Archiv

Archive for the ‘Arthos’ Category

Arthos: Raus aus dem Drama!

16/04/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
es gibt einen neuen Blogbeitrag. 

Mit der Bitte um Veröffentlichung,
Andreas
 ….
Hast du schon einmal vom kosmischen Tipp-Ex gehört? Und von Hintertüren, durch die die künstliche Matrix in dir aufrechterhalten wird? Kennst du den Trick beim Loslassen und den einfachen, direkten und effektiven Weg?
 …..
Raus aus dem Drama!
 ….
Ich habe schon einmal ganz am Anfang dieses Gedanken-Logbuchs darüber geschrieben: das Drama. Ein altbewährtes Hausmittel gegen Glück, Freude und Leichtigkeit. Das betrifft alle Bereiche unseres Lebens und somit auch die Transformation. Haben wir nicht alle gelernt und hören es ständig, das wir ganz tief eintauchen sollen in Schmerz, Leid und negative Emotionen? Ich kann es nicht mehr hören und stelle mir die Fragen Wer profitiert davon?, Welchen Sinn soll das haben? und Was bringt es mir, wenn ich leide? Jedes Mal, wenn ich meine Schwingungen herabsetze, begebe ich mich in die Dunkelheit. Ich aber will ins Licht. Gibt es da nicht auch eine andere Möglichkeit, als im Drama zu versinken? Zum Beispiel beim Thema Inneres Kind… Es leidet so sehr und will erlöst werden. Und wir leiden mit, um zu es heilen? Sorry, aber das ist doch Quatsch. Kann man so tun, muss man aber nicht. Es darf auch einfach sein. Es darf leicht sein. Es darf in der Freude sein. Auch und gerade die Transformation.
…. 
Advertisements
Kategorien:Arthos

Licht wirft keinen Schatten

14/04/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
da die Dunkelheit derzeit verzweifelt versucht, zu überleben, ist es essentiell, achtsam zu sein und alle Türen zu schliessen. Wir sollten uns nicht darauf konzentrieren, möglichst viele Riegel und Schlösser anzubringen, sondern mit unserer Liebe das aufzulösen, was dem Licht im Weg steht. Die Augen sind das Fenster zur Seele – betrachte deshalb Alles durch die Augen der Liebe.

Arthos über die Welle des Lichts, den Film des Lebens, das Drehbuch der Liebe und den Wandel des Schauspielers. Lebensrichtige Botschaft 218.

Licht wirft keinen Schatten

Heute ist ein guter Tag, um einen Blick hinter den Schleier des Vergessens zu werfen und die natürliche Ordnung zu betrachten. Leben ist natürliche Ordnung. Das Leben fliesst aus der ewigen Quelle, fortwährend, immerwährend, sein wahres Wesen und somit seine Essenz, die Liebe der innewohnenden Göttlichen Blaupause ausdrückend. Das Leben ist vollkommen, und alles, was Leben ausdrückt, ist es ebenfalls. Diese Vollkommenheit drückt sich hinter dem Schleier aus, durch den die Menschen inkarniert sind. Der Schleier lüftet sich jetzt mit dem hereinkommenden Licht, das alle Schatten offenbart, da es auf Alles strahlt. Was ihm nicht gleich ist, kann ihm nicht standhalten. Das ist die grösste aller Gelegenheiten, die die Menschheit jemals hatte. Wer sich darauf einlässt und sich dem inneren Wandel hingibt, ihn zulässt, wird Eins mit dem Licht. In diesem Licht zeigt sich die wahre Grösse und Schönheit des vollkommenen Göttlichen Plans, der in den Herzen der Menschen lebt. Es bedarf der freiwilligen Entscheidung, ihn zu erkennen und zuzulassen, damit er sich entfalten kann. Entfaltung findet von Innen heraus statt. Das bedeutet, dass das, was kommt, nichts ist, was das Äussere verwandelt, sondern es drängt dich dazu, dein wahres Inneres zu erkennen und zuzulassen.

http://www.lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/licht-wirft-keinen-schatten.html

Im Licht der Liebe
Andreas

Kategorien:Arthos

Wende dich deiner Freiheit zu

09/04/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
hier eine neue Botschaft von Arthos zum Thema Freiheit:

Wende dich deiner Freiheit zu

Heute ist ein guter Tag, um deinen Ballast abzuwerfen. Ballast ist all das, was du festhältst, obwohl es dich in deiner Entwicklung behindert. Du hältst so Vieles fest, da du es einfach noch nicht losgelassen hast. Und das ist bedeutender, als du denkst, denn wenn du darüber nachdenkst, denkst du in die falsche Richtung. Wenn du darüber nachdenkst, denkst du über den Ballast nach, und nicht über die Freiheit. Darum ist nachdenken nicht der richtige Weg, denn du bist gewohnt, so zu denken, wie du halt denkst. Du bist es auch gewohnt, so zu fühlen, wie du fühlst. Und auch das Fühlen geht in die falsche Richtung, da du den Ballast fühlst, und nicht die Freiheit. Ballast ist all das, was dich von deiner Freiheit abhält. Und solange du das denkst und fühlst, was dich von deiner Freiheit abhält, bewegst du dich nicht in Richtung Freiheit, sondern unterliegst dem Sog des Gewohnten, des Bekannten. Das Gewohnte und Bekannte jedoch ist nicht deine Freiheit, sondern deine Unfreiheit.
Im Licht der Liebe
Andreas
Kategorien:Arthos

Arthos: Erwarte Wunder

30/03/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
Hier eine neue Botschaft von Arthos. Ich würde mich freuen, wenn du diese auf Nebadonia veröffentlichen könntest:

Wenn du aus dem chaotischen Spiel der Meinungen und Überzeugungen aussteigen willst, dann wäre es an der Zeit, die Ketten zu sprengen und dich von allen Fesseln zu befreien. Du kannst keine Wunder erwarten, solange du zweifelst und dich an deinen falschen Überzeugungen festhältst. Am Ende der Evolution erscheint Wahrheit – und das ist die einzige Wahrheit, die es geben kann. Das bedeutet Ankommen, und dann bist du Zuhause in Gott.

Arthos über Wunder und Zweifel, viele Erscheinungen und die Eine Wahrheit, den Grund für Evolution und das höchste Ziel im Leben der Menschen.

Erwarte Wunder

Heute ist ein guter Tag, um deine Ketten zu sprengen und dich von allen Fesseln zu befreien. Die Fesseln halten dich klein, und die Ketten binden dich an deine Hilflosigkeit. Kleinheit und Hilflosigkeit sind aber nicht ausserhalb von dir, sondern innerhalb. Willst du also deine Ketten sprengen und dich von den Fesseln befreien, so musst du dich über dein Denken und deinen Glauben erheben. Erwartest du Wunder oder erliegst du deinen eigenen Zweifeln? Beides ist real, und beides ist deine Wahrheit, solange du von ihr überzeugt bist. Wenn du zweifelst, kann es keine Wunder geben, denn Wunder geschehen nur dann, wenn sie auch zugelassen werden. Zweifel verhindern das Zulassen, und so muss geschehen, was scheinbar beweist, dass es keine Wunder geben kann. Doch Wunder sind möglich, wenn du bereit bist, loszulassen. Nun wirst du dich fragen, was du loslassen sollst, und ich sage: Lass dich selber los. Du bist von dir überzeugt, von deinem Selbst mit seinem Glauben, seinen Gewohnheiten und seinen Einschränkungen. An die Überzeugung von deinem menschlichen Selbst haben sich so viele andere Überzeugungen geheftet, dass Gott in dir vor lauter Ketten und Fesseln nicht mehr hervortreten kann.

Im Licht der Liebe
Andreas
Kategorien:Arthos

Botschaft von Arthos

22/03/2018 Kommentare aus
Lieber Wolf,
Kategorien:Arthos

Arthos: Das reine Herz

20/03/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
wir befinden uns in einer entscheidenden Phase. Die Lautstärke im Aussen nimmt zu. Panik nimmt zu. Verunsicherung nimmt zu. Chaos nimmt zu. Und dann steigen noch die Energien, steigen, steigen, steigen. Da draussen herrscht ein gewaltiger Sturm, und wenn du nicht von heftigen Böen mitgerissen und durch die Gegend gewirbelt werden willst, bleibt nur Eins: Begib dich ins Auge des Sturms. Das Auge ist in dir, in deinem Herzen. Da ist Ruhe. Da herrscht Frieden. Da regiert die Liebe. Da findest du zu dir.

Arthos über den Keil der Trennung, Schwarmintelligenz und ihren Trick, die Geburt des Zweifels, das Ende des Spiels und die kosmischen Wellen als inneres Ereignis.

Das reine Herz
Heute ist ein guter Tag, um in dir die Spreu vom Weizen zu trennen. Wie oft wurde dieser Satz schon gesagt und wie oft wurde die reine Wahrheit missbraucht, verfälscht und zur Spaltung der Einheit eingesetzt? Das ist die Verdrehung, die seit Tausenden von Jahren stattfindet, und immer noch fallen die Menschen auf sie herein. Es wird getrennt zwischen Schwarz und Weiss, Richtig und Falsch, Links und Rechts, Gut und Böse, Krank und Gesund, Arm und Reich. So wird der Geist vom Herz getrennt. Jeder Gedanke der Trennung stärkt die von gewissen Kräften gewollte Illusion einer gefährlichen Welt. Der Keil der Trennung wird in die Herzen der Menschen getrieben, und sie glauben den Einflüsterungen, machen sie zu ihrer Wahrheit und dadurch zu ihrer Wirklichkeit. Unschuldige Menschen werden missbraucht, um durch Angst und Schuld in Kopf und Bauch gehalten zu werden. Dadurch übersehen und vergessen sie das Wesentliche, ihre eigene Quintessenz: Das reine Herz.
…..
 …..
Im Licht der Liebe
Andreas
Kategorien:Arthos

Arthos: Was bist du wirklich?

15/03/2018 Kommentare aus

Lieber Wolf,
Nichts wird dich retten, wenn du dich nicht selber rettest. Alle Wege, die du gehen kannst, führen dich früher oder später zu dir und zu dem, was du wirklich bist. Solange du dich nach Aussen wendest, kannst und wirst du dich nicht finden. Solange du den heiligen Gral als Ding betrachtest, das du irgendwo suchen musst, solange wirst du ihn nicht finden. Solange du dich nicht bedingungslos selber liebst, wirst du nicht lieben können. Solange du glaubst, der Himmel wäre über dir, wird er immer wieder auf dich herabregnen. Solange du dich selber belügst, wirst du keine Wahrheit sein. Und wenn du keine Wahrheit bist, da du dich nicht liebst, bist du auch nicht wahrhaftig.

Arthos über Loslassen und Angst vor der Einheit, einen Schubkarren, den du vor dir herschiebst, die einzige Instanz und warum du nicht deine Überzeugungen bist.

Was bist du wirklich?

Heute ist ein guter Tag, um dich liebevoll anzunehmen. Fällt es dir schwer, dich dir selber in Liebe zuzuwenden, dich in deine sprichwörtlichen Arme zu nehmen, zu halten und dich bedingungslos zu lieben? Falls ja, hast du deine innere Arbeit noch nicht abgeschlossen. Diese schon so oft angesprochene innere Arbeit ist die Tür in deine Freiheit. Solange du nicht bereit bist, alles hinter dir zu lassen, hast du all den Ballast vor dir. Du bist verstrickt in deine eigenen Gedanken, Muster und Gefühle, und dein innerer Glaube verhindert, dass du dich frei in das spirituelle Wesen entfaltest, das du in Wahrheit bist. Dieses spirituelle Wesen macht eine menschliche Erfahrung, in der es sich in all den Fäden der Illusion verirrt hat. Nun klebst du darin fest und hältst die Illusion für real. In der Illusion ist aber kein Platz für die Wahrheit. Somit ist in der Nicht-Liebe kein Platz für Liebe. Deshalb fällt es dir so schwer, dich anzunehmen und vollkommen zu lieben.

http://www.lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/was-bist-du-wirklich.html

Im Licht der Liebe
Andreas

Kategorien:Arthos