VON DER RELIGION, JESUS SANANDA

03/09/2015 Kommentare aus

sanandaGeliebte Menschenkinder,

von der Religion, von den Religionen spreche ich zu euch nun, ich der ich bin JESUS SANANDA und dessen Wirken als Joshua ben Joseph in den Zusammenhang von „Religion und Glaube“ gestellt wird. Die Zukunft der Religionen ist ungewiss, denn wahrlich: 

Sobald die Menschheit erwacht, fallen die Religionen in einen tiefen Schlaf, aus dem sie auf dieser Ebene des Seins nie mehr erwachen können.

Daher ist es Zeit aufzuwachen für euch, die ihr den Religionen Form verleiht und Kraft, da sich die Form verflüchtigt und da die Kraft versiegt, so wie ein Brunnen oder eine einstmals sprudelnde Wasserquelle versiegt.

Die Religion der Zukunft, die Religion der neuen Menschheit ist die Religion, die die Menschen als allwissende Götter, als schöpferische Gottheiten, als Wesenheiten, die direkt an der Wirklichkeit Gottes teilhaben können, anerkennt.

Weniger ist unzureichend, und für eine solche Religion sind die Tage gezählt. Es gibt keine Angstpropanda mehr, die fruchtet, jetzt, da sich die Menschen bis zu dem Grad entwickelt haben, da sie im Kollektiv die gängigen Traditionen hinterfragen. 

Religion ist heilig, so sie den Menschen die Ängste nimmt. Religion ist verwerflich, so sie im Menschen die Ängste schürt und verstärkt, da sie in Unsicherheit und Unwissen gehalten werden oder da die Seligkeit auf ein Leben nach dem Tod vertagt wird. …

Quelle Text und weiter: VON DER RELIGION, JESUS SANANDA

Kategorien:JESUS SANANDA, LWV

Kommentare: Kurzinfos – Links – Leserhinweise

BriefLeser-Vorschlag: 
….Nun aber einmal zu dem Vorschlag, den ich dir unterbreiten wollte, wie schon einmal gehabt: Wie wäre es, wenn du alle 8 bis 10 Beiträge eine völlig unabhängige Blog-Diskussionsabteilung einrichtest, welche dann für alle freigeschaltet ist, und für deren Inhalt nur die Schreiber persönlich verantwortlich sind, …. 

Es grüßt dich Siegelbruch


Vielen Dank für den Hinweis – wird so ab sofort gehandhabt.
Wolf


❤️ Dankeschön an Elisabeth und Gio für  Ihre großzügigen Spenden/Energieausgleiche  per SEPA Gutschrift
vom 02.09.2015


Kategorien:Allgemein

September Update: ” Die Einweihungswelle”

03/09/2015 Kommentare aus

imageLieber Wolf und alle! Gerne teile ich mit euch die Energetische Aussichten in September. Herzlichen Dank für die Veröffentlichung und Lichtvolle Grüße,

Esmeralda 

Geliebte Lichtträger,
die hohen energetischen Schwingungen der Liebe, die schon seit geraumer „Zeit“ angekündigt wurden, werden uns definitiv im Monat September 2015, erreichen. Wir bewegen uns vorwärts und aufwärts zum vollen Bewusstsein.
Alle inkarnierten Engel (planetarische Elohim) auf der Mutter Erde, werden sich sukzessive ihrer eigenen Göttlichkeit (Vollkommenheit) erneut gewahr…..

http://esmeralda-heilung.jimdo.com/2015/09/03/september-update-die-einweihungswelle/

Kategorien:Leserbeitrag/Tipp

Die Armutsmorde: Verbrechen gegen die Menschheit

03/09/2015 Kommentare aus

Gepostet am 18. August 2015 von Carl Herman auf washingtonsblog.com; übersetzt von Plejade

„Die Wahrheit über die Existenz der Kabale und wie sie künstlich Armut erzeugte wird der Menschheit gezeigt werden.“

                         Cobra in seinem Post vom 26. Aug. 2015

„Verbrechen gegen die Menschheit“

Die Armutsmorde der 0.01%: Seit 1995 sterben über 400 Millionen Menschen infolge Armut, mehr als bei allen Kriegen seit Aufzeichnung der Geschichte

Diese “Verbrechen gegen die Menschheit” sind begangen worden als Teil einer weit-gestreuten oder systematischen Attacke, wissentlich und direkt gerichtet gegen Zivilbevölkerungen.

Sie schließen (gemäß dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC))  folgende Handlungen ein:

  • Mord
  • Vernichtung
  • Versklavung, …
  • das Verbrechen der Apartheid
  • andere unmenschliche Handlungen ähnlichen Charakters, die absichtlich großes Leid oder ernsthafte körperliche oder geistige Verletzungen hervorrufen

Von der UNICEF(1) (United Nations Childrens Fond), RESULTS(2) (Den Organisationen zur Beendung des Hungers), sowie Brot für die Welt(3) wird geschätzt, dass jedes Jahr 15 Millionen Menschen sterben aus vermeidbarer Armut. Darunter sind 11 Millionen Kinder unter fünf Jahren. Jeffrey Sachs sagt, dass es insgesamt Todeszahlen nah an die 8 Millionen sind (4).

So oder so, Armut verursacht jedes Jahr mehr menschliche Zerstörung als man dies vom Holocaust beklagt. Insgesamt gesehen liegt die in den letzten 15 Jahren durch Armut hervorgerufene Todeszahl, zurückhaltend betrachtet, über der aus allen Kriegen, Revolutionen, Morden, Unfällen und Selbstmorden des 20. Jahrhunderts (5). Die durch Armut hervorgerufene Gesamttodeszahl der letzten 20 Jahre stellt alle obengenannten Todesursachen in der bekannten Menschheitsgeschichte in den Schatten – es sind etwa 400 Millionen (6).

