Startseite > Allgemein > Askese, Verzicht, Losschälung, Riten oder Tugendübungen

Askese, Verzicht, Losschälung, Riten oder Tugendübungen

25/06/2017

Lieber Wolf,
hier der neue Blogeintrag mit der Bitte um Veröffentlichung. Wie immer recht herzlichen Dank im voraus.

Liebe Grüße
Wilfried

Askese, Verzicht, Losschälung, Riten oder Tugendübungen

Askese, Verzicht, Losschälung, Riten oder Tugendübungen sind gewiss edle und schöne Gepflogenheiten, aber sie sind eben doch nur von uns Menschen ausgedacht. Ihre Planung aber dient unweigerlich irgendeinem Zweck oder Ziel, das wiederum notwendig im Bereich des Gedachten, des Bekannten liegt. Gewissheit über das Namenlose zu suchen, heißt das Namenlose verleugnen. Alle Gewissheit, die man zu finden glaubt, stammt aus den Quellen des Gewesenen, des Gewussten. Darum muss der Verstand ganz und bis zu seinem tiefsten Grund still werden, aber diese Stille ist weder durch Opfer noch durch gewollte innere Erhebung oder Unterdrückung zu erlangen. Die Stille kommt ganz von selbst, wenn der Verstand nicht mehr sucht und nicht mehr nach dem ›Werden‹ trachtet.
Advertisements
Kategorien:Allgemein