Startseite > Allgemein > Der Wandel, mitten drin

Der Wandel, mitten drin

29/09/2016

image-92Lieber Wolf,
hier der neue Blogeintrag. Wie immer mit der Bitte um Veröffentlichung auf deiner Seite. herzlichen Dank im voraus.

Liebe Grüße
Wilfried

Der Planet Erde, den man auch Planet der Vielschichtigkeit und des Erfahrens nennen könnte, ist ein wundersamer Planet. Das Außergewöhnliche daran ist nicht nur der Planet an sich, sondern auch die (vorübergehenden) Bewohner. Jede Reinkarnation eines Wesens auf der Erde ist wie ein Samenkorn mit seinen bereits erlebten Erfahrungen, die als Informationsträger gespeichert sind. Alles Vergangene ist in diesem winzigen Körnchen gespeichert. Das Künftige, das was sich aus diesem kleinen Samenkorn entwickeln wird, ist abhängig von Umständen wie Wasser, Sonne und Nährstoffen. Auch der Mensch kann sich als solches Sensibelchen sehen. Der Unterschied jedoch ist, der Mensch hat die Wahl, bezeichnet als freien Willen. Dieser Wille liegt in unserer Seelenkraft, die wir mit dem Herzen wahrnehmen. Im Herzen und in der Liebe liegt die Nahrung zur seelischen Weiterentwicklung, die in eine harmonische Symbiose des einheitlichen Denkens führt. verbunden mit der göttlichen Urkraft des niemals Endenden und der immer blühenden Einheit. Menschen die dies ansteuern und nach Bedingungslosigkeit streben, gewinnen an Energie, da sie die göttlichen Prinzipien als harmonische Erfahrungen aus dem Nichts erkennen. Nichts ist nötig zu tun, denn aus dem Nichts entsteht das Neue. Die Dichtomie der Schöpfung lässt sich nicht in Worte fassen, sie lässt sich erfühlen. Fühlen lassen sich wahrhaftig die Dinge, bevor man den Intellekt einschaltet. Deshalb fühlt, und ihr werdet erkennen und das wird zu eurem Wachstum.

Quelle und weiter: http://www.spirit-portal.com/2016/09/29/der-wandel-mitten-drin/

Kategorien:Allgemein