Die Venus, die Liebe und 2012

Werner Neuner, http://www.meinthema.com/de/home

Wenn innerhalb weniger Tage tausende Vögel tot vom Himmel fallen, tonnenweise Fische und andere Meerestiere tot an die Ufer der Meere und Flüsse angespült werden, sowie die Polarnacht in Grönland um zwei Tage (!) zu früh endet, sollte uns klar sein, dass die Biosphäre der Erde ihr Gleichgewicht verloren hat.

Was sind die Ursachen für das Taumeln der irdischen Biosphäre?

Was bedeutet das für uns?

Was wollen die Muster der Zeit von uns?

Der „Transformationsprozess 2012“ hat längst begonnen
Die Sonne zeigte am 15. Februar 2011 die ersten X-Flares“ (das sind die stärksten Sonnenflares) seit Jahren.

In der arabischen Welt beginnt eine völlig unerwartete Revolution gegen die diktatorischen Regime. Das Manifest der Jugend von Gaza (siehe letzter Newsletter) ist also kein Einzelfall!

Die Biosphäre der Erde taumelt. Es kommt zu einem Massensterben von Fischen und Vögeln. Das ist wie eine Reaktion der Gaia auf den immer noch so hoch gehaltenen Machtanspruch und geistigen Irrtum des Menschen, der da lautet:

„…Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier…“ (Gen 1,28).

Es sollte uns klar werden, dass diese Szenarien unsere heutige Realität sind. Es sollte uns aber auch klar werden, dass es jetzt keineswegs darum geht, eine Apokalypse zu erwarten.

Es geht vielmehr darum, dass wir begreifen, worin das „Mysterium 2012“ tatsächlich besteht.

Um es ganz klar auf den Punkt zu bringen:

Der Mensch führt einen wahnwitzigen Krieg gegen die Mutter Erde.

Die Ursache für diesen Krieg gegen Gaia liegt in einer geistigen Verwirrung des Menschen, die sich als Besitzdenken und in Form von „rechtlich abgesicherten“ Besitzansprüchen  ausdrückt.

Dem Besitzdenken in der Liebe, besonders dem Besitzdenken in der partnerschaftlichen Liebe, opfern wir unsere an sich immens große und grenzenlose Liebesfähigkeit. Die daraus resultierende Liebesunfähigkeit ist die Ursache aller Kriege.

Die Lösung dieses Problems kann nur in einer mutigen Revolution in der Liebe bestehen.

Es geht darum, dass wir erkennen, wo wir in der Liebe überall Besitzansprüche stellen, auf allen Ebenen der Liebe, besonders aber auf der Ebene der Sexualität. Es geht darum, dass wir gemeinsam Wege suchen, um unsere eigenen Besitzansprüche in der Liebe zu überwinden. Diese Revolution kann unsere immense Liebesfähigkeit befreien und eine neue Wahrhaftigkeit in der Liebe wieder ermöglichen. Diese Revolution beginnt aber bei uns selbst, im Liebesleben jedes Einzelnen.

Nur wenn wir den Mut haben, diese Revolution jetzt zu beginnen, nur wenn wir den Mut haben, durch die inneren Prozesse, die damit verbunden sind, hindurchzugehen, nur dann wird der Krieg unter den Menschen und der Krieg des Menschen gegen die Mutter Erde enden.

Ich wünsche mir Menschen, die dazu Ja sagen können. Denn es braucht nur den Mut einiger weniger, um eine Kettenreaktion auszulösen, die uns eine neue, lebenswerte und heilende Welt ermöglich wird.

Die Venus und der 21. Dezember 2012

Das magische Datum, der 21. Dezember 2012, rückt allmählich in eine greifbare Nähe. Es gibt kein Datum in unserer Zeit, um das sich derart viele Geschichten, Befürchtungen, Hoffnungen und Erwartungen ranken.

Doch worum geht es bei diesem Datum tatsächlich?

Ich zeige in diesem Bericht (siehe Anhang), dass viele Behauptungen, welche die Besonderheit dieses Datums untermauern wollen, nicht der Wahrheit entsprechen. Ich zeige in diesem Bericht aber auch, dass es tatsächlich eine astronomische Sonderstellung für dieses Datum gibt:

Die zentrale Bedeutung dieses 21. Dezembers 2012 kann nur über die Rhythmen der Venus verstanden werden. Das bedeutet aber auch, dass das „Thema 2012“ nichts anderes als ein Liebesthema und Heilungsthema ist!

Mir ist dieser aufklärende Bericht ein Herzensanliegen, da wir uns auf das, worum es jetzt tatsächlich geht, allmählich konzentrieren sollten…

Quelle Text: http://www.torindiegalaxien.de/erde11/2012venus-l.html

About these ads