Startseite > Allgemein > Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

19/02/2017

briefunabhängige Blog-Diskussionsabteilung die für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind !!!



Neues bei Quer-Denken:

Ich suggeriere mich gesund – Selbstheilung durch mentale Steuerung

Urfeld-Balance – effektiver Schutzraum für den Körper (Teil 1)


Hallo Wolf,
hier wieder einer meiner „grünen“ und zum Umdenken inspirierender
Beiträge !
„Ein Jahr achtsam Leben, ein ärztlich begleitetes Lifestyle-Programm“
Weiss sagte, dass eines der stärksten Programme von Ethos Health „Ein
Jahr Achtsam Leben“ ist. Dieses umfassende, ärztlich geführte
Lifestyle-Programm beinhaltet Weiss‘ 30-tägige Herausforderung – ein
„Detox“ Programm mit intensiven Ernährungsumstellungen mit tiefgründigen Veränderungen.

hier weiter: https://netzfrauen.org/2017/02/18/arzt-farmer/
herzlich von Brigitte


Advertisements
Kategorien:Allgemein
  1. tulacelinastonebridge
    19/02/2017 um 11:05

    Aha einen Probelauf hats wieder gegeben, den 5000sten. 😉

    Dann gibt’s Aufstiegsschriften Band 1, das braucht hier ja auch niemand.

    Christialina, na die Zeiten von Hasskommentaren an Christalline und an Gio gehören wohl auch der Vergangenheit an.

    Und dann gibt’s noch die monatliche Aufstiegswelle nach dem Vollmond und auch die Drogen dürfen nicht fehlen.

    Also alles wie immer. 🙂 Ahja und Cobra und die Sternensaaten haben den Octupussy befreit, ebenfalls zum 5000sten mal.

    Und fertig. 🙂

  2. tulacelinastonebridge
    19/02/2017 um 11:52

    Erst im gemeinsamen Leben mit einem Menschen lernen wir seinen moralischen Charakter kennen, erst im Gespräch mit Ihm sehen wir, ob er einen reinen Geist hast. In schweren Zeiten erkennen wir seine Kraft, im Umgang mit ihm lernen wir seine Weisheit kennen. Doch für all das brauchen wir Zeit und müssen aufmerksam sein. Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen und Intelligenz, ohne sie kennen wir einen Menschen nicht.

    Buddhistische Weisheit

  3. tulacelinastonebridge
    19/02/2017 um 21:43

  4. Koradhy
    20/02/2017 um 01:22

    @alpp69

    „“…und ja ich HAB die Raumschiffe gesehen und sie haben auf meine Gedanken reagiert..““
    alpp

    Na und ? Tzsss..
    Ich habe sogar vor ca. 6 J. zusammen mit meiner Hauptfrau 😉 , zwei sehr deutliche, größere Lichtschiffe direkt über unserem Haus gesehen.
    Lichtschiffe deshalb, weil sie tatsächlich sehr grell leuchteten.
    Die waren sogar sehr tief, so gefühlte 30-50 m.
    Wir haben sie eindringlich aufgefordert zu landen, aber nöö, unsere Gedanken wurden leider nicht erhört.
    Nach kurzer Zeit über unseren Dächern, erhöhten die Beiden Schiffe ihren Speed progressiv und verschwanden einfach.

    Übrigens sind viele Objekte da oben unterwegs, wenn man bei klarem Wetter mal genauer hinschaut. Oft sogar mit völlig aberwitzigen Flugmanövern.
    Wir haben das schon öfter gemeinsam beobachtet. Für uns ist das nix außergewöhnlich neues mehr.

    Aber dennoch, na und ?
    Ein Paar Lichtschiffchen, die auch noch trotz aufforderung zu feige zum landen sind, machen noch längst keinen „Aufstieg“, „Wandel“, „Event“, „Transformation“ u. ä. Es könnten ja auch statt UFO’s, „BFO’s“ aus irgendwelchen irdischen Black-Projects sein. Soo unwahrscheinlich ist das gewiss nicht.

    Von daher lassen wir uns bestimmt nicht mit nun schon ewig nur widergekäuten, bloßem L+L Geschafel einlullen.
    Bevor die „Echten“ Lichtfreaks“ weiterhin nur passiv bleiben und nichtmal den Mut finden auf meinem Rasen zu landen, können diese Feiglinge von mir aus da bleiben wo der „Pfeffer wächst“. Soviel ist jedenfalls schon mal ganz klar. Da kannste soviel Raumschiffe sehen wie du willst. Verstehste alpp ?

  5. tulacelinastonebridge
    20/02/2017 um 11:36

    ……………Es könnten ja auch statt UFO’s, „BFO’s“ aus irgendwelchen irdischen Black-Projects sein………..

    Das ist auch so und mir persönlich wäre es sowieso lieber, es würde gar keine Ufosichtungen geben, die Menschen können damit nicht umgehen, sie werden nur verwirrt und es beeinflusst ihr Leben eher ungünstig. Die wirklich wichtige Arbeit am Innen, an der inneren energetischen Weiterentwicklung wird vernachlässigt oder ganz aufgegeben. 😦

  6. tulacelinastonebridge
    20/02/2017 um 11:57

    Was ein Mystiker, ein Wachmann und du gemeinsam haben

    Ein Wachmann, ein Mystiker und auch du, wenn du meditierst, machen alle das Gleiche: Sie beobachten aufmerksam. Der eine ein Haus, wir anderen unsere Gedanken. Der Prozess des Beobachtens ist derselbe.

    „Es war einmal ein chassidischer Mystiker, der jede Nacht zum Fluss ging und sich dort still hinsetzte. Der Wachmann eines großen Palastes sah ihn regelmäßig gegen Mitternacht kommen.

    Eines Nachts konnte er nicht widerstehen und hielt den Mystiker an:

    „Ich beobachte dich seit Monaten. Nicht einmal bist du weggeblieben. Jede Nacht gehst du zum Fluss. Was machst du da? Ich bin dir gefolgt, denn es ist meine Aufgabe, zu sehen, was um den Palast herum passiert.

    Zuerst war ich sehr misstrauisch. Dieser Mann kommt jede Nacht, geht am Palast vorbei …

    Deshalb bin ich dir gefolgt, doch du hast keine Notiz vom Palast genommen und auch nicht, ob dir jemand nachgeht. Du gehst einfach zum Fluss und sitzt dort Stunden lang. Was machst du da?“

    Der Chassid sagte:
    „Ich bin ebenfalls ein Wachmann.
    So wie du den Palast beobachtest,
    so schaue ich meinen Gedanken zu.“

    Wenn das Wahrnehmen und Wachsein wächst, dann verschwinden Gedanken kampflos. Wenn das Herz leer ist, dann bist du der Buddha.“

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.