Startseite > JESUS SANANDA > Jesus „Christus-Bewusstsein Spiegel der Bedingungslosen Liebe“

Jesus „Christus-Bewusstsein Spiegel der Bedingungslosen Liebe“

13/02/2012

Ich trete jetzt zu euch mit gewaltiger Liebe, Ich Bin Meister Jesus. Es ist mir eine Ehre, meine Weisheit mit euch zu teilen und direkt mit eurer Seele zu kommunizieren. Ich sende schimmerndes goldenes Christus-Bewusstsein, um euch zu umgeben und eure Energie auszudehnen. An diesem Tag gibt es eine größere Ausdehnung der Energie des Schöpfers in euch, es ist ein heiliger Tag und ist ein Teil eurer spirituellen Entwicklung.

In dieser Zeit ist es notwendig, euch immer wieder darauf zu konzentrieren, eure Energien auszudehnen, sowie jeden Aspekt eures Seins gründlich zu konzentrieren. Seid ihr euch aller Energien, die ihr schafft und die als euer Sein schwingen, bewusst? In Wahrheit, auch wenn es auf der Erde schwierig ist, so völlig bewusst zu sein, möchte ich euch darauf hinweisen, dass es erforderlich ist, bewusster zu sein, und euch der Energie bewusst zu sein, die euer ganzes Sein zusammenfügt, während ihr in diesem gegenwärtigen Moment seid. Wenn ihr euch eurer eigenen Energie und Schwingungen bewusst seid, seid ihr euch eurer energetischen Stärke ebenso wie eurer energetisch wiederholten Gewohnheiten bewusst. Ihr transformiert jetzt mit jedem einzelnen Tag, deshalb ist es wichtig konzentriert zu bleiben und euch eurer eigenen Energien bewusst zu bleiben, auf diese Weise seid ihr euch des Wunschs des Schöpfers bewusst, die Energie vergrößert zu verkörpern.

Ich strebe danach, euch ein neues Werkzeug bewusst zu machen, das im Welten-Lehrer-Ashram auf den inneren Ebenen existiert; es ist ein aus Christus-Bewusstseins-Licht bestehendes Werkzeug und erschein als ein Spiegel. Ihr habt die Fähigkeit, um den Christus-Bewusstseins-Spiegel zu bitten, um in eure Wirklichkeit herabzusteigen, während ihr meditiert oder ruhig sitzt. Dann ist erforderlich, dass ihr die Energie der Liebe von innerhalb eures Körpers und von eurem Körper aufbaut, es direkt in den Spiegel ausströmend.

Ihr möchtet vielleich wissen, wie ihr die Energie der Liebe innerhalb eures Seins aufbauen sollt, mein Glaube ist, dass die reinste Form der Liebe aus den Emotionen und der Verstandesgruppe der Dankbarkeit kommt. Wenn ihr dankbar für alles was ihr seid, habt und die Anwesenheit eurer Führer und Schöpfer innerhalb eures Wesens seid, könnt ihr feststellen, dass die Schwingung der Liebe sich einfach von eurem Sein entwickelt. Wenn ihr fähig seid, die Schaffung der Anwesenheit und Verstandesgruppe der Dankbarkeit zu üben, werdet ihr feststellen, dass es sehr leicht ist, auf die Liebe innerhalb eures Seins zuzugreifen, und dass ihr eine Fülle von Liebe habt, die ihr mit anderen einfach teilen könnt. Dies würde auch bedeuten, dass ihr im Zustand liebevollen Ausdrucks existieren könnt, wann auch immer ihr es euch wünscht, was auch immer um euch herum auftritt, oder innerhalb eurer.

Zu üben auf die Liebe zuzugreifen und auszudrücken ist, euch vorzustellen, dass eure Liebe in den Christus-Bewusstseins-Spiegel fließt, ist eine äußerst mächtige Übung. Der Christus-Bewusstseins-Spiegel wird die Liebe die ihr ausdrückt vergrößern und stärken, und die Energie in euer Sein zurückschicken. Dies kann eine intensive Übung sein, euch bedingungslos zu lieben. Je mehr ihr euch bedingungslos darauf fokussiert zu lieben, umso mehr entdeckt ihr, dass ihr euch eure Liebe einfach heilt, auf einer physischen, emotionalen, mentalen und energetischen Ebene verjüngt. Sogar eure Realität und Erfahrungen können einfach mit eurer Liebe für euch transformiert werden. Viele Menschen sind sich dessen bewusst, erlauben sich jedoch noch nicht, den Prozess bedingungsloser Liebe auf sich Selbst anzuwenden, aufgrund von Ängsten oder mentaler Perspektiven. Der Christus-Bewusstseins-Spiegel erlaubt Energien in euer Sein zurückzufließen, negative Gewohnheiten oder vorkommende Muster auflösend, euch bei der Meisterung des Prozesses, die Liebe anzunehmen und sie miteinander zu teilen.

