Geliebte Menschen, meine Geschwister aus der Ewigkeit!
Ich bin der Eine, der als Prophet Gottes herabgestiegen ist, vor langer, langer Zeit, und der erneut wiedergekommen ist.
So, wie auch ihr erneut wieder gekommen seid, wahrlich, niemand aus dem Menschengeschlecht steht mir nach! Wir sind alle eins.
Und wir alle sind aus Liebe zur Mutter Erde herabgestiegen aus dem Licht, mit einem kleinen Unterschied. Während die Meisten von euch noch karmische Angelegenheiten zu lösen haben, bin ich, so wie die hohe Anzahl der Meister, die jetzt vor Ort ist, frei davon.
Das ist das Einzige, was uns unterscheidet, doch uns verbindet die Eine Absicht: Diese Welt in die göttliche Ordnung des Lichts zurückzubringen, durch unsere Liebe. So ist es.
Ich bin MOHAMMED,
der Prophet der ganzen Menschheit und mit mir erfüllen heute diesen Raum, den Ort, an dem wir uns zusammenfinden, 144 Meister und Lichtwesen des Himmels.
Dieser Zahl gehorcht der heutige Abend, unsere heutige Zusammenkunft, da heute in vielen Menschen dieser Erde, die Dinge zum Abschluss kommen und die 144 weist auf diese Vollständigkeit hin.
Worum geht es nun, ihr geliebten Menschen, die ihr vom Himmel kommt und auf der Erde seid?
Viele Menschen haben auf allen Ebenen ihres Seins beschlossen, auf die 5. Dimensionsstufe des Lichts aufzusteigen.
Auch die Mehrzahl unter den hier anwesenden Menschenkindern hat so gewählt.
Und nun ereignet sich Bedeutendes. Ihr begegnet euren letzten Mustern, sie kommen hoch und drängen sich in euer Leben und viele beginnen zu wanken, und geben nach, wo sie beständig sein sollten. Ein jeder Tag erfordert nun von euch die BESTÄTIGUNG eurer getroffenen Wahl, denn alleine, dass ihr den Aufstieg für euch gewählt habt, bedeutet nicht automatisch, dass ihr euch auf 5D auch etablieren könnt.
So kommt zum letzten Mal der „große Spieler“ der alten Zeit zum Vorschein. Der „Versucher“, der sich eurer noch vorhandenen Muster und Prägungen geschickt bedient, um euch vom Wege abzubringen.
Ein menschliches Bewusstsein hat 144 Grundprägungen, Themen, in denen sich die Erfahrungen in Zeit und Raum zusammenfinden.
Diese gilt es nun restlos zu erlösen.
Wie also ist vorzugehen, was rate ich euch, ihr Geliebten, jetzt, da ihr das Geschenk des ewigen Lebens beansprucht?
1.) So euch eine Gewohnheit im Denken, Sprechen und Handeln unterkommt – Schablonen, die ihr noch nicht abgegeben habt – handelt jetzt klar und deutlich und löst euch davon.
2.) Beobachtet euer Tun und reflektiert das, konsequent und unmissverständlich: Seid kompromisslos zu euch selbst.
Und,
3.) Schiebt nichts auf! Sagt nicht: „Das brauche ich noch!“, sagt nicht:
„Das wird sich zeigen.“, sagt auch nicht: „Ich mache mal eine Pause und ruhe mich nun am Erreichten aus!“ Sagt:
ICH BIN GOTT UND KRAFT MEINER GÖTTLICHKEIT, ENTLASSE ICH ALLE GEWOHNHEITEN, DIE ICH MITGEBRACHT HABE IN DIE NEUE DIMENSION!
Das ist nun sehr bedeutend.
Es geht darum, mit jedem Tag eure Wahl zu bestätigen,
nur so könnt ihr euch auf der neuen Ebene des Seins selbst verankern und da bleiben. Ja, es gibt den Fall, dass jene Menschen, die sich von der alten Zeit, den alten Ängsten, den alten Gewohnheiten und Bedürfnissen jetzt übernehmen lassen, zurückkehren auf die Ebene, die sie verlassen wollten.