Lassen wir das mal sickern: Während unserer Lebenszeit haben menschliche Wesen anderen Menschen, meistens hilflosen Kindern unter 5 Jahren, die in Armut leben, vor unseren Augen….

Quelle und weiter: http://transinformation.net/die-armutsmorde-verbrechen-gegen-die-menschheit/

Kategorien:Transinformation

Vortragsankündigung: ‘Das Geheimnis der Inneren Erde wird enthüllt’

03/09/2015 Kommentare aus

agartha Vision 1Lieber Wolf,
in dieser dramatischen Zeit  des planetaren Umbruchs öffnet sich für die Menschheit nicht nur der Himmel, sondern auch die Innere Erde. Die Begegnung mit der liebevollen und hochentwickelten Zivilisation der Agarther tief im Erdinneren kommt immer näher. Damit möglichst viele Menschen jetzt mit dem von den Illuminaten, militärischen Geheimdiensten und Regierungen sorgsam gehüteten Geheimnis von der hohlen Erde vertraut werden, bitte ich Dich, meine Vortragsankündigung für den 12. September 2015 in Esselbach mit dem Titel  ‘Das Geheimnis der Inneren Erde wird enthüllt’,  bei Nebadonia einzustellen. Danke dafür auch im Namen der vielen Menschen, die an dieser Enthüllung teilhaben und ihr Verständnis von der Existenz innerirdischer Zivilisationen der 5. Dimension und vom tatsächlichen Aufbau der Erde gründlich überholen dürfen! 

Herzliche Grüße sendet Dir
Lothar Lauer

Weiter als PDF: Einladung Vortrag 2015 Esselbach 12.09.2015

Kategorien:Leserbeitrag/Tipp

Runa und ein Schrei – 3.9.2015

Etwas in mir schreit. Eine eigenartige Unruhe hatte mich schon den ganzen Tag fest im Griff und ich weiß nicht, ob ich es überhaupt schaffe, all meine Eindrücke und wirren Gedanken zu ordnen und hier niederzuschreiben. Kennt ihr es, wenn euer Innerstes schreit? Ich weiß nicht woher und ich weiß nicht warum, aber es sind die Tage, an den man morgens aufsteht und sich denkt: „Schon wieder das Gleiche!“. Man weiß, all das sollte anders sein und doch wacht man wieder in diesem elenden Bett auf und schaut direkt auf das elende Fenster. Sofort fühlt man sich eingesperrt, nicht etwa in der Wohnung, sondern einfach so innerlich und äußerlich. Da ist dieses viereckige Zimmer, mit dem viereckigen Fenster und überall liegt der Kram verteilt oder aber, gemäß des Falles, mich hat die Putzwut gepackt, sorgsam aufgereiht an seinem Platz. Da ist dieser Körper, dieser schwere unhandliche Körper und man weiß, man geht gleich nach draußen und am Bäcker, stehen sie wieder alle in einer Reihe und kaufen, wie schon die Tage zuvor, die gleichen Brötchen. Immer das selbe alte Lied, die alten Muster, die sich tagein tagaus wiederholen. Meist schließe ich dann noch einmal die Augen, ganz feste, fokussiere mich auf mein drittes Auge und lenke den Aufmerksamkeitspunkt durch meinen Leib, an all die Stellen die gerade sich so eng anfühlen. Dann spreche ich mit der Frau aus der Zukunft, die ich einst sein werde. Sie motiviert mich dann zumeist, erzählt mir von einer goldenen Zukunft und davon, dass all das sich ändern wird. Je öfter jedoch, ich das höre, desto mehr strande ich in einem Zustand, der eher von Unglaube rührt. Man könnte sagen, es sind die Tage, an denen man beinahe verzweifelt und glaubt, es würde sich niemals etwas ändern.

Weiterlesen…

Kategorien:Leserbeitrag/Tipp

Vertrauen zu den Frauen, die Beste Art für den Mann, um über seinen Todestrieb Stress abzubauen

03/09/2015 Kommentare aus

siegelbruchHallo Wolf, setz das Nachfolgende bitte einmal auf deine Seite, natürlich nur deswegen, damit alle, noch bevor sie sich erschöpft erden, zum Schöpfer werden. 

Vertrauen zu den Frauen, die Beste Art für den Mann, um über seinen Todestrieb Stress abzubauen 

Mitgefühl ist es, den schweren Weg, den ein Mensch geht, in vielen Aspekten und Winkelzügen, aus der eigenen Selbsterkenntnis heraus, zu überblicken und zu durchschauen, um dabei zu wissen, dass man ihm das erkennende Denken bzw. die einsichtsvollen Gedanken nicht abnehmen kann, die ihm einen besseren Weg, den der Selbstentwicklung, einschlagen lassen. Ohne Wissen, da gibt es also auch kein Gewissen, und ohne Gewissen, da gibt es kein Mitgefühl. Was ist also die Liebe? Sie ist etwas, wozu sich der Erdenmensch die Befähigung erst einmal wieder geistig erwerben muss, vorher wird ein Schöpferleben für ihn nicht zum Genuss, weil er glaubt, dass er alles zersetzend verdauen muss, denn schließlich geht für ihn die Liebe durch den Magen, bis hin zur Erschöpfung und hin zum Herzversagen. 

Hier geht es weiter: http://upvs.wordpress.com/2015/09/03/vertrauen-zu-den-frauen-die-beste-art-fuer-den-mann-um-ueber-seinen-todestrieb-stress-abzubauen/ 

Siegelbruch

Kategorien:Siegelbruch
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 486 Followern an