Startseite > Allgemein, Leserbeitrag/Tipp > Zur Macht der Bilder und Worte

Zur Macht der Bilder und Worte

23/07/2016

image (6)Andrea Riemer: GEDANKEN KREUZ&QUER … Zur Macht der Bilder und Worte

In unserer vernetzten Gesellschaft kommen Bildern eine besondere Bedeutung zu. Sie helfen uns, Erfahrenes zu verfestigen. Oft ist mit dem im Bild Festgehaltenen ein besonderes Gefühl verbunden. Da wir zu 95 % unbewusst handeln und unser Unterbewusstsein primär durch Bilder und Gefühle geprägt ist, das wir abrufen, kommt Bildern eine ganz besondere Bedeutung zu, die durch Worte zusätzlich verfestigt werden.

Nun lese ich seit einigen Tage vermehrt, die Bilder der Anschläge von Nizza, von Würzburg und vom Putsch in der Türkei würden viele Menschen verstören, überfordern, abstumpfen. Gleichzeitig werden vom Tatort Handyvideos und Fotos beinahe live gepostet, sodass die Sicherheitskräfte mehrfach deutlich ersuchen, die nicht zu tun, weil dies Tätern hilft.

Ich will mich ein wenig über das was, in München geschah und noch so frisch ist, gedanklich herausheben, denn es ist ein schmerzhafter Puzzlestein in einem Großbild.

Weiter unter: http://www.andrea-riemer.de/2016/07/23/gedanken-kreuz-quer-zur-macht-der-bilder-und-der-worte/