Startseite > Allgemein, Transinformation > Ein Indigojunge vom Mars erzählt von seinen Erinnerungen

Ein Indigojunge vom Mars erzählt von seinen Erinnerungen

24/05/2016

Bildschirmfoto 2016-05-24 um 08.34.46Die Geschichte vom russischen Indigokind Boriska ist nicht ganz neu, sie hat aber eine ganz neue Aktualität gewonnen, weil in letzter Zeit vermehrt Aussagen von Mainstream-Weltraumforschern an die Öffentlichkeit gelangten, die von unserem Nachbarplaneten Mars ein ganz neues Portrait zeichnen. Ein Bild weg vom toten Wüstenplanet zu einem Himmelskörper, der möglicherweise noch heute Leben beherbergt, mit allergrösster Wahrscheinlichkeit aber in früheren Zeiten von einer intelligenten Zivilisation bewohnt wurde. Und damit bestätigen die Wissenschaftler immer mehr Details der Zeugnisse von Boriska, der in seinen Erinnerungen von seinen Leben auf dem Planeten Mars erzählt.

Wir bringen hier den ins Deutsche übersetzten Bericht über den Jungen Boriska, der durch seine ungewöhnlichen Kenntnisse über die Vergangenheit des Mars und der Erde seine Zuhörer verblüffte und über erstaunliche technische und astronomische Detailkenntnisse der Weltraumfahrt verfügte. Die Reportage über den Jungen zeigt aber auch, wie das älter werdende Kind aufgrund seiner in vielen Bereichen überlegenen Andersartigkeit nicht nur Unverständnis durch viele Mitmenschen erleben musste, sondern sich sogar nicht selten mit offener Feindseligkeit konfrontiert sah und sich deswegen immer mehr verschloss und zurückzog.

Ergänzt wird dieser Bericht durch Kommentare und Hinweise von Arjun Walia mit aktuellen Aussagen von prominenten Wissenschaftlern, veröffentlicht auf collective-evolution.com. ….

Quelle und weiter: http://trans-information.net/ein-indigojunge-vom-mars-erzaehlt-von-seinen-erinnerungen%E2%80%AC%E2%80%AC/

Advertisements