Startseite > Allgemein > Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

19/01/2017

briefunabhängige Blog-Diskussionsabteilung die für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind !!!



Vatikan: Immer mehr Priester wenden sich von Papst Franziskus ab



GEZ besiegt: Alleinerziehende Mutter packt aus, wie sie an die Öffentlichkeit ging – Bei Schrang TV

Advertisements
Kategorien:Allgemein
  1. tulacelinastonebridge
    19/01/2017 um 10:58

    Frieden in der Brust

    Experimente mit dem Bereich
    zwischen den Achselhöhlen

    Entspannt sitzend oder liegend
    die Aufmerksamkeit
    zwischen die Achselhöhlen lenken
    und den Frieden
    in der Herzgegend fühlen

    Die Wohltat:

    Erinnere dich während des Tages an den Raum in der Brust und erfülle ihn mit Frieden. Die Entspannung, die sich dadurch in deinem Körper ausdehnt, geht so tief, dass nichts mehr stören kann. Nichts kann den Frieden stören.

    Osho Zitat und Meditation über Frieden in der Herzgegend

    Mache es dir so bequem wie möglich
    und fühle, wie der Bereich
    zwischen deinen Achselhöhlen
    von großem Frieden durchdrungen wird.

    Sutra aus dem tantrischen Buch der Geheimnisse

    Den Frieden im eigenen Herzen finden

    Lenke deine Aufmerksamkeit auf den Brustkorb

    „Schließe die Augen und spüre einfach den Bereich zwischen den beiden Achselhöhlen, die Herzgegend, deinen Brustkorb. Spüre zunächst einfach nur dorthin, zwischen den Achseln, mit restloser Aufmerksamkeit, totaler Bewusstheit. Vergiss den übrigen Körper, habe nur die Herzgegend zwischen den Achselhöhlen, den Brustkorb vor Augen – und fühle ihn von großem Frieden erfüllt. Sobald der Körper entspannt ist, stellt sich automatisch Friede in deinem Herzen ein. Das Herz wird still, harmonisch, entspannt; und wenn du den ganzen Körper vergisst und deine Aufmerksamkeit allein auf den Brustkorb lenkst und ihn bewusst voller Frieden fühlst, wird augenblicklich großer Friede eintreten.

    Das Herz strahlt Frieden in den Körper aus

    Es gibt Bereiche im Körper, besondere Zentren, wo mithilfe von Bewusstheit besondere Gefühle hergestellt werden können. Zwischen den Achselhöhlen liegt das Herz-Zentrum, und dieses Herz-Zentrum ist die Quelle allen Friedens, der einem widerfährt. Jedes Mal, wenn du voller Frieden bist, kommt dieser Friede aus dem Herzen. Das Herz strahlt Frieden aus.

    (…)

    Kein Frieden in der Liebe

    Du kannst also zweierlei tun. Du kannst nach Liebe suchen – dann wirst du ab und zu Frieden empfinden. Aber dieser Weg ist gefährlich, denn dann ist der, den man liebt, wichtiger geworden als man selbst. Der andere ist aber der andere, und so wirst du abhängig von ihm. Diese Liebe wird dir also nur ab und zu Frieden schenken – aber nicht immer. Es wird viele Schwierigkeiten geben, viele Augenblicke voller Angst und Leid, weil nunmehr der andere in den Vordergrund gerückt ist. Immer wenn der andere in den Vordergrund rückt, gibt es zwangsläufig Probleme, denn mit dem anderen kannst du nur an deiner Oberfläche zusammenkommen. Die Oberfläche wird aufgewühlt werden. Ab und zu nur, wenn deine Liebe sehr tief ist und es keine Konflikte gibt, wirst du dich entspannen und wird dein Herz vor Frieden strahlen – aber nur dann.

    (…)

    Erst Frieden suchen –
    dann kommt die Liebe von selbst

    Die andere Möglichkeit besteht darin, den Frieden nicht durch Liebe zu suchen, sondern auf direktem Wege. Wenn du auf direktem Wege zum Frieden finden kannst – und das hier ist die Methode dazu – wird dein Leben voller Liebe sein. Doch jetzt wird deine Liebe von ganz anderer Qualität sein. Sie wird nicht besitzen wollen; sie wird sich nicht nur auf einen Menschen konzentrieren. Sie wird dich nicht abhängig machen und wird auch niemanden von dir abhängig machen. Deine Liebe wird jetzt eine liebevolle Art sein, ein Mitfühlen, ein tiefes Sich-Einfühlen. Und jetzt kann dich niemand, nicht einmal dein Partner, mehr aus der Ruhe bringen, weil dein Frieden schon Wurzeln geschlagen hat und deine Liebe ein Schatten deines inneren Friedens ist. Die ganze Sache hat sich umgekehrt.“

    (…)

    Nichts stört mehr

    Wenn du diesen Frieden empfindest, bist du weiter von der Oberfläche entfernt. Nicht, dass dort nicht alles so weiter ginge wie bisher … doch wenn du dieses Experiment machst und du dich voller Frieden fühlt, nimmst du plötzlich eine Entfernung wahr. Zwar kommt Lärm von der Straße, aber jetzt gibt es eine große Distanz, sehr viel Raum. Der Lärm geht weiter, doch er löst keine Störung aus; ja, die Stille vertieft sich nur noch. Das ist das Wunder. Irgendwo spielen Kinder, jemand hat sein Radio an, irgendwo wird gestritten …, die ganze Welt wird sich weiter drehen, aber du wirst spüren, wie zwischen dir und allem andern eine große Distanz eintritt. Diese Distanz kommt daher, dass du dich von der Peripherie zurückgezogen hast. Alle Dinge passieren an der Peripherie, aber dir kommt es vor, als widerführen sie einem andern: Mit dir hat das alles nichts zu tun. Nichts stört dich, daher nimmst du nicht daran teil – du bist darüber hinaus. Das nennt man Transzendieren.“

  2. 19/01/2017 um 17:19

    Ein amerikanischer Mainstream-Journalist klärt ein bisschen über Pizzagate auf.

  3. 20/01/2017 um 09:52

    Mainstream-Journalist Ben Swann zu Pizzagate:

    „Die größte Frage ist, warum keine Untersuchung stattgefunden hat.“

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.