Startseite > Allgemein > Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

16/08/2016

briefunabhängige Blog-Diskussionsabteilung die für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind !!!



siegelbruchHallo Wolf, setz diesen nachfolgenden Linkhinweis bitte einmal auf deine Seite:  

Das neue Geschäft der Geschlechter, macht die da heraus geborene Freigiebigkeit und Reinheit diese Welt gerechter?

Siegelbruch


Quer Denken: Unabhängig leben – Hardcore: Wie man sich im Wald mit nichts eine Hütte baut – mit Zentralheizung!


ANDREA RIEMER. GEDANKEN KREUZ&QUER … 50plus1. Kurzgeschichten: Von Clubs

Das sitzen sie, die Herrn der Schöpfung – die Damen als Zierde dabei. Gewichtig blicken sie drein, schieben ein Papier nach dem anderen über den Tisch, nicken – scheinbar wissend.

Sie scannen ihr Gegenüber, das leicht und luftig da sitzt. Sie lacht innerlich, ist belustigt, kennt die Scheinwichtigkeit und die Schauspielerei. Gemächlich schlägt sie ihre langen Beine übereinander, fährt sich durch das kurze Haar. Was soll sie erzählen, von sich, von ihrem Leben – diesen Bürokraten, die sehen und hören wollen, ob sie dazu passt. Wo hat sie je dazu gepasst? …


Advertisements
Kategorien:Allgemein
  1. tulacelinastonebridge
  2. tulacelinastonebridge
    16/08/2016 um 10:21

    Warum Heilige Schriften Lesen?

    Von Sacinandana Swami

    Ein alter Bauer lebte zusammen mit seinem Enkel auf einem Hof in den Bergen. Jeden Morgen stand er früh auf, setzte sich an den Küchentisch und las in seiner Bhagavad-gita. Sein Enkel wollte genauso sein wie sein Großvater und versuchte daher, es ihm in möglichst allen Dingen gleichzutun.

    Eines Tages fragte der Enkel: „Großvater, ich versuche die Bhagavad-gita zu lesen wie du, aber das meiste verstehe ich nicht, und das, was ich verstehe, vergesse ich, sobald ich das Buch zuschlage. Was nützt es mir also, wenn ich die Bhagavad-gita lese?”

    Der Großvater, der gerade Kohlen aufs Feuer legte, drehte sich langsam um und sagte: „Nimm diesen Kohlekorb mit zum Fluss hinunter und bring ihn voll Wasser zurück.”
    Der Junge tat, wie ihm geheißen war, aber das Wasser war aus dem Korb geronnen, bevor er den Hof seines Großvaters erreichte.

    Der Großvater lachte und sagte: „Das nächste Mal musst du einfach ein bisschen schneller laufen!“ Und damit schickte er den Jungen wieder hinunter zum Fluss. Dieses Mal lief der Junge viel schneller, aber wieder war alles Wasser heraus gelaufen, bevor er nach Hause kam. Ganz außer Atem sagte er zu seinem Großvater, dass es unmöglich sei, Wasser in diesem Korb zu transportieren, und wollte einen Eimer holen. Aber der alte Mann sagte: „Ich möchte keinen Eimer voll Wasser, sondern einen Korb voll Wasser. Du strengst dich einfach nicht genug an.” Er trat nach draußen, um dem Jungen bei seinem dritten Versuch zuzusehen.

    Der Junge wusste nun, dass es ihm unmöglich sein würde, die Aufgabe zu bewältigen. Daher entschied er sich, seinem Großvater zu beweisen, dass der Korb so sehr lecken würde, dass alles Wasser herausgelaufen wäre, bevor er wieder zurück beim Haus wäre.

    Der Junge tauchte den Korb ins Wasser uns rannte, so schnell er nur konnte. Als er zum Großvater kam, war der Korb leer. Er keuchte: „Siehst du, Großvater? Es ist sinnlos!“

    „So, du glaubst also, es sei sinnlos?” fragte der alte Mann. „Dann schau dir doch mal den Korb an.” Der Junge betrachtete zum ersten Mal den Korb etwas genauer und sah den Unterschied. Die ganzen Flecken vom Kohlestaub waren weggewaschen und der Korb war nun innen und außen sauber. „Mein Enkelsohn, wenn du die Bhagavad-gita liest, geschieht das Gleiche. Du verstehst sie vielleicht nicht oder erinnerst dich nicht an alles, aber die Worte werden dich innerlich und äußerlich verändern. So greift Krishna in unser Leben ein.”

  3. 16/08/2016 um 11:35

    Eine Bemerkung zu:
    ANDREA RIEMER. GEDANKEN KREUZ&QUER … 50plus1. Kurzgeschichten: Von Clubs

    Clubs der ungekrönten Schauspieler, von denen sich niemand mehr Hörner aufsetzen lassen will. Sie brauchen ein neues Drehbuch, damit sie erfahren worum es sich bei ihnen eigentlich dreht, ich verweise auf meinen Blog, der ihnen diesbezüglich gern zur Verfügung steht.

  4. tulacelinastonebridge
    16/08/2016 um 11:40

  5. 16/08/2016 um 13:50

    ha,ha,ha. Reize die, die immer lieblich Grinsen, und hinter der Maske des ewigen Lächelns erscheint die Fratze eines Killers

  6. 16/08/2016 um 13:54

    1 diamant pro minute. nicht schlecht, nicht schlecht. üben ist angesagt

  7. 16/08/2016 um 14:37

    Naja trotzdem hat sich noch keiner die 1 Mio vom James Randi geholt, scheint doch nicht so leicht zu sein übernatürliche Kräfte unter kritischen Augen und unserer „Dichte“ hier nach zu weisen … 😉 (wer unter Aufsicht nachweisen kann das er übernatürliche Kräfte hat kann einen 1 Mio Dollarscheck von James Randi abstauben..)

