Archiv

Archive for the ‘2012Spirit/Gehvoran’ Category

Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

12/02/2018 Kommentare aus

Wenn sich Menschen erstmals mit Themen wie Archonten oder anderen fremden oder dunklen Energien beschäftigen, und dann auch noch feststellen, sie selbst könnten davon bereits stark betroffen sein, entsteht oft ein Gefühl von Machtlosigkeit und dem Bestreben, eine sofortige Loslösung herbeizuführen. Sind es Vorhaben, die einfach nicht gelingen wollen, immer wiederkehrende „dunkle“ Träume, finanzielle Probleme, Krankheit oder gar mysteriöse Erscheinungen in der eigenen Wohnung?

Gibt es Fremdenergien überhaupt?

Fremde Energien sind eigentlich nicht fremd. Sie entwickeln sich zunächst aus der eigenen Lebensenergie heraus, die sich im feinstofflichen Energiesystem des Menschen als störenden Faktor bemerkbar macht. Dies kann nur dann geschehen, wenn etwas im „System“ nicht in Ordnung ist. Genauso wie sich auch auf der körperlichen Ebene eine Krankheit als ein Zeichen, dass etwas nicht geheilt ist, manifestieren kann. Dann ist es durchaus möglich, dass sich im gestörten Energiesystem des Menschen etwas festsetzt, um Energie zu tanken, was man gemeinhin als Fremdenergie, dunkle Energie oder auch Archonten bezeichnet. Durch Zufall ist es nicht möglich „Opfer“ von energetischen Attacken zu werden…..

Quelle und weiter: Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

Advertisements
Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Supermond: Weibliche Urkraft und Potenzial zur Veränderung

31/01/2018 Kommentare aus

Mondfrau

Spannende Zeiten sind das derzeit. Und das seit ungefähr 26.000 Jahren! 😉 Während wir auf den Superblutbluemond warten, der uns sicherlich wieder intensive Energien bescheren wird, werden wir von den täglich zunehmenden Informationen bald erschlagen sein, falls wir bei der Auswahl nicht selektiv vorgehen. Wenn wir uns der Mondgöttin zuwenden, kann sie uns an die Zyklen der Natur erinnern und uns mit der weiblichen schöpferischen Urkraft verbinden.

Seit meinem letzten Beitrag kurz vor Weihnachten sind nun tatsächlich schon wieder knapp sechs Wochen vergangen und so manch eifriger LeserIn fragte sich vielleicht, wann es bei Gehvoran endlich wieder weitergeht (Danke auch für die zahlreichen Nachfragen!). Daher fühle ich mich freundlich dazu aufgefordert, wiedermal ein Lebenszeichen von mir zu geben… 😉

Quelle und weiter: www.gehvoran.com/2018/01/supermond-weibliche-urkraft-und-potenzial-zur-veraenderung/

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Wiederkehr des Lichts und Jahresabschluss

21/12/2017 Kommentare aus

Alter Leuchtturm

Das nun fast schon wieder vergangene Jahr steckte politisch und gesellschaftlich weltweit wieder voller Überraschungen, und vermutlich verlief auch dein ganz persönliches Jahr ganz anders, als du so ziemlich genau vor 365 Tagen geplant hattest, nicht wahr? 😉 Fühlen wir diese überaus schnell verlaufende und transformatorische Zeit nicht jedes Jahr immer wieder aufs Neue? Wenn wir diesen unaufhaltsamen Prozess neutral reflektieren wird umso deutlicher, dass unser eigenes Glück nur in uns selbst zu finden ist, nirgendswo da draußen. Auch wenn das „da draußen“ unser Leben sicherlich hier und da beeinflusst – und nicht immer sind wir in der Lage aktiv selbst einzugreifen. Das Entscheidende ist nur, wie wir damit umgehen und welche Bedeutung wir dem geben. Aber vielleicht war es ja auch genau umgekehrt und dein Jahr war viel angenehmer, als irgendwie erwartet 🙂

Beginn der magischen Zeit

Falls etwas völlig schief verlaufen ist, als wir uns das eigentlich vorgestellt haben, grämen wir uns nicht. Vielleicht bewahrte uns das Schicksal ja in Wahrheit vor einem Unglück, auch wenn wir das wahrscheinlich nie erfahren werden. Fokussieren wir also in bestmöglichster Klarheit lieber unser eigenes Leben und nehmen die eine oder andere Modifikation vor, wenn uns eine entsprechende Erkenntnis geschenkt wird. Die nun beginnenden Tage sind hierfür geradezu prädestiniert! Denn mit dem Ende des kalendarischen Jahres beginnt die magische und stille Zeit…..

