Startseite > OSIRA > Osira „Der Neumond am 25. Mai 2017“

Osira „Der Neumond am 25. Mai 2017“

22/05/2017

Die Energien sind wieder merklich angestiegen, was zur Folge hat, daß diejenigen mit fiesen Absichten es immer schwerer haben, damit durchzukommen. Noch haben die Elitären Ober- wasser, da sie wieder einige Wahlen ‚gewonnen‘ haben, es fragt sich nur auf welche Weise.
Derweil diskreditieren sich unsere Politiker selbst, indem sie ständig volksferne bis sinnfreie Entscheidungen treffen, sodaß dem Volk nun eigentlich der Hut hochgehen müßte. Der größte Fauxpas war sicherlich der von Verteidigungsministerin von der Leyen, die Generäle vor der anberaumten Versammlung vom eigenen MAD filzen zu lassen – was für eine Entwürdigung, die einen größeren Vertrauensverlust zur Folge gehabt haben muß.

Da darf man sich dann nicht wundern, wenn die Stauffenbergs des Landes – so es sie noch gibt – vielleicht eine Renaissance erleben. Der Widerstand wird jedenfalls größer, auch die Distanz der Meinungsverschiedenheiten, vor allem aber die Entfernung zwischen Regierung und Volk.

Die neusten Aktionen auf Befehl der Verteidigungsministerin, alle Standorte der BW auf Relikte der Wehrmacht zu durchsuchen und diese zu entfernen, hatten lediglich zur Folge, daß eine alte Rot-Kreuz-Fahne abgehängt wurde, wie ein Bild von Ex-Kanzler Helmut Schmidt als junger Offizier. Über 70 Jahre hat es niemanden gestört, und jetzt sind es braune Überbleibsel? Auch wenn Schmidt später zum Bilderberger mutiert ist, so hatte er schon als Hamburger Senator mehr Mut als alle Kanzler nach Bismarck – und das gilt es schließlich zu würdigen. Es steckte wahrscheinlich etwas mehr hinter Uschi’s Befehl, vielleicht die Angst vor Revolte – wir wissen es noch nicht…..

Quelle und weiter: Osira 

Advertisements
Kategorien:OSIRA