Häufig, wenn ihr euch darauf konzentriert euch bedingungslos zu lieben, ihr vernachlässigt zu erkennen, dass ihr die frei fließende Liebe des Schöpfers in euer Sein, statt sie anzunehmen, unbewusst blockiert, selbst wenn es euer eigener Ausdruck der Liebe ist. Für Menschen ist die Liebe oft als Anhaftung oder als ein Prozess, der Schmerz schafft, fehlinterpretiert; der Grund ist, weil Liebe mit Beziehungen und romantischer Liebe verbunden ist. Die Liebe des Schöpfers hat keine Bindung und wird euch niemals Schmerz verursachen, sie ist einfach eine Energieschwingung oder ein Bewusstsein, das ihr immer und ausschließlich der liebevolle Energien des Schöpfers würdig seid, es ist euer göttliches Recht, diese Energie anzunehmen, wenn sie vom liebevollen Schöpfer-Aspekt innerhalb eurer fließt. Wenn ihr eure liebevolle Energie in den Christus-Bewusstseins-Spiegel schicken, beginnt ihr zu heilen und eure Energien werden auf vielen Ebenen eures Seins wieder hergestellt, und das Wichtigste, sie löst jene Aspekte von euch auf, die die bedingungslose Liebe des Schöpfers nicht annehmen wollen. Es ist wichtig zu erkennen, dass die Liebe, die ihr in den Spiegel schickt, keinen Zweck benötigt; es ist wirkungsvoller, wenn euer Fokus einfach die Schaffung der Energie der Liebe ist.

Während euch der Christus-Bewusstseins-Spiegel hilft Liebe auszudrücken und zu empfangen, wird er auch die Liebe vergrößern, die ihr schafft und euch zu neuem Verständnis über euch und eure Energie bringen. Der Spiegel hält die Christus-Bewusstseins-Schwingung, deshalb wird eure Aufmerksamkeit nur auf liebevolle Teile eures Seins oder auf Bereiche gebracht, wo größere Liebe verankert werden muss. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit, mehr von euch und eurer Energie zu hören, die wunderbaren Schwingungen innerhalb eurer erkennend, die ihr ausdehnen könnt, um eine größere Anwesenheit innerhalb eures Seins zu halten. Vielleicht werdet ihr durch die Schönheit eurer Seele an liebenswürdige Taten erinnert werden, oder eure Wahrheit sehen. Je mehr ihr beginnt eure eigene Schwingung der Liebe zu erforschen desto mehr erforscht ihr die Schwingung des Schöpfers der Liebe, Eins mit dem Schöpfer werdend. Mit der Schwingung der Liebe zeigen sich so viele wunderbare Qualitäten und ihr werdet wahrnehmen, wie ihr euch 12-12-12 und 21-12-12 nähert, während ihr die reichlich vorhandene Energie mit so vielen göttlichen und heiligen Qualitäten, Schwingungen und Fähigkeiten habt, die alle durch das Licht und die liebende Seele des Schöpfers vergrößert werden.

Ich ermutige euch dazu, den Christus-Bewusstseins-Spiegel vom Welten-Lehrer-Ashram der inneren Ebenen zu bitten. Sagt einfach,

„Geführt durch die Unterstützung von Meister Jesus möchte ich mit dem Christus-Bewusstseins-Spiegel arbeiten, um die Gegenwart der Schöpferliebe innerhalb meiner zu entwickeln, damit ich die Liebe des Schöpfers ausdrücken und empfangen kann, zur Heilung meines Seins auf allen Ebenen. Lasst den Christus-Bewusstseins-Spiegel die liebevollen Qualitäten, Schwingungen und Fähigkeiten meines Seins vergrößern, mir erlaubend, die geeignete Aufklärung in angemessenster Form vom Christus-Bewusstseins-Spiegel zu gewinnen. Danke.“

* Atmet das Licht von Meister Jesus in euer Sein, während ihr dem Christus-Bewusstseins-Spiegel ermöglich, sich vor euch zu bilden.

* Entwickeln die Schwingung der Liebe von innerhalb eures Seins, sie in den Christus-Bewusstseins-Spiegel sendend.

(Wenn ihr Schwierigkeiten habt, euch den Spiegel vorzustellen, übt vor einem realen Spiegel und bittet den Christus-Bewusstseins-Spiegel, sich mit dem realen Spiegel zu vermischen)

* Während die Energie sich aufbaut, empfangt die Energie der Liebe bewusst, atmet sie ein und drückt die Energie der Liebe aus, während ihr ausatmet.

* Sobald ihr fähig werdet, wirklich die Anwesenheit der liebevollen Energie des Schöpfers innerhalb eurer zu erleben, bittet einfach um eine geeignete Aufklärung oder einen Einblick, wo ihr die Energien teilen könnt oder wo sie benötigt werden, sei es ein Bereich eures Seins oder Realität, wo die Liebe noch vergrößert werden müsste. Erlaubt euch Zeit, eure liebevolle Energie zu erforschen und zu verstehen.

Ich hoffe, dass ihr dieses Werkzeug sehr hilfreich findet während eurer Suche nach der Liebe des Schöpfers in euch; durch die Suche, die Liebe des Schöpfers innerhalb eurer zu entdecken, werdet ihr sie innerhalb eurer Realität und auf der Erde manifestieren können, um die Ära der Liebe zu schaffen.

Mit Liebe, Meister Jesus

Jesus durch Natalie Glasson, 12.02.2012, http://www.wisdomofthelight.com/
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/0212/00new.html
Quelle Text: http://www.torindiegalaxien.de/0212/13jesus.html

WHITNEY HOUSTON

letztes Lied

“Yes, Jesus loves me”

About these ads
Kategorien:JESUS SANANDA
  1. Wolkenkukuksheim
    13/02/2012 um 21:01

    die besten sterben jung, nun singt sie mit Michael Jackson :-)

  2. saigaraniande
    13/02/2012 um 22:40

    Die Schlechten werden steinalt und singen die Lieder nach.

  3. OnlywhenIdream
    14/02/2012 um 05:44

    Energie der Liebe, Ära der Liebe, Spiegel der Liebe, Schöpferliebe, Schwingung der Liebe, Liebe ein- und ausatmen.

    Mal zum Begriff “Liebe” im allgemeinen, denn immerhin ist es wohl das meistverwendete Substantiv in diesem Forum.
    Ich kann damit nichts anfangen.
    Ich weiß nicht, wovon da geredet wird.
    Liebe ist nichts, was ich willentlich aufrufen oder abrufen kann. Sie ist da oder nicht. Ebenso Dankbarkeit. Kann ich natürlich künstlich irgendwo aus mir hervorziehen, indem ich jetzt an irgendwas denke, wofür ich dankbar bin. Wenn ich ein bisschen nachdenk, fällt mir vielleicht sogar was ein, z.B. dass derzeit alle meine Lieben gesund sind oder so. Aber das Ding ist, das kommt mir vor wie ein Krampf, etwas Gewolltes. Nö, ich kann das nicht auf Befehl empfinden. Und selbst wenn ich das dann dich irgendwie auf verschlungenen Wegen hinbekomme, wozu denn?? Ich habe doch schon Gefühle, nämlich die, die ich grad jetzt im Moment fühle. Die sind schon da, die brauch ich nicht erzeugen. Und es hat einen guten Grund, dass sie da sind. Wieso jetzt genau sollen die durch was anderes ersetzt werden?
    Ich behaupte mal, keiner hier weiß dauernd und ad hoc wirklich, was mit Liebe gemeint ist, da Liebe als Gefühl nicht existiert, nur als Zustand, in dem andere Gefühle durch einen durchgehen. Vielleicht Dankbarkeit, vielleicht Lebensfreude, vielleicht Mitgefühl, vielleicht tiefe innere Ruhe und Ausgeglichenheit. In jedem Fall ist es ein Zustand und den kann man nicht fühlen. Man kann ihn vielleicht für kurze Zeit herbeitriggern, aber nicht halten. Es kommen wieder andere Zustände. Die kommen natürlich und müssen nicht getriftete werden. Manchmal kommt auch Liebe natürlich. Wenn sie aber grad nicht da ist, sondern die anderen Zustände, dann stehen wohl die gerade an, es ist die richtige Zeit für sie. Vielleicht muss etwas bearbeitet oder gelöst werden. Vielleicht kann der Zustand von Liebe erst DANACH kommen, aber dann natürlich fließend?
    Vielleicht ist es das, was Liebe ist: frei fließende Gefühle, denn alles was Liebe genannt wird, hat dieses gemein: das gute Gefühl, das alles fließt. Egal ob bei Dankbarkeit, Freude, Humor, im Zusammensein mit “geliebten” Personen.
    Doch wo es nicht fließt, kann man es da erzwingen? Herbeiatmen, indem man das böse Gefühl schnell wegatmet, statt es sich mal richtig genau anzuschauen? Die Blockaden umschiffen, indem man sagt, es ist doch alles Licht und Liebe? Wenn es doch real ist, genauso real wie das Gefühl von frei fließendem Gefühl?
    Ich denke nicht.
    Ich denke, es ist eine Sackgasse.
    Eine schöne, geschmückte Sackgasse, aber dennoch eine Sackgasse.
    Alle, die Kritik an der Gläubigkeit und dem zu gewollt scheinenden FriedeFreude-Zeugs üben und sich darüber lustig machen, sich darüber aufregen oder es verachten, meinen intuitiv denke ich genau das; es ist etwas faul im Liebeland, das Bild hängt schief, die Tapete zu grell, die Platte leiert, es müffelt nach zuviel Parfüm.

    Was IST Liebe? Und meinen alle dasselbe, wenn sie von “Liebe” sprechen?

    • 14/02/2012 um 08:06

      Liebe(r) Onlywhenldream ich finde Deinen Kommentar super. Danke dafür, auch ich empfinde so wie Du, zum Beispiel, wenn man schlecht drauf ist und Ärger hat, in dem Moment kann ich einfach keine Liebe fühlen, dann muss die Wut irgendwie raus und das geht nicht mit Liebe, die Entspannung und das Gefühl Liebe und Dankbarkeit kommen dann einfach später wieder. So geht es mir.
      Liebe Grüße

    • tOM
      14/02/2012 um 08:56

      Du beschreibst es wunderbar:) Du beschreibst es mit deinen Sinnen, die geprägt sind, sich in der Welt der Formen zu identifizieren und personifizieren. Dies ist die Liebe, die denkt:) Wir haben es geschafft, dass wir uns selbst und “Anderen” glaubhaft versichern können, dass Liebe enttäuschen kann. Wir haben es geschafft über die Liebe zu richten in Form beispielsweise des Ehevertrags, der uns dann bitteschön zu gegebener Zeit Recht gibt:) All diese geprägten Erwartungen sind ständig abrufbar in den uns umgebenden Gedankenstrom und werden durch unser Ego (eigene gegenständliche Ordnung) passend gemacht und durch unseren Verstand dann sortiert, sozusagen als verstehbar, erklärbar, lösbar identifiziert. Und somit bleiben wir die ständige Anhaftung unserer Oberflächlichkeit. Somit machen wir die Illusion perfekt:)
      Die existierende Liebe wird im Herzen geboren. Sie denkt nicht:) Sie ist das Alles mit Allem verbindende Band und ist in Allem. Sie ist in unserer körperlichen, förmlichen Dichte nur sichtbar mit den unpersönlichen Augen:) Mit den Augen der Stille tief in deinem Innern:) Die Tiefenschärfe hängt ab vom Grad unseres Bewußtseins.
      Stell dir einen Würfel vor. Er hat sechs Flächen. Wir benennen ihn und identifizieren, ja, das ist ein Würfel. Doch welche Kraft befähigt diesen Würfel, Würfel zu sein? Welche Kraft bewirkt, das die sechs Flächen in dieser Perfektion zu einander finden? Es ist die stärkste Kraft im Universum, die im Innern des Würfels wirkt und Alles baut. Es ist Liebe, unwiderstehlich in ihrer Anziehung, frei fließend im Licht:) Dies erkennen wir mit den Augen unseres sehenden Herzens, des Unpersönlichen, des ICH BIN.
      Uffff, eigentlich schweige ich eher in solchen Foren und danke in der Stille allen Kommentatoren in dem Wissen, dass all die zum Ausdruck gebrachte Energie etwas über mich erzählt, da ich mir in Allem selbst begegne. Dies ist meine Gewissheit:) Doch es tönte so laut in mir, dass ich mir ein Herz fasste und es niederschrieb……ooooh wie wundervoll:)))
      Ich danke Euch Allen für Eure tollen Ideen und Kreativität im Ausdruck:)

      Alles Liebe im Licht:)

      Ich bin,
      tOM

    • ReichSein
      14/02/2012 um 10:16

      Danke Onlywhenldream für Deine Ehrlichkeit. Mir fällt ein Stein vom Herzen, das andere Menschen auch so fühlen wie ich, wie offt plagte mich deswegen mein Gewissen, dass ich doch lieben soll, wo ich in dieser Situation gar nicht kann. Die anderen Emotionen werden doch somit ünterdrückt und schaden mir dadurch sicher mehr, oder??? Ich weiss es, wenn ich dann bei mir einkehre und sage “ICH BIN LIEBE”, nimmt dieses wahre GEFÜHL den Platz ein, ich glaube so ist es gemeint, das andere ist Unbewusstheit. Sorry, jetzt habe ich mir selbst geantwortet.

      • Evi H.
        14/02/2012 um 11:47

        Ich glaube es ist so, man kann mehrere Gefühle zur gleichen Zeit haben. Ich kann fürchterlich ärgerlich und wütend sein, und trotzdem kann die Liebe im Hintergrund da bleiben. Sie muß nicht weggehen oder durch die anderen Gefühle unterdrückt werden. Die Liebe ist sowas wie die Festplatte auf der sich die anderen Gefühle dann drauf befinden. Und wenn alle anderen Gefühle grad mal weg sind, kann die Liebe eben besser durchscheinen, da ist die Festplatte dann eben rein und klar.

  4. Lightstar
    14/02/2012 um 06:59

    Warum heißt der eigentlich Jesus Sananda und nicht Jesus Christus?

    Hieß es nicht, dass irgendwann ein falscher Prophet sich als Jesus Christus ausgibt und viele ihm folgen werden? Kenne den O-Ton nicht. :)

    Oder wie darf man das sehen?

    • Huy
      15/02/2012 um 08:03

      Du kannst ruhig Sananda folgen, ganz egal ob er wirklich der selbe von damals ist oder nicht ! Wenn Du die Wahrheit ernsthaft suchst, such sie anders ! Wenn Du aber die andern verunsichern willst, hoer bitte auf !

  5. Kiwaneo7
    14/02/2012 um 08:11

    Namaste

    “Jesus Christus” bedeutet “Ich bin bewusst”(Jesus-Je suis-“Ich bin”auf franz.).

    Es gibt 4 verschiedene Aspekte des Christus:

    Sanandana
    Sanat
    Sanatana
    Sanaka

    Hierzu kann ich dir die Videos von Wolfgang Wiedergut-Avatarstrahlen empfehlen,in dem 2.Teil ab min 24 spricht er darin auch die Christus-Strahlen an:

    Lieben gruZ und Aloha
    IXI
    SiR07

    • Kiwaneo7
      14/02/2012 um 09:19

      Namaste

      Hier ist noch ein kleiner Nachtrag:

      Christus = Krist-all

      Lieben gruZ und Aloha
      IXI
      SiRo7

  6. 2012Salasu
    14/02/2012 um 08:13

    Das ist doch niemals Jesus, genauso wie Mohammed auch nie in solchen Channellings echt war.
    Der glaube ist das Gegenteil vom guten, und das was gut ist ist nennt man Wissen.

    • KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
      14/02/2012 um 08:18

      Das IST Jesus, Salatschüssel, der hat Locken!!!

      • OnlywhenIdream
        14/02/2012 um 15:40

        :-D

  7. Jesus-Fan
    14/02/2012 um 09:00

    Hallo ihr Lieben,

    ich muss mal sagen, dass es mich immer wieder echt traurig macht, wenn ich die schönsten nur vorstellbaren Botschaften lese – mich schon beim Lesen die Gefühle der LIEBE überkommen – und anschliessend muss ich Kommentare lesen die eindeutig zeigen, dass viele viele hinter Allem und Jedem das BÖSE vermuten und behaupten noch nicht einmal zu wissen was Liebe ist…..

    “Seid ihr euch aller Energien, die ihr schafft und die als euer Sein schwingen, bewusst? In Wahrheit, auch wenn es auf der Erde schwierig ist, so völlig bewusst zu sein, möchte ich euch darauf hinweisen, dass es erforderlich ist, bewusster zu sein, und euch der Energie bewusst zu sein, die euer ganzes Sein zusammenfügt, während ihr in diesem gegenwärtigen Moment seid.”

    Jesus spricht von allen Energien, nicht NUR von Liebe. Man soll meiner Meinung nach ruhig wütend sein, wenn man wütend ist….. Wichtig ist, dass man danach wieder ins Licht findet.

    Jesus sagt hier – er schenkt uns ein WERKZEUG

    “Zu üben auf die Liebe zuzugreifen und auszudrücken ist, euch vorzustellen, dass eure Liebe in den Christus-Bewusstseins-Spiegel fließt, ist eine äußerst mächtige Übung. Der Christus-Bewusstseins-Spiegel wird die Liebe die ihr ausdrückt vergrößern und stärken, und die Energie in euer Sein zurückschicken.”

    Alles was er uns rät, ist ZU ÜBEN auf die Liebe zuzugreifen.

    “Je mehr ihr beginnt eure eigene Schwingung der Liebe zu erforschen desto mehr erforscht ihr die Schwingung des Schöpfers der Liebe, Eins mit dem Schöpfer werdend.”

    So können wir lernen und damit wachsen und ich persönlich muss sagen, sein Tipp mit der Dankbarkeit hat mich beim Lesen erst wieder daran erinnert, wie ich tatsächlich und am schnellsten zum “reinsten” der Gefühle der Liebe Zugang habe……

    und wie einfach es doch eigentlich ist das Gefühl der Liebe zu produzieren……

    Ist denn eine “Gute Tat” weniger wert, nur weil man länger braucht um sich zu entscheiden diese gute Tat zu vollbringen? Ist sie weniger wert, nur weil wir uns evtl. von einem Vorbild dazu leiten lassen – es ihm nach zu tun??
    Derjenige, welcher die Gute Tat empfängt, wird sich sicher nicht über dessen Qualität beschweren!!

    Genauso muss ich fragen….. ist denn Liebe weniger wert, nur weil es einem schwerer fällt Sie aufrecht zu erhalten, bzw. sie zu produzieren….
    wenn die Liebe einmal da ist, wird sich doch niemand über dessen Qualität beschweren oder??

    Falscher Juses Prophet……..

    was kann an ihm so falsch sein, wenn seine Botschaften sich so nach Wahrheit anfühlen. Wenn man ein Gefühl der Verbundenheit spürt während man liest?

    Wenn die falschen Propheten uns dasselbe erzählen wie die echten Propheten….. wo bitte liegt dann der Unterschied für uns??

    ***mit liebevollen Gedanken und Bereitschaft für eine bessere Zukunft***

    • OnlywhenIdream
      14/02/2012 um 16:00

      Nun flenn mal nicht rum, ich hab dem guten Jesus überhaupt nix Böses unterstellt, sondern nen näheren Blick auf das Thema Liebe geworfen. Die Frage bezog sich nicht auf diese Botschaft allein, aber da sie häufig das Wort “Liebe” enthielt, bot sie sich dafür an.
      Es gibt also überhaupt nichts zu verteidigen für dich, aber vielleicht hast du auch nur schlampig gelesen, denn ansonsten hättest du ja vielleicht was Konstruktives zu der Diskussion beitragen können, wo du dich mit der Liebe so gut auszukennen scheinst.
      Es ging für mich nicht um die Frage, ob es einfach oder schwer und gut oder böse ist, in ein Empfinden der Liebe zu kommen. Es ging um einen Punkt davor, nämlich WARUM man das soll. Es ist bislang ein unhinterfragter Glaubenssatz. Vielleicht hat er ja seine Berechtigung, aber die bekommt er erst, wenn er es nicht mehr nötig hat, Glaubenssatz zu sein.
      Warum soll es besser sein, eine andere Empfindung zu produzieren, als man in einem Moment grad empfindet? Bitte nicht mit weiteren Glaubenssätzen antworten, sondern deiner eigenen Meinung und Erfahrung.

    • Jeymabel
      19/02/2012 um 08:26

      Da gebe ich dir voll und ganz recht. Geht mir genauso. Naojokamay

  8. Antaura
    14/02/2012 um 09:38

    Wo Finsternis aufwallt, da wirf sie nieder. Finsternis kann allein Finsternis zeugen. Vor Täuschung gib acht!
    Manche werden kommen und da sagen, auf dieses müsse Rücksicht genommen werden, für jenes sei Nachtsicht angebracht. Aber es ist Lüge! Denn Übel bleibt Übel und kann nichts als Übles zeugen. Dulde das Übel nicht und dulde auch nicht jene, die das Übel dulden – denn sie sind Keime des Gifts. Ohne Mitleid sei gegen die Mächte des Übels, ohne Gnade gegen alles was stört die ewige Ordnung oder nicht in sie hineinpasst.
    Kann denn eine Dorne aufhören, zu stechen? Kann ein Gift aufhören, zu giften? Kann die Lüge aufhören, Lüge zu sein?

    • Elisabeth Kasper
      14/02/2012 um 10:10

      JA!

      Stopt die Vergiftung durch Aufklärung.
      Dieser fantastische Vortrag muss unter die Leut´ :-)

  9. fetzbeast
    14/02/2012 um 10:08

    hier nochmehr von Wolfgang

    naja was jesus angeht hab ich keine ahnung
    aber wen ehr auf die erde kommt und leidet dan muessen wir ja mitleiden
    und wen er fuer uns leidet versteh ich das erst recht nicht

    auserdem sollten wir ja dazu lernen -> es sollte anders werden
    da das ganze universum sich veraendert sollten alle lebewesen sich veraendern wie im grossen so im kleinen

    wen man sich auf shape shifter konzentriert stehn sie vor der tuer

    http://getcpma.forumieren.de/t30-shape-shifter

    wen man sie auslacht bekommt man schweishaut und ne blutende nase
    nochmal lass ich mir das nich gefallen

    also immer aufs ziel konzentrieren (laenger als 3 sekunden damits ordentlich wirkt), sich mit dem ziel in resonanz begeben und zugreifen

    gesunde ernaerung

    http://getcpma.forumieren.de/t41-richtig-essen#60

    mfg
    fetzbeast

  10. Alpp
    14/02/2012 um 13:58

    Es tut sich was der AUFSTIEG ist gewiss, immer mehr Leute die ERWACHEN immer mehr Nutzer auf Seiten wie dieser…aber auch der grösste Gegner oder Leugner wird informiert durch diese Seiten und erwachen wird JEDER zu seiner bestimmten Zeit :)

