Startseite > Allgemein > Folgt Gefühl den Worten oder das Wort dem Gefühl

Folgt Gefühl den Worten oder das Wort dem Gefühl

03/08/2017

Lieber Wolf,

hier der neue Blogeintrag. Wie immer mit der Bitte um Veröffentlichung auf deiner Seite. Vielen lieben Dank im voraus. 
Liebe Grüße
Wilfried

Folgt Gefühl den Worten oder das Wort dem Gefühl

Ist es wirklich so wichtig wohin man sein Gedankengut lenkt? Steht nicht das Gefühl im Vordergrund? Es gibt einige Stufen in der Evolution einer neuen Generation des Menschen und eine davon ist die Intuition und die Fähigkeit der Empathie. Nun könnte man meinen, dass alles aus dem Gefühl einer Macht entspringt. Nun ist dem eben nicht so. Mächtig zu sein heißt Größe, über etwas zu stehen, mächtig zu sein etwas zu sein. Nur, wenn der Mensch etwas sein möchte, was ist es denn was er sein wird? So lange man glaubt Macht besitzen zu müssen um etwas zu sein, besteht die Gefahr über etwas stehen zu wollen. Und das Wollen verfängt sich schnell in einer Illusion des „über etwas zu stehen“.

Probiert es selbst aus und geht in das Gefühl mächtig zu sein. Wie schnell steht man über den Dingen. Wirklich über den Dingen zu stehen bedeutet Ruhe in sich einkehren zu lassen. Wer die Ruhe in sich trägt gewinnt an Harmonie in seinem Leben. Wer Macht in sich trägt lässt den Keim der Zwiespalt gedeihen. Liebe ist keine Macht!
Advertisements
Kategorien:Allgemein