Startseite > Allgemein, Transinformation > Wie das Loslassen der subjektiven Wahrheit deine Seele mit ausgebreiteten Flügeln befreien kann

Wie das Loslassen der subjektiven Wahrheit deine Seele mit ausgebreiteten Flügeln befreien kann

18/11/2016

schmetterling-mensch-600x371Zu den schwierigen Herausforderungen, die auf dem spirituellen Weg zu überwinden sind, gehört das Loslassen der Vorstellung, dass es eine einzige Wahrheit gibt, und somit, dass dann jemand „richtig“ liegt und ein anderer „falsch“. Vor dem [spirituellen] Erwachen neigen die Menschen und die Gesellschaft dazu, mit absoluten Wahrheiten umzugehen – es gibt „das was passiert ist“, jenseits jeden Zweifels, und somit müssen wir nur herausfinden, was passiert ist. Daraus schliesst man dann, dass jemand ‚recht‘ hat und ein anderer ‚unrecht‘ hat. Und du legst dich fest auf eine bestimmte Sache innerhalb einer bestimmten Realität – dein Ego wird fixiert und fällt Urteile über die Welt und die Menschen in ihr. Dies ist streng limitierend. Wie könnten wir das loslassen?

Ein Schmetterling träumt, dass er ein Mann ist

Das einzige absolute im Universum ist reines Dasein – reines Potential, bevor irgendetwas entsteht. Darüber kann man in absoluten Worten sprechen. Aber das, worüber man redet, worüber man denkt oder womit man arbeitet, alles, was existiert – alles, was aus dem reinen Dasein entsteht – das läuft im Reich des Relativen ab….

Quelle und weiter: http://transinformation.net/wie-das-loslassen-der-subjektiven-wahrheit-deine-seele-mit-ausgebreiteten-fluegeln-befreien-kann/