Quelle und weiter: Wiederkehr des Lichts und Jahresabschluss

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Die interdimensionale Bedeutung Jerusalems

11/12/2017 Kommentare aus

Felsendom

Vordergründig mag die Entscheidung des US-amerikanischen Präsidenten Trumps, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, rein politischer Natur zu sein. Den wahren Machthabern auf diesem Planeten geht es jedoch weder um politische noch um religiöse Motive. Beide Motive werden nur vorgeschoben um die Menschen zu spalten, damit sie nicht merken dass sie lediglich ein Spielball der Herrschenden sind. Abgesehen haben es die Eliten vor allem auf den Felsendom (Dome of the Rock) und den Berg Moriah, denn dort verbergen sich mutmasslich magische Kräfte. Über die Strategie zum ausgerechnet „jetzt“ erfolgten Bekenntnis zu Jerusalem kann aber nur spekuliert werden. Interessant sind vor allem die interdimensionalen Funktionen des Felsendoms.

Die Eliten sowie ihre Erfüllungsgehilfen, also Trump und das Weiße Haus, gehen nun einhergehend mit der geheimen Agenda einen entscheidenden Schritt weiter und legen überraschenderweise ihre wahren Machtstrukturen offen. Auch wenn international vor allem in der muslimischen Welt eine große Empörung wegen Trumps Entscheidung medial vertreten wird.

„Unter dem Felsendom fließen Flüsse des Paradieses, die dem Himmel am nächsten liegen“

Deutlich wird die interdimensionale Bedeutung des Felsendoms wenn man bedenkt, dass die „Himmelfahrt Mohammeds” eng mit diesem Ort verbunden ist. Auf dem Tempelberg ließ Kalif Abd al-Malik um das Jahr 692 den Felsendom anstelle eines vormals entstandenen hölzernen Vorgängerbaus erbauen.

Quelle und weiter: http://www.gehvoran.com/2017/12/die-interdimensionale-bedeutung-jerusalems/

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Beseelte Gegenstände und ihre Auswirkungen auf uns

26/11/2017 Kommentare aus

Engelskulptur aus SteinJede Manifestation ist der schöpferische Ausdruck von Gedanken einer oder mehreren Seelen. Daher schwingen in jedem materiellen Gegenstand seelische Anteile mit. „Gedanken erschaffen Materie“ war nicht nur eine der bedeutendsten Erkenntnisse von Buddha. Die Wissenschaft der Quantenphysik bestätigt uns jetzt, dass alles Materielle aus Schwingungen besteht, denen irgendwann einmal Energie – wie beispielsweise eine Idee oder eine Vision – vorausgegangen ist. Jede Schöpfung, die sich als Gegenstand materialisiert, beinhaltet also Schwingungen, universelle Energie, ausgehend von einem Menschen. So bestätigt sich auch die schamanische Weltanschauung, die besagt, dass alles was uns umgibt, beseelt ist. Sicherlich kennt jeder folgendes Phänomen: Ein bestimmtes elektronisches Gerät lässt sich nur beim erstem Mal perfekt einschalten, wenn der Eigentümer selbst den ON-Knopf betätigt, ansonsten verhält es sich so, als hätte es einen technischen Defekt. Mal funktioniert es, mal funktioniert es nicht. Oder das uralte Auto springt nur an, wenn der Besitzer selbst am Lenkrad sitzt, bei jemand anderen funktioniert die Zündung einfach nicht. Alles Zufall?

Der seelische Ausdruck ist entscheidend

Mütter freuen sich bekanntlich am Meisten wenn ihre Kinder ihnen beispielsweise selbstgebastelte oder selbstgemalte Gegenstände schenken, ihre Freude ist viel größer als wären es gekaufte. Denn darin findet sich ein Ausdruck der Ur-Seele wieder, sichtbar gemacht durch das kreative Wirken und die kleinen zarten Hände des Kindes. Auch wenn es sich dabei vielleicht nur um bunte Kritzeleien handelt. Etwas selbst zu schöpfen ist also die höchste Form der seelischen (und später materiellen) Manifestierung…..