  11. 14/02/2012 um 16:51

    DANKE geliebter JESUS, für dieses Werkzeug!!!!!!! Danke auch liebe Natalie!:O) Liebevollste Botschaft, wichtige Hilfestellung – und JA, ich wünsche und beabsichtige, die Aera der LIEBE, meinen ewigen Traum, an dem auch ich arbeite, auf Mutter Erde MITzuverankern!!! ♥ ♥ ♥DANKE♥ ♥ ♥
    Q DANKE auch dir, liebe (r) Jesusfan, für deinen Kommentar, mit dem du mir aus der Seele sprichst. Kann aber verstehen, warum die Botschaft, wie alle, so unterscheidlich ankommt, sind die unterschiedlichen Bewusstseinsstadien, ist der letzte Kampf zwischen Verstand und Gefühl …… Das wird schon!;O)
    Q Sehe es, wie du, lieber ALP, so ist es. ;O) Nur das Herz ist weise und erkennt ALLES WAS IST – und jetzt öffenen sich nach und nach ALLE Herzen, der rationale Verstand tritt mehr und mehr dahin zurück, wo er hingehört und macht den Weg FREI für die reine INTUITION. Bete täglich für alle Geschwister, dass ihnen das Herz LEICHTER wird, durch mehr oder noch mehr Bewusstsein…………. ALLES WIRD JETZT GUT!!!
    LIEBE, LICHT und FREUDE und LEICHITIGKEIT FÜR ALLE…….♥ ♥ ♥

  12. Jesus-Fan
    14/02/2012 um 21:40

    Du sprichst mir ebenfalls aus der Seele liebe Korona!

    Ich habe überhaupt nicht vorgehabt irgendwie irgendwo Kommentare zu hinterlassen :) Aber die letzten Botschaften kamen tatsächlich so unterschiedlich bei allen an, und viele verschiedene Kommentare brachten mich dahin, dass ich heute nicht widerstehen konnte…..

    bei mir hat das Gefühl wohl schon den Verstand besiegt……
    (seit kurzem eigentlich erst.)

    für mich ist es einfach so, dass ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken mache ob die Botschaften manipuliert sind oder von woher sie genau kommen….
    ich fühle so viel Resonanz in mir, bei so vielen Botschaften. Weil die Inhalte einfach liebevoll, träume erfüllend und oft sehr logisch für mich sind. Sie vermitteln mir so ein Vertrauen…..

    und was hätten denn die Dunkelmächte schon davon, wenn sie uns einen von Liebe erzählen…… und uns Hoffnung machen und eine Gemeinschaft in uns wecken??
    Da würden Sie sich doch selbst ins Bein schiessen oder nicht???

    @OnlywhenIdream
    WARUM man das soll. Es ist bislang ein unhinterfragter Glaubenssatz. Vielleicht hat er ja seine Berechtigung, aber die bekommt er erst, wenn er es nicht mehr nötig hat, Glaubenssatz zu sein.
    Warum soll es besser sein, eine andere Empfindung zu produzieren, als man in einem Moment grad empfindet?

    Für mich ist das kein unhinterfragter Glaubenssatz.
    Es ist eine Lebensweise, die ich täglich “versuche” umzusetzen.
    Das ist ja sowas von nicht einfach :)

    Es geht auch nicht darum deine “nicht liebevollen Gefühle” zu unterdrücken.
    Es geht darum bewusst Liebe zu empfinden….. Einfach weil man es will…..
    und wenn man das übt, dann verändert man sich, weil sich auch die Häufigkeit der “anderen Empfindungen” ändert.

    Meiner ganz persönlichen Meinung nach kann man lernen und üben liebevoll durch den Alltag zu gehen. Man kann auf seine Gedanken achten, zu jedem erst einmal freundlich sein, versuchen nicht zu lästern, hilfsbereit sein, auch mal uneigennützig zu handeln etc. etc.

    Tut man das nur einen ganzen Tag lang bewusst – wird man überrascht sein wie sehr man von NEGATIVEM behaftet ist und dann hat man genug um daran arbeiten zu können :) und es vielleicht in Liebe zu verwandeln.

    Genauso kann man üben und lernen einfach so, bewusst sein Herz zu öffnen und es mit Liebe zu durchströmen. Weil es sich unheimlich schön anfühlt und einem unheimlich gut tut.

    (und die Botschaft hat mich wie gesagt daran erinnert, dass der einfachste Einstieg zu einem reinen Liebesgefühl eine tiefe Dankbarkeit sein kann. :)

    und nach einer Zeit des Bemühens alleine schon hat der Glaubenssatz es nicht mehr nötig ein Glaubenssatz zu sein….. denn man wird merken, wie viel glücklicher, friedlicher und zufriedener man wird.

    Dieser Glaube hat für mich vor allem mit Urvertrauen zu tun.
    Ein Urvertrauen auf die göttliche Liebe und darauf dass ich immer und überall beschützt und geliebt bin.
    und je mehr ich davon weiter gebe……..

    Wir kennen ja alle das Gesetz der Resonanz :o)

    • OnlywhenIdream
      14/02/2012 um 22:49

      Hallo Jesus-Fan,
      Ich zitier dich mal:
      “Man kann auf seine Gedanken achten, zu jedem erst einmal freundlich sein, versuchen nicht zu lästern, hilfsbereit sein, auch mal uneigennützig zu handeln etc. etc.”

      Das ist ja alles in allem selbstverständlich, das mache ich auch so, Kant’scher Imperativ. Naja, bis auf das Lästern, das bringt zuviel Spaß, am meisten über Anwesende. ;-)

      Ich denke, wie missverstehen uns ein Stück weit.
      Ich habe nichts dagegen, dass die Welt eine bessere wird und sehe auch zu, dass ich meinen Teil vollkommen authentisch beitrage. Aber da liegt halt der Kern der Sache. Jemand, der Licht und Liebe predigt und Schnitzel frisst, ist für mich ein Heuchler. Er kann sich noch so sehr in irgendwelchen Spiegeln spiegeln, sein Licht und Liebe ist insoweit nur theoretisch, als dass sie sich nicht auf das Wesen bezieht, welches er hat Schlachten lassen. Er ist nicht authentisch, bei ihm stimmen Wort und Tat nicht überein, er ist nur das Wort und nicht die Tat und denkt vielleicht, das reicht. Sowas nennt man Heuchler.
      Das mit dem Schnitzel ist nur ein krasses Beispiel. Man kann in 1001 Sachen heucheln, Beziehung, Freundschaft, Arbeit, etc.pp. und dann abends sein Licht und Liebegebet sprechen und so tun, als wär damit alles rund. Eine Ablasszahlung, wenn du so willst. Ich kenne eine Menge Leute, die genau das tun! Viel zu viele gehen genau so vor und reden dabei die ganze Zeit von Liebe.
      Diesen Leuten würde es verdammt gut tun, wenn sie einfach mal in den Gefühlen bleiben, in denen sie sind, denn dann würde es sich vielleicht nicht mehr so gut anfühlen, aber sie würden etwas über sich erfahren, was tief geht. So tief, dass sie, wenn sie wieder hervorkommen, in diesem Bereich, den sie erforscht haben, Licht und Liebe sind, wieder frei fließen können von sich aus, ohne sich das täglich spritzen zu müssen, um die Realität ertragen zu können.
      Solche Leute haben wir hier auch, kratz mal ein bisschen am Liebelicht-Gedanken, dann werden die so aggressiv wie ein Alki, dem man sagt, er solle mal bisschen weniger trinken. Ist das wirklich die göttliche Liebe, die da mit Zähnen und Klauen teilweise unter der Gürtellinie verteidigt wird?
      Was ist Liebe wirklich für jeden von uns. Ich behaupte, für einige ist sie eine Droge. Ist es dann noch Liebe?
      Ich glaube, mit sich selbst jederzeit authentisch anzunehmen und zu fühlen, in allen Gefühlslagen, ist einem wesentlich besser geholfen. Die Liebe, der Zustand, der kommt dann schon von selber, wenn alles wieder frei fließt.
      Das zweite, was much stört nur kurz: Die Behrifflichkeiten im Zusammenhang mit dem Wort “Liebe” sind teilweise total abgehoben und verwirrend. Da weiß doch keiner, was konkret gemeint ist, wenn, wie z.B. In der “Wunder geschehen”-Botschaft immer wieder von der “fünfdimensionale Planetare URSACHE Göttlicher Liebe” geredet wird. Ich les das fünfmal durch und versteh immer noch nicht, was gemeint ist, klingt ja toll, aber ein Text, in dem dauernd mit solchen Behrifflichkeiten um sich geworfen wird, ist für mich schlicht unlesbar. Bringt keinen Spaß, ist mir zu verschwurbelt, außerdem klingt es wie etwas, was ich sagen würde, wenn ich sowas verarschen will, so nach dem Motto: “die neunkommafünfdimensionale Schwingungsebene der dreifach gewirbelten und 5-fach gedrehten schöpfungsimmanenten Assoziation der Liebe”. Weiß sofort jeder, wovon ich rede, wette ich! ;-)
      Naja, vielleicht verstehst du jetzt bisschen mehr, wie ich’s meine bzw. was ich bei der Liebe-Sache als Probleme ansehe?
      LG

  13. Kiwaneo7
    15/02/2012 um 01:27

    Namaste

    Nur mal so,schräg von der Seite:
    Säugling haben ein mit körpereigenem DMT geträngtes Gehirn !

    Die wissen was gut ist, :D
    in dem Rahmen haben wir vielleicht alle nen “Entzug” hinter uns?

    Aber zum Glück gibts da noch Gevatter Sonne,der kurbelt unsere DMT-Herstellung im Gehirn schon wieder an und das bei allen.

    Kosmiches Doping-ich finds lustig!

    Ist in einem(oder beiden-ich bin grad zu faul zum raussuchen)von den Videos die rede von:

    Lieben gruZ und Aloha
    IXI
    SiRo7

  14. KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
    15/02/2012 um 03:13

    Hört, hört,
    Bedingungslose Liebe mit Vielfachreflektorstrahl,
    Wow.

    Licht und Liebe
    Für mich und Dich
    Bist Du auf meinem Teller,
    In Stücke gehackt
    Dann fress ich Dich
    Du schreist nach Deinen Kindern
    Doch die Milch ist für mich
    Massentierhaltung?
    Ach ne, ich Kauf nur Bio-Frisch
    Von glücklichen Hühnern
    die sterben freiwilliglich.
    In Licht und Liebe
    vervielfache ich meine Strahlen im göttlichen Spiegel
    doch nicht für Dich

    Licht und Liebe
    Und tausend Herzchen

    • KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
      15/02/2012 um 03:15

      Ach ja,

      Friede, Freude, Eierkuchen

  15. KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
    15/02/2012 um 03:30

    Hallo OnlywhenIdream,
    ich sehe grade, daß Du auch auf das Thema eingegangen bist.

