Startseite > ATOS > MOSAIK AN MOSAIK, ATOS

MOSAIK AN MOSAIK, ATOS

23/03/2012

Der Menschheit! 

Dem Leben seid ihr geweiht, in der Liebe seid ihr schimmernder Ausdruck des Seins und durch euer Licht erlangen viele Welten Erlösung.
Ich bin ATOS
Das Unmögliche tritt ein, jetzt da alle Möglichkeiten ausgelotet sind, jetzt, da jedes Potential auf die Verwirklichung hin in eurer Welt überprüft wurde.
Bis in das kleinste Detail wurde die Erhebung des Planeten und der Menschheit unserer Aufmerksamkeit unterzogen, und nun breitet sich der ganze Kreis vor unseren Augen aus, nun ist Mosaik an Mosaik gereiht und eingefügt in den großen göttlichen Plan.
Ich spreche heute zu euch vom anderen Ende des Universums – von der „gegenüberliegenden“ Seite, der Ort, an dem jede Entwicklung auf Gaia TERRA Xminutiös registriert wird und von wo aus alle Anordnungen für die weiteren Prozesse erfolgen.
Jenseits eurer Vorstellungen ist das Universum voller Leben und die Ebene, die hier zu euch spricht, ist nur wenigen je offenbart worden.
Warum nun dies?
Da jetzt in diesen Tagen die Ankoppelung der Erde, die Neuausrichtung in das Zentrum des Seins, erfolgt und abgeschlossen wird.
Ein vor Äonen geplantes Vorhaben wird nun abgeschlossen und findet die Vollendung. Die letzten Justierungen, die genaue Ausrichtung erfolgt von dem Punkt aus, an dem ich nun bin; und dieser Vorgang dauert selbst in der Zeit nur noch einen Augenblick.
Wie euch bereits gegeben wurde, mit den Erdachsenverschiebungen wurde der Wandel zügig vorangebracht.
Nun wird diese Phase der Erhebung abgeschlossen.
Was bedeutet das nun?
1.) Eine neue Qualität an spirituellem Licht gelangt zu euch.
2.) Veränderungen an der Erdoberfläche sind alltäglich und nehmen Ausmaße an, wie ihr es euch bisher kaum vorzustellen vermochtet.
3.) Die menschliche Gesellschaft formt sich komplett um und die alten Systeme scheitern – äußerst rasch verschwinden diese von der Bildfläche.
4.) Die individuelle Transformation erreicht nun einen weiteren Höhepunkt – indem die Einen in das letzte Wissen gebracht werden und indem die Anderen sich erneut in Zeit und Raum verlieren.
Obwohl euch manches dazu bereits verdeutlicht wurde, so ist heute darauf hingewiesen, dass nun neue und für euch bedeutende Kräfte an die Arbeit gehen, denn nun wird die Ernte eingebracht.
Zögert nicht, so ihr aufgerufen werdet, euch in das Licht zu drehen – zögert keinen Augenblick.
Die größte Herausforderung dieser Tage besteht darin, dass ihr standhaft bleibt und dass ihr im Vertrauen bleibt, und dass ihr der Illusion, die alte Welt hätte auch weiterhin Bestand, nicht erliegt.
Denn erst am Ende der Zeit zeigt sich, was ist, und jede Wegstrecke wird erst dann, aus der übergeordneten Wahrnehmung des erwachten Bewusstseins heraus, richtig und vollständig gedeutet.
Noch seid ihr blind für die tatsächlichen Ausmaße dieses Wandels, doch ihr werdet das Licht Gottes schauen, am Tage, der nahe ist, sehr, sehr nahe.
Aus dem zeit- und raumlosen Sein, aus einer Ebene, jenseits der menschlichen Wahrnehmung,
About these ads
Kategorien:ATOS
  1. Maya
    23/03/2012 um 10:15

    Danke ATOS. CU <3<3<3 Anke

  2. Evi H.
    23/03/2012 um 12:41

    Äußerst rasch ist gut, fühlt sich schon viel besser an. Und wenn eines Tages das alte keinen Bestand mehr hat, hat sichs doch ereignet das Tun des Seins.

  3. 23/03/2012 um 14:47

    Danke ATOS, wie ich merke, wird es nun sehr, sehr konkret, mit den Punkten 1- 4.