Quelle und weiter: Beseelte Gegenstände und ihre Auswirkungen auf uns

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Mythentanz mit den Dämonen zum Licht

15/11/2017 Kommentare aus

Blonde Frau als mystischer Engel

Mythen regen unsere Fantasie an und sind heilsam für unsere Seele. Sie drücken etwas aus, was wir irgendwie schon immer gespürt und gewusst haben, aber bewusst meist nicht so recht wahrnehmen können. Auch und gerade weil sich ihre Spuren oftmals verlieren und die wahren Verfasser meist unbekannt sind, umgibt sie ein mysteriöser Zauber, in den wir eintauchen und uns darin verlieren dürfen. Wer den Zauber zulässt erweckt die Götter zum Leben, lässt fantastische Wesen fliegen und erfährt eine tiefe Verbundenheit mit den Helden und unseren Ahnen längst vergangener Zeiten. Mythen faszinieren, weil sie in Wahrheit viel menschlicher und natürlicher sind, als wir glauben – in unserer weitgehend verkünstlichten Welt. Sie verschmelzen mit unseren Träumen und erheben sich zu purem Leben. Mythen sind viel mehr als nur Geschichten, denn in ihnen finden wir Menschen uns wieder, sie spiegeln unsere Sehnsüchte, Bedürfnisse, Ängste und Schatten. Die sagenhafte Trilogie „Herr der Ringe“ beispielsweise basierte auf uralten Mythologien und stieg mittlerweile selbst in den Rang eines Mythos auf. Die Geschichten, die dort erzählt werden, bekommen eine ganz andere und tiefere Bedeutung, wenn man bedenkt, dass beispielsweise die Neun Gefährten den neun Bewusstseinsstufen der Menschheit entsprechen. Und auch ansonsten stellen sämtliche Facetten von „Herr der Ringe“ innere Seelenentwicklungsprozesse dar.

Die Neun Bewusstseinsstufen
Der Maya-Kalender beschreibt die neun Bewusstseinsstufen, die nach über 16,4 Milliarden Jahren am 21.12.2012 vollendet wurden, um sich danach auf der Erde und bei den Menschen Schritt für Schritt zu manifestieren. Der Mensch als Schöpferwesen ist dann nicht mehr bereit, jedwede Art von Leiden weiterhin zu erfahren (dies entspricht auch u.a. der Auflösung von Karma). Um diesen Zustand zu erreichen braucht es die Entwicklung, aus der Dunkelheit herauszutreten und sie gleichsam zu erhellen.

Quelle und weiter: Mythentanz mit den Dämonen zum Licht

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran

Der Seher – der Film

05/11/2017 Kommentare aus

Seine Lebensaufgabe sah er darin, das Himmelreich auf Erden zu manifestieren. Der Seher Calle de Montsegúr aus Andalusien (1934-2007) hatte die besondere Gabe, Menschen zu heilen, auch ohne diesen direkt gegenüber zu stehen. Dazu „loggte“ er sich in das Energiefeld des kranken Menschen ein und scannte dessen Organe, Funktionen, Gedanken und Chakren. Lars Muhl war einer von ihnen. Zwei Jahre lang war er aufgrund einer rätselhaften Krankheit ans Bett gefesselt, als er durch eine Bekannte auf den Seher stieß, in dessen Behandlung er sich fortan begab. Nach vollständiger Heilung entschied er sich, noch tiefer in die magische Welt des Heilers einzutauchen und besuchte ihn in den Jahren zwischen 1999 und 2003 so oft es ihm möglich war. In diesen Jahren entstanden mit Muhls VHS-Kamera teils geheime Originalaufnahmen, die die Arbeit, die Gedanken und die Visualisierungstechniken des Heilers für die Nachwelt festhielten. Der Seher Calle de Montsegúr lehrt uns im Oktober 2017 veröffentlichten Film den Spagat zwischen der Auflösung des Egos und des Ichs auf der einen, sowie der Existenz in der „Wirklichkeit“ auf der anderen Seite.

Das Erwachen der Frauen

Der Seher war weder perfekt, noch ein Heiliger. So trank er gerne Rotwein in einer der zahlreichen Bodegas der andalusischen Kleinstädte, rauchte Zigaretten und flirtete gerne mit Frauen, bedächtig und respektvoll, ohne diese dabei zu bedrängen…..

Quelle und weiter: Der Seher – der Film

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran