Startseite > Transinformation > Der wahre okkulte Grund für die Raketenangriffe im April 2018 in Syrien

Der wahre okkulte Grund für die Raketenangriffe im April 2018 in Syrien

25/04/2018

[Der Artikel beginnt mit einem Hinweis auf die Wichtigkeit der Friedens-Meditation, zu der Cobra für den Zeitpunkt des Neumonds am 16. April 2018 aufgerufen hatte, und einem beherzten Aufruf zur Teilnahme an der Mediation und an den weiteren Mediationen, die auf  welolvemassmeditation (in deutsch hier) aufgeführt sind. Diese letzte Neumond-Friedensmeditation hatte zwar leider gemäss Cobras neuestem Post die kritische Masse nicht erreicht, aber doch „einen starken Einfluss auf die geopolitische Lage in Syrien …“, siehe hier.]

 

Viele Menschen – vor allem Trump-Fürsprecher oder fanatische Anhänger von „QAnon“ – versuchen mit mentaler Gymnastik die Gründe für die Raketenangriffe zu erklären, die in den frühen Morgenstunden des 14. April 2018 auf syrische Ziele stattfanden.

Es gibt viele Schichten von Winkelzügen und Täuschungen dieses Angriffs, doch wenn man die Aktion aus der Optik einer „nicht-menschlichen parasitären Intelligenz“ (NHPI) betrachtet, die darauf aus ist, das psychologische und energetische Gefängnis der Menschheit aufrechtzuerhalten, dann werden die Motive kristallklar.

Aber sind die Leute wirklich bereit, eine solche Erklärung in Betracht zu ziehen? Nur wenige werden das tun, fürchte ich. Ich erwarte, dass ich von denen verspottet werde, die viel sachkundiger sind als ich beim Verfolgen der Nachrichten in den alternativen Medien.

Die Popularität der meisten Webseiten der alternativen Medien basiert auf der Angst.  Es ist aber Angst die ‚primäre Nahrungsquelle‘ der NHPI – die jenen, die mit dem Gnostizismus vertraut sind auch bekannt sind unter dem Namen „Archons“. Die wahre nicht-physische Kontrollstruktur ist viel zu komplex, als dass sie hier kurz zusammengefasst werden könnte, aber es gibt eine negative Fraktion, deren Hauptziel seit dem Konzil von Nicäa darin besteht, die Menschheit in einem Zustand der Angst und Unwissenheit zu halten: Es ist die Gesellschaft Jesu – auch bekannt als „Die Jesuiten“:  http://2012portal.blogspot.com/2013/11/the-jesuit-agenda.html (bei uns hier)

Obwohl die Jesuitenfraktion vor dem 16. Jahrhundert nicht „offiziell“ existierte, waren deren Ideale und Konzepte im gesamten Mittelalter schon in Gebrauch. Erst als die Renaissance-Bewegung das Bewusstsein der Menschen des Westens zu befreien drohte, wurde von der Familie Farnese des Schwarzen Adels eine spezielle Task Force ins Leben gerufen, um die Kontrolle über den Geist der Angehörigen des Christentums zu behalten.

In der heutigen Zeit sind die Jesuiten stark auf ausgelagerte Abteilungen angewiesen, die ihre Drecksarbeit erledigen, so dass die ultimative Agenda nie vollständig verstanden werden kann. Aber es gibt Involvierte auf hohen Stufen, so unter den Rittern von Malta (SMoM) und unter den Freimaurern des 33. Grades, die nicht zu diesen ausgelagerten Fraktionen gehören, die gefährliche negative Wesen sind und die zu den Jesuiten gehören.

Sie sind spezialisiert auf die Erzeugung von Angst und Täuschung, und auf die Aufrechterhaltung der Kontrollmatrix mit allen möglichen Mitteln. Das bedeutet auch Aufteilung, Untergliederung und Abschottung von Schlüssel-Informationen und die Erzeugung von Verwirrung durch kognitive Dissonanz.

Auf unserer Existenzebene kann sich Verwirrung leicht in Angst umwandeln –  besonders bei denjenigen, die die Beziehung zwischen dem menschlichen Bewusstsein und dem Energienetz der Erde verstehen.

Syrien hat 5 grosse Energiewirbel:  Aleppo Homs Palmyra Raqqqa Manbij

Im hier nochmals gezeigten Beitragsbild zu diesem Artikel kann man sehen, wie sich diese Energiewirbel auf die globalen Ley-Linien auswirken:

Quelle und weiter: http://transinformation.net/der-wahre-okkulte-grund-fuer-die-raketenangriffe-im-april-2018-in-syrien/

Kategorien:Transinformation