    Ich hab die Herausforderung vor noch nicht all zu langer Zeit bewusst angenommen, hab Eure Lektionen studiert und verinnerlicht und bin bereit für die “Meisterprüfung”.

    Und immer bewusster wurde mir diese Weisheit : ” Wir sind keine menschlichen Wesen, die eine spirituelle Erfahrung machen, sondern spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen ”

    Und genau das Sagst DU im Punkt : 4.) Die individuelle Transformation erreicht einen weiteren Höhepunkt – indem die Einen in das letzte Wissen gebracht werden und indem die Anderen sich erneut in Zeit und Raum verlieren.”

    Liebe Grüße

    Gerhard

  4. alter Mann
    23/03/2012 um 17:15

    Atos, alter Zausel, hast mein Avatar geklaut. Tzsss, sowas ;)

    Und sonst; …””neue Qualität an spirituellem Licht gelangt zu euch…””…””der große göttliche Plan””, …””die alten Systeme scheitern – äußerst rasch…””, …””doch ihr werdet das Licht Gottes schauen, am Tage, der nahe ist, sehr, sehr nahe””. Das mit mit der Erdachsenverschiebungen wurde mal wieder angesprochen, ist aber von uns hier eh nicht sicher nachprüfbar. Aber sonst; na ja, das übliche halt. Wir sollen glauben…

    • Evi H.
      23/03/2012 um 18:14

      Na vielleicht ist er verwandt mit dir………….alter Zausel…………..

  5. alter Mann
    24/03/2012 um 00:04

    Evi,
    Du kennst mich doch gar nicht.
    Jo, bin zwar auch’ n alter Zausel, aber habe immerhin noch so viel Kraft, um “Ihn” mit nur einer Hand runter zu drücken, wo andere zwei brauchen. Siehste, bin noch gut drauf, für mein alter.
    Oder nich ? Ok, ist ne kl. Denksport Aufgabe. ;)

    • Evi H.
      24/03/2012 um 01:16

      Im Armdrücken bin ich nicht gut.
      Hab nur gemeint, weil ihr zwei das gleiche Avatar habt, seit ihr verwandt. Aber wenn ichs mir genau betrachte, ist seins ja genau andersrum. Tja, da mußte dich wohl rumdrehn, so um 90 Grad um Atos zu erreichen…

  6. Sionnach_7/Z
    24/03/2012 um 01:20

    Namasté

    Es ist gespiegelt,und nicht gedreht. ;)

    IXI
    SiRo7

    Es ist der Segen unser.

    THOR
    AMOR

    • Evi H.
      24/03/2012 um 01:22

      Na dann braucht er ja nur in den Spiegel gucken und schon ist er erleuchtet. Ist ja genial…

      • Sionnach_7/Z
        24/03/2012 um 01:55

        Namasté

        Oder Du bist es! :mrgreen:

        IXI
        SiRo7

        Es ist der Segen unser.

        THOR
        AMOR

  7. alter Mann
    24/03/2012 um 01:55

    Gespiegelt ist richtig. Und noch farblich verfremdet. Wenn überhaupt, müsste Atos mir folgen, weil meine Aussagen deren Defizite bei der Übermittlung der Botschaften z.T. offenlegen.
    Evi, ich meinte nicht “Armdrücken”. ;)

    • Evi H.
      24/03/2012 um 13:02

      Die Defizite bei der Übermittlung der Botschaften ist schon so ein Ding.

      Aber die Lichtwesen haben bewußt diese Methode gewählt und auch die Probleme die damit einhergehen.

      Ich hab jedenfalls für mich herausgefunden, daß ich durch diese Methode die so viele Defizite hat sehr viel gelernt hab. Und wenn ich das gelernt hab, bin ich gewappnet für andere Methoden.

      Eines Tages schreiben die Lichtwesen vielleicht direkt E-mails hier in den Blog, völlig ohne Channel-Medien. Oder sie manifestieren sich hier in einem Körper und sprechen zu uns. Sie können sich einfach Körper erschaffen die sie wollen. Es ist ihnen auch möglich, sich einfach in die 8-Uhr-Nachrichten einzuklinken. Möglich ist ihnen alles, aber was sie tun, hat immer größtmöglichen Nutzen.
      Und deshalb halte ich diese Methode des Channel Übermittelns, das so viele Defizite aufweist auch für den größtmöglichen Nutzen.

  1. No trackbacks yet.
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 420 Followern an

%d Bloggern gefällt das: