Startseite > Transinformation > Wie der Schleier geschaffen und aufrechterhalten wird – ganz wissenschaftlich

Wie der Schleier geschaffen und aufrechterhalten wird – ganz wissenschaftlich

18/06/2017

In 2 Artikeln erwähnte Cobra kürzlich die Untersuchungen der NASA, die genau erklären, wie ‚der Schleier‘, also der Kopf der Plasmawesenheit an Ort und Stelle gehalten werden. Hier sind die relevanten Artikel für euch zusammengestellt.
Cobra: Der Kopf ist innerhalb des Plasmaanomalie Akkretionswirbels (*) nahe der Oberfläche des Planeten Erde positioniert – mit seinem äusseren Rand etwa 3 Erdradien vom Planetenzentrum, wie es hier im Detail beschrieben wird: Bericht über die Situation vom 12. Februar 2017. Die Mainstream-Wissenschaft hat die Aussenkante vor ein paar Jahren „entdeckt“:

Die Van-Allen-Sonden der NASA finden eine undurchdringliche Barriere im Weltraum

Bezüglich des Van-Allen-Strahlungsgürtels, der aus sozusagen zwei Donuts von brodelnder Strahlung besteht, die die Erde umgeben, wurden nachgewiesen, dass er eine nahezu undurchdringliche Barriere beinhaltet, die verhindert, dass die schnellsten und energischsten Elektronen die Erde erreichen.

Eine Wolke von kaltem, geladenem Gas um die Erde, die Plasmasphäre genannt (hier in lila dargestellt), interagiert mit den Teilchen in den Strahlungsgürteln der Erde (in grau dargestellt), eine undurchdringliche Barriere erschaffend, die die schnellsten Elektronen daran hindert, sich näher an unseren Planeten zu bewegen. Kredit: NASA / Goddard

Die Van-Allen-Gürtel sind eine Ansammlung von geladenen Teilchen, die durch das Magnetfeld der Erde angezogen wurden. Sie können in Reaktion auf eingehende Energie von der Sonne zu- und abnehmen. Manchmal schwellen sie stark genug ab, um Satelliten in der Erdumlaufbahn der schädigenden Strahlung auszusetzen. Durch die im August 2012 entsandten Van- Allen-Sonden der NASA wurde es nun ermöglicht, diese Region zu studieren. Dabei entdeckte man auch den temporären Abfluss der Teilchen. Im November 2014 erschien eine Veröffentlichung zu diesem Thema in einer Ausgabe von Nature…..

Quelle und weiter: http://transinformation.net/wie-der-schleier-geschaffen-und-aufrechterhalten-wird-ganz-wissenschaftlich/

Advertisements
Kategorien:Transinformation