Geliebter Jahn,

zur Lage auf Gaia TERRA XX gibt es heute anzuführen:
1.) Das System kippt.
2.) Mittels gewisser „Tricks“ wird es noch gerettet.
3.) Dann stürzt es ein.
Wovon ist die Rede?
Es gilt dem Finanzsystem!
Die „Rettungsversuche“ gleichen dem Löschen eines Feuers mit Petroleum. Wissen sie, was sie tun? Ja und nein!
Die, die sichtbar sind, wissen wenig und sind überwiegend sehr unbewusst, ja, geradezu dumm!
Die im Hintergrund kennen das Spiel, und sie werden die „Reißleine“ ziehen, doch danach wird ihnen das Spiel entgleiten.
Seid wachsam!  Bleibt es!
Haltet eure Aufmerksamkeit aufrecht.
Die Zeit dreht sich ins Licht, bis nur noch das Licht und keine Zeit mehr ist.
Und damit endet alles, was nur auf der Zeitlinie existieren konnte.
Denn im Licht gilt der „Kodex des Universums“, der in seiner elementaren Bestimmung aussagt: Alles folgt den Impulsen der Liebe.
Uns so ist es nur allzu gut ersichtlich, wie viel und was sich auf Gaia TERRA XX verändern wird, verändern muss.
Ja, in der Tat, nahezu ALLES.
Bis die menschliche Gesellschaft den Impulsen der Liebe gehorcht und sich nur diesen verpflichtet.
An diese Wirklichkeit werdet ihr seit Jahren herangeführt, denn eine jede vollbewusste Kultur, entspricht dieser Gesetzmäßigkeit, dem „Kodex des Universums.“
Geliebte Menschheit!
Vertraut und habt Geduld!
Denn solange es die Zeit noch gibt, ist auch die Geduld ein Faktor, der das Gelingen oder das „Scheitern“ eines Vorgangs bestimmt.
Am Ende des Tages gilt es, in die Stuben einzukehren, nach getaner Arbeit und nicht eher.
Meine Liebe und mein Licht sind mein Geschenk an euch und an die Menschen. Ich bin angekommen, da ich voller Liebe bin, ich bin gekommen, da auch ihr in diese Wirklichkeit gelangen sollt!
Haltet aus! Eure Ernte ist immens.
Ich bin das ICH BIN, Meister St. Germain, als den ihr mich kennt und der jetzt kommt im menschlichen Kleid mit Namen:

NOAH ASANA MAHATARI

siehe auch – AUS DEM SEIN:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2009/12/ende-der-sklaverei-fur-tier-und-mensch.html
EINGESTELLT VON LICHTWELT VERLAG UM 30.7.11
LABELS: 
About these ads