Startseite > Allgemein, ASANA MAHATARI (St.Germain), LWV > MIND-KONTROLLIERT! (3 VON 3), MEISTER ST. GERMAIN

MIND-KONTROLLIERT! (3 VON 3), MEISTER ST. GERMAIN

18/02/2017
saint-germainGespräch mit Meister St. Germain 

JOHN F. KENNEDY UND ALFRED HERRHAUSEN

JJK: John F. Kennedy, von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, hielt zum Thema Geheimhaltung eine bemerkenswerte Rede, wahrscheinlich eine, die zu seiner Ermordung beitrug:

„Allein das Wort “Geheimnis” ist in einer freien und offenen Gesellschaft unannehmbar; und als Volk sind wir – historisch und von Natur aus – Gegner von Geheimgesellschaften, geheimen Eiden und anderen geheimen Vorgängen. Wir entschieden schon vor langer Zeit, dass die Gefahren exzessiver Geheimhaltung „unpassender“ Fakten diejenigen Gefahren bei Weitem überwiegen, die genannt werden, wenn es darum geht, diese Geheimhaltung zu rechtfertigen. Auch heute hat es wenig Wert, den Gefahren, die von einer Geheimgesellschaft ausgehen, zu begegnen, indem man die gleiche unvernünftige Geheimhaltung initiiert, die sie pflegen. Auch heute hat es kaum Wert, das Überleben unserer Nation sicherzustellen, wenn unsere Traditionen nicht mir ihr überleben; und es gibt die große Gefahr, dass ein angenommenes Bedürfnis nach erhöhter Sicherheit von den Ängstlichen dazu benutzt wird, seine Bedeutung über die Grenzen amtlicher Zensur und Geheimhaltung auszuweiten. Ich beabsichtige nicht, dies zu erlauben, soweit es in meiner Macht steht.“  >>> John F. Kennedy, April 1961 vor der Versammlung amerikanischer Zeitungsverleger (1)

Quelle und weiter: http://lichtweltverlag.at/2017/02/16/mind-kontrolliert-3-von-3-meister-st-germain/

Advertisements