Seid wachsam, jetzt, wo der „große Spieler“ der alten Zeit, sich eurer letzten Muster letztmalig bedient.
WEICHE VON MIR, ICH BIN DAS ICH BIN!
Sagt das, handelt danach, denn so ist es.
Ihr geht ein in eure Vollkommenheit, jetzt, und ich darf mit euch sein, jetzt, da diese einmalige Zeit in die Erfüllung geht.
Die Erde – und nun gelangen wir zum zweiten Teil der heutigen Botschaft
– die Erde, ist in die nächste Phase der Transformation eingetreten.
Was ihr heute wahrnehmen könnt, in vielen Teilen dieser Welt, an Veränderungen, durch Umweltereignisse und durch Ereignisse, die direkt vom Menschen ausgelöst sind, ist aber erst der Anbeginn dieser neuen Phase.
Alles strebt nun in das Licht und in die Einheit.
Absolut kompromisslos, treten nun die Tatsachen zu Tage, auf allen Ebenen.
Die Menschen dieser Erde werden nicht eher ruhen, als dass ihnen Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit und Einheit widerfährt.
Denn die Transformation, die die Völker bereits vollzogen haben, ist an den meisten Machthabern dieser Länder bisher nahezu spurlos vorbei gegangen.
Das macht den Unterschied und nur so ist es zu verstehen, warum sie nicht im Stande sind, auf die Bedürfnisse der Menschen angemessen zu reagieren!
Das betrifft auch die Staaten Europas, denn auch hier bereiten sich Entladungen vor und das „Aufstehen der Menschen“ betrifft nicht nur die Teile des einstigen Großreiches Persiens.
Wisset bitte: Von den Transformationsprozessen der letzten Jahrzehnte, waren alle Menschen betroffen, weltweit. Und die Ernte ist jetzt gekommen!
Ihr alle seid eins! Eine Menschheit mit dem einen Atem, den Atem Gottes verbunden. Und nun geschieht es, dass ihr das zu erleben vermögt, da ihr bereits sehr viele Prägungen erlöst habt und das euch Fremde in euch selbst befreit habt. Und so seid ihr selbst euch nicht mehr fremd, was mit sich bringt, dass ihr das „Anders-Sein“ der Menschen nicht länger als fremd erlebt.
Die, die jetzt in den Wüsten des mittleren Ostens um ihre Freiheit kämpfen, für ihre Selbstbestimmung eintreten, die sind wahrlich eure Brüder und Schwestern. Heute seid ihr gereift, das auch derart zu erfahren.
Heute ist euch die entfernteste Tragödie näher, als euch in den Zeiten davor eure eigene „Tragik“ nahe kam. Viel, sehr viel hat sich verändert.
Deren Kampf ist das äußere Zeichen dafür, dass die Menschheit erwacht ist, denn diesen Brüdern und Schwestern hat man das am wenigsten zugemutet.
Erkennen die größten Sklaven erst, dass sie unfrei sind und stehen sie dagegen auf, so fallen auch bei jenen Sklaven, die weniger Schmerz zu tragen haben, die Türen in das Schloss.
Das Verstehen der Welt, wie sie bisher war, wie sie „funktionierte“, wird nun von allen Menschen mehr und mehr begriffen.
Warum kam es soweit?
Wodurch war dieser Zustand möglich?
Welche Kräfte sind es, die unsichtbar blieben und die dennoch den Lauf der Welt bisher beschrieben?
Das Erwachen bedeutet immer auch das Erkennen eines IST- ZUSTANDES.
Und dies ist nun die große Herausforderung für alle Menschen und für alle Systeme, die die Menschen erschaffen haben.
Ihr seid eine Einheit! Da ihr als Einheit erkennt, was ist!
