Startseite > ADAMA, Allgemein, Transinformation > Runder Tisch zum Thema der Offenlegungen – Teil 2

Runder Tisch zum Thema der Offenlegungen – Teil 2

17/08/2016

Bildschirmfoto 2016-08-17 um 21.49.57The GoldFish Report No. 53: ExoPolitics RoundTable Teil 2 am 27. May 2016

Fortsetzung von Teil 1

Steve: Wie würde die Beratung aussehen? Gibt es ein Mentoring, ist es eine eins zu eins Angelegenheit, ist es eine allgemeine Sache? Wie sieht es aus?

Cobra: Es gibt viele Schichten davon. Es wird eine allgemeine Ebene geben, die für etwa neunzig Prozent der Fälle gilt und es wird einen mehr individualisierten Ansatz für diejenigen geben, die einen persönlicheren Ansatz benötigen. Es gibt bereits Menschen, die jetzt dafür ausgebildet werden, nicht öffentlich. Ausserdem gibt es Menschen, die in ihrem Leben gelernt haben, wie man anderen Menschen helfen kann. Diese werden im Moment des Events kontaktiert, um diese Beratung an Menschen zu geben, die in Not sein werden, doch es ist etwas für diese Umstände geplant.

Louisa: Du sagst damit, dass es ein Mentoring gibt, das geplant ist für die Menschheit? (Cobra: Ja, genau.) Es ist sehr interessant zu sehen, was heute hier passiert ist. Wir alle haben sehr unterschiedliche Hintergründe, sehr unterschiedliche Erfahrungen. Ich möchte nur daran erinnern, dass ich die einzige Frau hier bin. Es ist mein Wunsch und meine Liebe zur Menschheit und zu diesem Planeten, in die ich euch, Jungs, bitten möchte, mit einzustimmen. Denn es ist auch eure Schwingung, eure Frequenz. Lasst uns alle diese Frequenz finden und in dieser Frequenz bleiben und uns in dieser Frequenz bewegen, weil genau dies uns heilen und hindurchführen wird. Die göttliche weibliche Energie auf diesem Planeten, über die Cobra bei dieser energetischen Verschiebung spricht, erhöht sich bereits. Gaia versucht, uns bereits damit zu helfen, unseren dritten Strang der DNA zu reparieren, um alle unsere Fähigkeiten zu erhöhen. Stimmt das so, Cobra?….

Quelle und weiter: http://transinformation.net/runder-tisch-zum-thema-der-offenlegungen-teil-2/