Startseite

Botschaft vom Göttlichen Kern

Kommentare deaktiviert

Durch Irene Terra, 07.02.2011, www.kimah-akademie.de

Liebe Lichter,

ich begrüße Euch mit den Worten der Liebe, mit den Worten des Göttlichen Kerns KOH´SAH´HIM. Ich freue mich, die Botschaften des Göttlichen Kerns, an Euch weiter zu geben.

Am 03.02.2011 sind wir in der neuen, ersten Neumondphase. Es ist der Beginn eines neuen und aufregenden Jahres. Die Zeichen, die alle Lichter in den letzten Jahren gesetzt haben, beginnen nun, ihre Früchte zu tragen. An den wichtigsten Knotenpunkten der Erde hat die Reinigung begonnen. Es ist ein weiterer Schritt im Erwachungsprozess der Menschen und unserer Erde.

Ägypten ist ein Land, in dem die Geheimnisse der Menschheit, in den Pyramiden und Tempeln hinterlegt worden sind. Es ist das Land, in dem das Bewusstsein der Menschheit wieder in Bewegung gesetzt worden ist. Das unterdrückte, ägyptische Volk, lässt sich nicht mehr den Mund verbieten.

Dadurch kommen wir zur nächsten Stufe des Bewusstseinssprungs. Mehr

Botschaften von Erzengel Michael

Kommentare deaktiviert

Februar 2011
Ihr entwickelt Euer individuelles Sonnenlicht
Geliebte Meister, der Schöpferatem ist der Treibstoff der Existenz, und Ihr seid die Flamme, die er nährt. Es ist wichtig, dass Ihr versteht, dass Ihr Euer individuelles SONNENLICHT entwickelt, das eine Reflexion Eurer eigenen Gottesessenz ist. Der menschliche intellektuelle Gedankenprozess muss sich weit über die Beschränkungen der Sprache hinaus entwickeln.
Es gibt einen riesigen Reichtum an Informationen, der – über Inspiration – auf die Menschheit wartet. Ihr solltet Eure intuitiven Fähigkeiten entwickeln, um Weisheit vom Kosmischen Lichtrat zu erhalten. Sie wird nicht von außen zu Euch kommen. Sie wird in Eurem eigenen Heiligen Geist und Eurem Heiligen Herzen aufsteigen. Ihr müsst nur die Hand ausstrecken und danach greifen, denn sie wird nicht hinunter in die Ergüsse der Erdenebenen kommen und Euch suchen.

Quelle und weiter als 6 Seiten PDF Datei: 2011_02_Ee Michael

DIE ERDE EINE SCHEIBE, EA’H SAT NAM’

3 Kommentare

Geliebter Jahn ARIS ELIA’H SAT NAN’

Hier wirkt BABAJI EA’H SAT NAM’.
Ich bin bei dir alle Zeit, mit dir in Ewigkeit und in dir seit Anbeginn.
Dein heutiger Traum ist von Bedeutung. Zum einen für deine spirituelle Realität, zum anderen zeigt er auf, wohin es geht mit der Menschheit und dem Planeten Mutter Erde.
//Traum: Blicke von einem Berg auf das ganze Himalaya- Massiv herab.
Dabei gehe ich selbst auf einen Berg daneben, der höher ist, aber ohne Schnee und mit wunderbar mildem Klima. Ich sehe die Schneekuppen auf dem Mount Everest liegen und bin hoch über diesem Berg, ich gehe „spiralförmig“ – linksdrehend meinen Weg hoch und wundere mich, dass es das gibt, wie in einer Parallelwelt.//
Es gilt für euch Menschen und für Gaia, alle Begrenzungen abzulegen.
Und Mutter Erde ist mitten darin. Mehr

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 336 Followern an