Startseite > Allgemein > Der Mensch als Transformator des weltlichen Schicksals

Der Mensch als Transformator des weltlichen Schicksals

11/07/2017

Hallo Wolf,
und hier noch mal ein aktueller Blogeintrag. Würdest du ihn bitte Veröffentlichen Herzensdank dafür.

Ganz liebe Grüße
Wilfried
Der Mensch als Transformator des weltlichen Schicksals

In der ganzen Menschheitsgeschichte gibt es Zerstörung und nur deshalb weil der Mensch es integrierte. Es scheint bereits als normal zu gelten zu zerstören. Es ist nichts anderes als ein Sinneswandel notwendig, um das Zerstören in Erschaffen umzuwandeln. Als Beispiel gilt immer wieder der Tod, der letztendlich als der Zerstörer des Lebens gilt. Doch ist es wirklich so? Aus meiner persönlichen Sicht kann ich das ganz und gar nicht so empfinden. Zerstörung ist und bleibt ein Gewaltakt. Klar hat die ganze Menschheit es vollbracht Gewaltakte am laufenden Band zu produzieren. Von Zerstörung im Kleinen bis hin zur Zerstörung im Großem. Und es kann sogar gerechtfertigt werden. Ohne einer Zerstörung kann nichts Neues entstehen. Das zumindest gilt aus der Perspektive einer alten und primitiven Kultur her gesehen.

Quelle und weiter: https://www.spirit-portal.com/2017/07/09/der-mensch-als-transformator-des-weltlichen-schicksals/

Advertisements
Kategorien:Allgemein