Startseite > Transinformation > Das Individuum jenseits der kollektiven Kultur

Das Individuum jenseits der kollektiven Kultur

12/06/2017

„Der Geist hat keine Verpflichtung dazu, ein Behältnis zu sein.“ (The Underground, Jon Rappoport)

Erstens: Die Elite-Männer, die die Massen manipulieren, stehen ausserhalb des Kollektivs, doch sie sind nicht frei. Ihre einzige Macht stammt aus der Verminderung der Macht der anderen.

Sie kennen keine andere Art von Macht.

Die Idee, dass sie in sich selbst, als Individuen, ein kreatives Feuer haben, ist ihnen völlig fremd.

Zweitens: Jede grosse verdeckte Operation hat das gleiche Ziel: „Besiege den Feind und erhalte dadurch mehr Kontrolle.“

Doch Kontrolle worüber?

Über all die üblichen Antworten hinaus ist die grundlegendste Antwort: „Die Kontrolle über den Geist“.

Mehr von diesem Beitrag lesen^

Advertisements
Kategorien:Transinformation