Startseite > 2012Spirit/Gehvoran, Allgemein > Ist Althochdeutsch die heilige Ur-Sprache der Menschheit?

Ist Althochdeutsch die heilige Ur-Sprache der Menschheit?

23/05/2016

Externsteine-Ur-Sprache-der-Menschheit-718x400Für den Sprachforscher Helge Steinfeder ist die althochdeutsche Sprache magisch, heilig und beinhaltet die Göttlichkeit. Er geht davon aus, dass sie die Ur-Sprache der Menschheit war. Dass es auf der Erde zunächst eine einzige Ur-Sprache gegeben hat, scheint naheliegend zu sein, wenn man sich die Ausführungen über die Geschichte der Menschheit von Armin Risi anschaut. Danach besiedelten zunächst feinstoffliche Lichtwesen die Erde, die dann im Laufe der Zeit immer grobstofflicher wurden, bis sie irgendwann Gestalt und Physis des heutigen Menschen annahmen. Die erste Ur-Sprache, die sich heraus entwickelte, veränderte sich mit der Zeit immer mehr in den verschiedenen Teilen der Erde, als die Menschen begannen, sich überall auf der Erde auszubreiten und eigenständige Gesellschaften, Kulturen und Religionen bildeten. Steinfeder versucht mit seinen Ausführungen den Beweis anzutreten, dass die Althochdeutsche Sprache die Ur-Sprache der Menschheit ist und daher voller Weisheit und Natürlichkeit steckt.

Wenn in zwei Sprachen ein Wort gleich oder ähnlich klingt und das gleiche bedeutet hätte es nach Meinung der meisten Sprachforscher der eine vom anderen übernommen. Nach Steinfeders Überzeugung ist es aber möglich, dass in solch einem Fall beide Sprachen auf eine und dieselbe Sprache zurückzuführen ist. Auch der Sprachexperte Erhard Landmann geht davon aus, dass Althochdeutsch die Ur-Sprache der Menschheit war und sogar auf Atlantis zurückzuführen ist, Griechisch ein althochdeutscher Dialekt der Dorer.

Die Germanen waren naturverbunden, was den Römern und der katholischen Kirche ein Dorn im Auge war….

Quelle und weiter: Ist Althochdeutsch die heilige Ur-Sprache der Menschheit?