Drache Paul durch Emilie veröffentlicht am 1.5.11

E: Hallo Paul,

Ich bin irgendwie nervös, ich habe das Gefühl, etwas steht an, etwas kommt auf mich zu, kanns aber nicht fassen und fühle mich entsprechend als ob ich auf einem Pulverfaß sitzte, das jederzeit hochgehen kann.

Paul: (Schmunzelt) Du hast es schon erfasst, etwas steht an, etwas sehr schönes, wundervolles.  Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen.  Freue Dich wie ein Kind vor Weihnachten.

E: Betrifft es nur mich oder auch das Kollektiv?

Paul:Das Kollektiv und somit auch Dich.

E: Du wirst mir also nicht verraten was es ist?

Paul:Nein, jetzt warte halt mal ab – die menschliche Ungeduld.

E: Nicht nur Ungeduld.  Ich glaube das ist auch so ein menschlicher Zug, immer wissen was kommt, schon vorab planen, nichts dem Zufall überlassen, alles unter Kontrolle.  Sind wir Kontrollfreaks?

Paul:(Lacht schallend) Was willst Du jetzt hören?

E: Die Wahrheit! Mehr