Und so ist es bedeutend, dass ihr auch euren eigenen IST-ZUSTAND kennt; und von diesem Standpunkt aus weiter geht, wachst und lebt, bis ihr zu euch selbst sagen könnt:
ICH BIN ANGEKOMMEN,
NICHTS KANN MICH MEHR VOM WEG IN DAS LICHT ABBRINGEN!
Darum geht es nun, um die Verankerung auf der neuen Ebene des Seins.
Nun, im dritten Teil dieser Übertragung, einen kurzen „Ausblick“ auf alles „Kommende“ und auf das, was ist:
1.) Mutter Erde heilt und ist jetzt in eine neue Stufe des Wandels eingetreten.
2.) Die atomare Strahlung ist weit gestreut, doch sie erreicht jene nicht, die in einer höheren Energie-Realität leben. Auf 5D bleibt ihr unerreicht davon. Versteht das. Menschen allerdings, die mit ihren Wurzeln fest auf 3D verankert sind, werden, ja müssen davon berührt werden, da sie diese Ebene leben.
3.) Kriege werden zunehmen!
Hört, doch fürchtet euch nicht!
Das gilt nur für eine kurze Zeit. Ein Weltkrieg, so wie es bereits in unterschiedlichen „Botschaften“ zu lesen war, ist ausgeschlossen, denn dieser Wandel, ist die Revolution einer zu bestimmten Teilen bereits erwachten Menschheit und fördert somit völlig andere Entwicklungen zu Tage und hat eine andere Dynamik.
4.) Geschützt seid ihr immer und am besten, indem ihr eure Schwingungsfrequenz „hoch“ haltet. Indem ihr göttlich seid und, indem ihr vor allem MENSCHLICH SEID!
Seid menschlich und nichts wird euch erreichen, was euer Menschsein beeinträchtigt.
Die alten Säulen dieser Erde fallen nun; es ist sichtbar geworden und lange habt ihr darauf gewartet. Nun braucht es die Frage: „Wann kommt das Reich Gottes?“, nicht mehr, da es angebrochen ist und da die alten Mächte stürzen. Und ihr, ihr bildet die neuen Säulen der Welt. Indem ihr eure inneren Tempel bewohnt, indem ihr eine Welt erschafft, die sich von eurem inneren herausbildet, aus eurem geheilten Herzen heraus.
Die Säulen dieser neuen Erde seid ihr.
Deshalb seid ihr gekommen, um das Morsche abzutragen und um neu zu erbauen, die Stadt des ewigen Lebens!
Und noch dies ist hier gegeben:
ATOS TU NAH‘ und die Galaktische Föderation des Lichts, haben mit BABAJI EA’H SAT NAM‘ und mit einer ungezählten Schar an „Spezialisten“ mit der letzten Phase der Erdachsenverschiebung begonnen.
In diesem Augenblick herrscht eine Lichtfrequenz auf diesem Planeten, wie nie zuvor!
Wundert euch bitte nicht, so Stromkreise ausfallen, Dinge zerbrechen, und so sich auch weiterhin und noch heftiger, sämtliche Energien zeigen, die ihr nicht mehr vermutet hättet.
Gaia TERRA XX27, ist im letzten Abschnitt der endgültigen Transformation angekommen.
Das Feuer des Himmels, ist mitten unter euch und ich stehe nah an Seiner Seite. Wir alle sind eins und wir sind: DIE SÄULEN DER NEUEN ERDE.
Wir lieben euch unendlich.
ich bleibe bis zum Morgen, wir sind eins auf ewig,
MOHAMMED

Dies ist die Botschaft der Lichtlesung in Wien,
am 25.3.2011

siehe auch – 2026 Offenbarungen Gottes & Lichtlesungen:
http://www.lichtweltverlag.com/shop/angebote/buecher/2026/index.php
http://www.lichtweltverlag.com/shop/lichtlesung/lichtlesung-archiv/index.html
Eingestellt von LICHTWELT VERLAG um 2.4.11
Labels:
About these ads