Startseite > 2012Spirit/Gehvoran > Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

12/02/2018

Wenn sich Menschen erstmals mit Themen wie Archonten oder anderen fremden oder dunklen Energien beschäftigen, und dann auch noch feststellen, sie selbst könnten davon bereits stark betroffen sein, entsteht oft ein Gefühl von Machtlosigkeit und dem Bestreben, eine sofortige Loslösung herbeizuführen. Sind es Vorhaben, die einfach nicht gelingen wollen, immer wiederkehrende „dunkle“ Träume, finanzielle Probleme, Krankheit oder gar mysteriöse Erscheinungen in der eigenen Wohnung?

Gibt es Fremdenergien überhaupt?

Fremde Energien sind eigentlich nicht fremd. Sie entwickeln sich zunächst aus der eigenen Lebensenergie heraus, die sich im feinstofflichen Energiesystem des Menschen als störenden Faktor bemerkbar macht. Dies kann nur dann geschehen, wenn etwas im „System“ nicht in Ordnung ist. Genauso wie sich auch auf der körperlichen Ebene eine Krankheit als ein Zeichen, dass etwas nicht geheilt ist, manifestieren kann. Dann ist es durchaus möglich, dass sich im gestörten Energiesystem des Menschen etwas festsetzt, um Energie zu tanken, was man gemeinhin als Fremdenergie, dunkle Energie oder auch Archonten bezeichnet. Durch Zufall ist es nicht möglich „Opfer“ von energetischen Attacken zu werden…..

Quelle und weiter: Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

Kategorien:2012Spirit/Gehvoran