  8. 16/08/2016 um 14:39

    (Wer beantworten kann warum solche Kräfte unter Aufsicht scheitern,bitte mal seine Meinung äussern )

  9. 16/08/2016 um 14:47

    Zitat alpp: Naja trotzdem hat sich noch keiner die 1 Mio vom James Randi geholt,

    anwort. Der rückt nichts raus und blockiert. Ich war schon bei ihm und wollt unheilbare krankheiten von deutschland nach ameika heilen. Da hat er mir erklärt, dass die auch alleine heilen und die korrespondes abgebrochen.

  10. 16/08/2016 um 14:57

    Ähnliche angebote bibt es auch bei gwupp

    Zentrum für „Wissenschaft“, Hobbyzauber und „kritisches Denken“
    Dr. Matin Mahner und die 10.000 EURO-Story

    Meine Anfrage
    > Nun ist meine Anfrage wegen den 10 000 € mittlerweile 14 Tage her und
    > noch immer liegt keine Antwort vor. Habt Ihr beim Lesen meiner
    > Webseite kalte Füße bekommen? Oder seid Ihr nur Spinner? Schließlich
    > geht es hier um Fernheilung und damit geistige Fernwirkung, was nach
    > Aussagen der GWUP nicht möglich ist.

    Zitat: „Es müsste ja sichergestellt werden, dass die Patienten während der ganzen Zeit keinen anderen Arzt……“

    Antwort: Wozu muss das sichergestellt werden? Die Ärzte der Schulmedizin haben in den letzten tausend Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt. Chronische Krankheiten nennen sich deshalb „chronisch“, weil kein Arzt diese Heilen kann. Damit braucht es auch nicht sichergestellt werden, dass chronisch Erkrankte in der Zeit meiner Behandlungszeit nicht zusätzlich einen Arzt aufsuchen, weil der Besuch bei einem Arzt im chronischen Fall absolut zwecklos ist, eben weil dadurch keine Heilung verursacht werden kann; ist absolut ausgeschlossen.

    Zitat: „Zudem geht die Sache nicht so simpel, wie Sie meinen. Die Patienten müssen eingehend (und nicht nur schnell mal so) untersucht werden, sowohl am Anfang wie am Ende. Wer soll das bezahlen?“

    Antwort: Na, im Prinzip die GWUP selber. Oder haben Sie schon mal einen Fall gehabt, wo Ihre Probanden für die Untersuchung Geld bezahlt haben? Tatsächlich aber im Überwiegenden erfolgt die Bezahlung durch die Krankenkassen, die in der Regel Kosten der Untersuchungen übernehmen. Übrig bleibt dann nur das Lesen von Patientenmails, Betrachtung von Laborwerte und Bilddokus, was dann lediglich nur noch der Freizeitbeschäftigung dient. Ziemlich simpel, nä ?
    ________________________________________________________________________
    aufruf:

    Ich suche noch einen Anwalt, der in Eigenregie die GWUP dazu bringt, dem Test zum Nachweis paranormaler Fähigkeiten (So nennen die das) mit mir unter der Bedingung 10.000 Euro bei Erfolg zu zahlen, durchzuführen. Für diese Aktion werden 50 % aus der erhaltenen Summe ausgelobt. Es kann ja nicht richtig sein, dass dieser Verein im Internet zur Egounterstützung und Aufrechterhaltung selbsterklärter Unwahrheiten auch noch scheinheilig 10.000 € ausschreibt und im Ernstfall den Arsch zusammenkneift.
    Ich suche noch einen Juristen, der sich mit den Amerikanischen Recht gut auskennt und perfekt Englisch in Wort und Schrift beherrscht, um der von der „James Randi Educational Foundation“ die ausgelobten „Eine Million Dollar“ – in Eigenregie, notfalls durch Klage an einem amerikanischen Gericht- einzutreiben. Im Erfolgsfall lobe ich dann 50 % von der erhaltenen Gesamtsumme aus.

  11. 16/08/2016 um 15:16

    Halte uns bitte auf dem laufenden, ich finde wer sowas auslobt muss im ernstfall auch zahlen..

  12. 16/08/2016 um 22:35

    Das ist schon einige Jahre her und steht als Text-Protokoll auf meiner Webseite

  13. 17/08/2016 um 21:22

    Hallo Werner

    kann dir bei Jessika48 nicht antworten – vlt liest du ja auch hier – smilw.

    Hallo Werner,

    du beschreibst es sehr genau und wenn du nicht aufpaßt, kannst du dir auch noch das eigene Gemobbt werden, einfangen.

    Für das eigene Leben ist es oft einfacher eben nicht alles zu sagen und sich nur unter wirklich guten Freunden ehrlich auszutauschen.

    Wir leben nun mal in einer diesbezüglich nicht so guten Zeit / Welt.

    Ein Tipp, die indische Weisheit in Form der drei klassischen Affen „nicht alles sehen“, nicht alles sagen“ und „nicht alles hören“ – auch ein brauchbares Mittel.

    fritz

  14. 18/08/2016 um 11:25

    Hi😉
    Die deinem Affen bedeuten nichts böses sehen,hören, sprechen…😃

  15. 18/08/2016 um 22:35

    spiritshiva58,

    danke dir, daß du die Bedeutung der 3 Affen noch einmal klar auf den Punkt gebracht hast.

    fritz

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.