Startseite > Allgemein > Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

23/09/2016

briefunabhängige Blog-Diskussionsabteilung die für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind !!!



ANDREA RIEMER. WAS ICH IHNEN SCHREIBEN WILL … Zum rechten Zeitpunkt

Was ist der rechte Zeitpunkt, der vielfach zitierte Kairos? Ich weiß es nicht. Jedenfalls ist es kein mathematisch errechneter und errechenbarer Punkt, der nur so und nicht anders geht. Und doch ist es ein gefühlter Moment, der genau so und nicht anders ist. Er ist zwingend und harmonisch zugleich. Wieder einmal ein Paradoxon, wie so vieles im Leben.

Weiter http://www.andrea-riemer.de/2016/09/23/was-ich-ihnen-schreiben-will-zum-rechten-zeitpunkt/


Hallo Wolf,
heute möchten wir Ihnen Elvira Gottinger aus der
ehemaligen UdSSR vorstellen. Sie hat am eigenem Leib schwere Krankheit erfahren.
Jetzt ist Sie wieder gesund. Elvira Gottinger möchte ihr Wissen an Sie weitergeben, damit auch Sie davon profitieren können. Denn sie hat es aus eigener Kraft geschafft, wieder
gesund zu werden. Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um sich die kostenlose Webinaraufzeichnung
„Kleine Geheimnisse für ein gesundes und glückliches Leben“ anzuschauen.
Hier gehts zur Webinaraufzeichnung!

Herzliche Grüße  Dennis Erk


Kategorien:Allgemein
  1. tulacelinastonebridge
    23/09/2016 um 10:44

  2. tulacelinastonebridge
    23/09/2016 um 10:56

  3. tulacelinastonebridge
    23/09/2016 um 11:02

    Mit Nichtsein experimentieren

    Experimente mit Nichtsein werden in traditionellen östlichen Religionen durchgeführt. Auf diesem Weg musst du besonders wachsam sein, es gibt viele Möglichkeiten, sich etwas vorzumachen.

    Im Nichts sein

    Den paradoxen Zustand von Nichtsein entdecken

    Der Weg des Nichtseins beruht darauf, nicht auszuwählen, seine eigenen Vorlieben und Abneigungen loszulassen und sich ohne Einmischung von der Existenz bewegen zu lassen.

    Bspw. im Buddhismus wird viel mit Nichtsein experimentiert. Nichts zu sein ist ein Königsweg, den in früheren Jahrhunderten viele Erleuchtete gegangen sind. In der heutigen Zeit ist es nicht so leicht, diesen Weg zu gehen, der Verstand ist nicht mehr so unschuldig wie er zu Buddhas Zeiten war. Manchmal denkt der Meditierende, er sei nun nichts – und nährt damit ein verstecktes Sein, das spirituelle Ego.

    Ein Mensch, der mit Nichtsein experimentiert, lebt im Einklang mit dem großen Ganzen und nimmt die eigenen Wünsche, den Körper, die Gedanken und Gefühle wahr, doch reagiert nicht auf sie. Obwohl er selbst das Gefühl hat, nichts zu wissen, keine Vorstellungen von gut und böse und richtig und falsch zu haben, bewegt er sich sicher auf diesem Weg. Er hat einen großen Gefährten: das unerschütterliche Vertrauen ins Leben selbst.

    Quelle und weiter………… https://www.findyournose.com/meditation-wege/nichtsein-buddhismus

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.