Startseite > Allgemein > Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

04/10/2016

briefunabhängige Blog-Diskussionsabteilung die für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind !!!



Video von Wolfgang – spiritscape:
Erzengel Gabriel Botschaften 19.09.2016 bis 25.09.2016


Transinformation „Haben wir eine kollektive präkognitive Erinnerung an ein Zuhause in den Sternen?“


BENJAMIN FULFORD: 03.10.2016

Document dump shows Federal Reserve Board based on outright fraud

Kategorien:Allgemein
  1. tulacelinastonebridge
    04/10/2016 um 13:19

  2. tulacelinastonebridge
    04/10/2016 um 13:50

  3. 04/10/2016 um 14:14

    Zitat Jesus: Der Zustand der Trennung ~ wie wir schon so oft gesagt haben, ist eine reine Illusion, unwirklich

    Kommentar: Ich guck und guck und immer bekomme ich die Illusionen vor die Linse.
    Das muss endlich einmal aufhören!

  4. tulacelinastonebridge
    04/10/2016 um 14:20

    Sadashiva – der immer Glückliche
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Oktober 2016 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Sada heißt immer, Shiva heißt Glück, Liebe, heißt Freude, steht auch für glücksverheißend. Sadashiva, derjenige, der immer glücksverheißend ist, der immer liebevoll ist, der immer glücklich ist. Das ist natürlich ein Beiname von Shiva. Shiva heißt zum einen Shiva, und dann gibt es Sadashiva, es gibt auch: „Samba Sadashiva, Samba Sadashiva, Samba Sadashiva, Samba Shivom Hara.“ Sadashiva – immer glücklich.

    Was heißt immer glücklich? Kannst du auf einer äußeren Ebene immer glücklich sein? Auf einer äußeren kannst du nicht immer glücklich sein. Mal ist das Leben schön, mal ist es weniger schön. Mal scheint die Sonne, mal regnet es. Mal steht du morgens auf und hast eine unglaubliche Energie, mal stehst du morgens auf und irgendwo ist nicht die gleiche Energie da. Mal bist du gesund, mal kommt eine kleine Erkältung. Mal sind Menschen freundlich zu dir, mal sind sie nicht so freundlich zu dir.

    Woher kommt also Sadashiva? Sadashiva kommt, wenn du das Glück tief in dir selbst willst. Shiva ist nämlich auch der Name für Bewusstsein,Shiva ist das, was gleich bleibt. Äußere Welt ändert sich, Psyche ändert sich, Körper ändert sich, Prana ändert sich. Etwas bleibt gleich, Sadashiva, das, was ewig ist, das ist auch Glück und Wonne. Daher auch, Satchidananda – Sein, Wissen, Glückseligkeit. Wenn du Zugang hast zu den Tiefen deines Selbst, Zugang hast zu den Tiefen des Bewusstseins, dann bist du auch immer glücklich. Da mag weiter der Körper seine Schmerzen haben, da magst du auch trauern, wenn ein Verlust ist, da kannst du dich auch über eine Ungerechtigkeit aufregen. Aber es sind eben die äußeren Teile. Du hast die Möglichkeit, tief nach innen zu gehen, tief in dich selbst hineinzugehen, und damit Gott zu erfahren und damit auch die Tiefe von jedem Wesen zu erfahren. Und dort findest du Sadashiva – das ewig Glückliche.

    Wenn du mit einem Menschen zusammen bist, auf einer äußeren Ebene gibt es öfters mal Missverständnisse, Auseinandersetzungen, das ist ganz natürlich. Du kannst probieren, deine Kommunikation zu verbessern, du kannst probieren, mitfühlender, einfühlsamer usw. zu sein. Aber selbst ein Jesus wurde angefeindet, selbst ein Swami Sivananda hatte Schwierigkeiten. Nicht er selbst, sondern andere haben das nicht eingesehen, was er gesagt hatte. Auf Buddha wurden mehrere Mordanschläge verübt. Deshalb, auf einer äußeren Ebene gibt es Herausforderungen. Aber auf einer tieferen Ebene kannst du mit den Menschen fühlen, mit denen du zusammen bist, egal, ob jetzt gerade die Kommunikation gelungener ist oder nicht. Sadashiva, auch ein leidender Mensch ist tief im Inneren immer noch glücklich. Das kann dir manchmal helfen und Trost sein, wenn du siehst, wie sehr Menschen leiden. Du kannst sagen: „Jetzt leidet der Mensch, aber ganz tief im Inneren ist er auch Sadashiva, da ist das Bewusstsein, ganz tief im Inneren ist in diesem Bewusstsein auch Freude.“ Sadashiva, Samba Sadashiva, Samba Sadashiva, Samba Sadashiva, Samba Shivom Hara. Sadashiva – der ewig glückliche Shiva, Gott, das höchste Selbst.

    http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/sadashiva-der-immer-gluckliche

  5. 04/10/2016 um 16:53

    Mille Artifex,

    falls du es liest,
    kann man dich auch ohne fb errechen ?

    fritz

  6. 04/10/2016 um 16:58
  7. 04/10/2016 um 18:35

    Patrick, 28. Sep. 2016:
    Was sind die 7 Siegel im Buch der Offenbarung?

    Cobra:
    Die 7 Siegel sind die 7 Lagen des Schleiers, und die Katastrophe, die stattfindet, ist die Reinigung von den Dunkelmächten, die gerade jetzt geschieht. Wir erfahren dies gerade jetzt.

  8. 04/10/2016 um 19:01

    Der Zustand der Trennung ist illusion
    Die Dualität ist Einheit manifestiert …
    Einheit muss ja nicht heißen dass verschiedene Körper nicht existieren könnnen. Bist DU /SELBST vor oder hinter der Linse. .oder beides…oder darüber hinaus 😉
    .. .

  9. 04/10/2016 um 21:30

    Wunderbare lesenswerte Gedanken von EE Michael :
    http://torindiegalaxien.de/eem16/lm1016.html

  10. tulacelinastonebridge
    05/10/2016 um 10:12

    .http://www.thechangeblog.com/wp-content/uploads/2008/11/self-awareness1.jpg

    ….Die Menschheit steht unmittelbar davor, einen Schritt auf die Einheit zuzumachen, die uns vor den katastrophalen Veränderungen retten wird, die uns bedrohen. Es ist ein Schritt in die Spiritualität, der das Kollektive positiv beeinflussen wird. Ein großes Ausmaß an Autoritätskonflikt, Uneinsichtigkeit und Unfügsamkeit wird wegfallen und Ebenen der Ebenbürtigkeit und der Gegenseitigkeit zurücklassen, die wir so dringend für unsere Entwicklung brauchen. Dein Geben wird sowohl dich als auch andere inspirieren. Türen, die du hartnäckig verschlossen gehalten hast, um weder zu empfangen noch geliebt zu werden, werden sich öffnen…….

    Chuck Spezzano Oktober 2016

  11. 05/10/2016 um 12:32

    💓

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.