Startseite > 2012Spirit/Gehvoran > Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

31/03/2017

„Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ ist die Verfilmung des bekannten Buches, dass alleine in Deutschland über eine Million Leser inspirierte. In der zutiefst berührenden Geschichte geht es um einen traumatisierten Mann, der nach Jahren der Trauer und der Wut wieder zurück zu sich selbst findet. Ein schwerer Schicksalsschlag führt dazu, dass der Protagonist „Mack“, grandios gespielt von Sam Worthington („Avatar – Aufbruch nach Pandora“) in Depressionen zu versinken droht. Ein Brief mit dem Absender „Gott“ führt ihn eines Tages zu den Ort, eine alte Hütte in den kanadischen Bergen, an dem sich die letzte Spur seiner damals entführten kleinen Tochter befand. Überraschenderweise wartet dort auf ihn „Gott“ in Form von verschiedenen menschlichen Erscheinungen, die ihn sanft und liebevoll versuchen aufzufangen in seinem Leid, was er anfangs kategorisch ablehnt. Gott selbst ist eine mütterlich wirkende Frau und arbeitet in der Küche. Jesus Christus ein hebräischer Handwerker, der oft in seiner Werkstatt zu tun hat und der Heilige Geist eine junge asiatische Frau mit Namen Sarayu („Wind“), die sich um den Garten kümmert.

So skeptisch „Mack“ anfangs an den surreal anmutenden Umständen (und an sich selbst) zweifelt, so dankbar lässt er sich immer mehr ein auf ein nochmaliges Heineinspüren in das schreckliche Geschehen. Er offenbart im Laufe der Geschichte die tiefsten Abgründe seiner Seele, aber auch die unterdrückten Hoffnungen seines Herzens. Seine Schuldgefühle schwinden bald und er kann auch seiner Familie bald wieder Mut geben….

Quelle und weiter: http://www.gehvoran.com/2017/03/die-huette-ein-wochenende-mit-gott/ 

Advertisements
Kategorien:2012Spirit/Gehvoran