Startseite > Allgemein, Fulford > Rothschilds Plan war, die Ergebnisse des Ersten Weltkriegs rückgängig zu machen

Rothschilds Plan war, die Ergebnisse des Ersten Weltkriegs rückgängig zu machen

27/07/2016

B.FulfordBenjamin Fulford – Blogeintrag vom 26. Juli 2016

Rothschilds Plan war, die Ergebnisse des Ersten Weltkriegs rückgängig zu machen

Wie Quellen aus Deutschland und den USA übereinstimmend mitteilen, war es der Plan der Roth- schilds, schließlich die Ergebnisse des Ersten Weltkrieges rückgängig zu machen, indem sie die Deutschen, Österreichisch-Ungarischen und Russischen Monarchien wiederherstellen. Der Plan, der sich zur Zeit in Europa entfaltet, sieht nach einem Bürgerkrieg gegen einen „Muslimischen“ Feind aus. Die so genannten „Muslimischen“ Terroristen werden mit Geldern finanziert, die ursprünglich die so genannte durch Kohlenstoff verursachte weltweite Klima-Erwärmung bekämpfen sollten, fügen die Quellen hinzu. Aus diesem Grund sehen wir tägliche „Muslimische“ Terror-Attacken, jedesmal anscheinend durch „Einsame Wölfe“, die bei dem Anschlag sterben. Auf diese Weise wer- den lästige Prozesse vermieden, bei denen Fakten die Gelegenheit hätten, in das öffentliche Be- wusstsein zu dringen.

Jedenfalls sagen die Quellen, dass nach einem Sommer mit immer ernster werdenden terroristischen Anschlägen die Geldautomaten in Europa geschlossen werden, vielleicht im August oder Septem- ber. Zu dieser Zeit werden sich die königlichen Familien als „Retter“ offenbaren und die Völker mit riesigen Summen an „Fiat-“ Geldern und „Sicherheit“ versorgen, im Gegenzug zur Wiedereinfüh- rung ihrer Monarchien.

Das wieder eingeführte Europäische Königtum wird durch einen Deutschen „Kaiser“ (Caesar) ange- führt werden, unter dem vier weitere Könige ernannt werden, sagen sie. Sie bemerken, der Kaiser- Kandidat käme wahrscheinlich aus den königlichen Familien der Habsburger oder der Hohenzol- lern. Das wären entweder Karl Habsburg oder der Preußische Hohenzollern-Prinz Georg Friedrich. Ein weiterer Kandidat, den sie nennen, wäre Ferdinand Zvonimir Habsburg-Lothringen.

Zar von Russland würde höchstwahrscheinlich Prinz Michael von Kent,

https://en.wikipedia.org/wiki/Prince_Michael_of_Kent

weil er von allen Europäischen Königlichen das meiste Romanov-Blut in sich trägt….

Quelle Text und weiter als PDF: Deutsch – Benjamin Fulford – 26-07-2016

Kategorien:Allgemein, Fulford