    Zitat: “Jemand, der Licht und Liebe predigt und Schnitzel frißt, ist für mich ein Heuchler”

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Punktlandung.

    • KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
      15/02/2012 um 03:47

      Doch noch einer

      Kürzlich lief im Fernsehen unter der Serie Twilight folgende Geschichte: Außerirdische besuchten die Erde, um Kontakt aufzunehmen. Sie brachten sogar ihre Bibel mit und überreichten sie dem Präsidenten. Es wurde Austausch vereinbart und Menschen durften zu dem weit fortschrittlichen Planeten der Fremden Reisen, um dort zu leben. Im Austausch kamen diese auf die Erde. Die Bevölkerung war begeistert. Für die Raumflugreise gab es lange Warteschlangen. Alles war gut, bis die Sekretärin des Präsidenten eines Tages herausfand, daß die Bibel der Außerirdischen einen komischen Inhalt hatte. Das Inhaltsverzeichnis war eine Übersicht von Rezepten und das Buch war ein Kochbuch…

      Aber gleiches zieht ja gleiches an. Wieso sollten unsere galaktischen Freunde da einen Deut besser sein als 95 Prozent der westlichen Menschen? Na, mal drüber nachgedacht?

      • Kiwaneo7
        15/02/2012 um 04:37

        Namaste

        Oh heiliger Topf,
        auf dass du immer deinen Deckel findest.

        Oh heiliger Löffel,
        auf dass du immer grade bleibst.

        Oh heiliger Salzstreuer,
        auf dass du immer gefüllt bist.

        Oh heilige Schürze,
        auf dass du immer sauber erscheinst.

        Oh heiliges Sieb,
        auf dass du immer durchlässig bist.

        Oh heilige Gurke,
        auf dass du immer knackig bleibst.

        Oh heiliges Abwaschwasser,
        auf dass du immer deinen Abfluss findest.

        Gepriesen seist du,
        heiliges Kochbuch,
        auf dass du immer,still und erhaben,im Regal stehst.

        Lieben gruZ und Aloha
        IXI
        SiRo7

  16. Jesus-Fan
    15/02/2012 um 13:01

    Lieber OnlywhenIdream,

    (so schade, ich habe sooooo ein schönes langes sehr persönliches Kommentar für dich geschrieben – jetzt is es weg…..  das bekomm ich nicht nochmal so schön hin  darum jetzt einfach nochmal ganz anders)

    ein Zitat von deinem 1. Kommentar:
    Mal zum Begriff “Liebe” im allgemeinen, denn immerhin ist es wohl das meistverwendete Substantiv in diesem Forum. Ich kann damit nichts anfangen. Ich weiß nicht, wovon da geredet wird.
    Liebe ist nichts, was ich willentlich aufrufen oder abrufen kann. Sie ist da oder nicht. Ebenso Dankbarkeit.

    Ich muss sagen, wir haben uns in dem Fall schon sehr missverstanden ja.
    Aus deinem 1. und 2. Kommentar habe/hätte/hatte ich ganz einen anderen Eindruck von dir (bzw. deiner Einstellung) als nun nach deinem 3. Kommentar….

    Ich stimme dir in Vielem (aus deinem letzteren Kommentar) vollkommen zu.
    Du hast es sehr gut beschrieben mit dem „Heuchler sein“…… Hier will ich aber einwerfen, dass auch manchmal manche Heuchler etwas Gutes haben. Denn wenn sie überzeugend predigen und NUR EINE ehrliche Haut damit berühren und diese ehrliche Haut sich dann bemüht die gepredigte Liebe umzusetzen, dann hatte doch auch dieser Heuchler etwas gutes – oder nicht??

    Ist man denn auch ein Heuchler (also auch ich) wenn man Liebe predigt und versucht umzusetzen, einen Wutanfall zb. unter Tags aber auslebt und sich am selben Abend (oder schon 10 min. später) dessen bewusst wird und man sich wünscht man hätte es geschafft in der Liebe zu bleiben!?
    Wenn man es sich immer wieder ehrlich vornimmt, die Liebe das nächste Mal durchzusetzten und das blöde wütende selbstsüchtige Ego damit zu übertrumpfen??

    Ich widerspreche dir lediglich in einem deiner Gedanken wenn du sagst – Liebe ist nichts was man willentlich aufrufen oder abrufen kann. Ebenso Dankbarkeit. Das stimmt für mich so nicht!!

    Ich für meinen Teil praktiziere das wirklich immer öfter, dass ich mir 5 Minuten Zeit nehme und mein ganzes Sein einfach auf Liebe/Dankbarkeit einstelle, sprich das Gefühl der Dankbarkeit (und dadurch auch dankbare Liebe) bewusst in mir hervorrufe…… und die Worte aus der Botschaft sprechen mir einfach aus der Seele, dass eben die Dankbarkeit ein hilfreicher Einstieg sein kann, zu einem Gefühl der reinen Liebe. Und ich würde das schon als willentlich gefühltes Gefühl bezeichnen…….

    Ich weiss halt, dass es schon möglich ist durch Übung zb. immer länger und tiefer in der inneren Ruhe und dem inneren Gefühl von Liebe und Nächstenliebe zu bleiben und die auch auszuleben…..

    Aber keine Frage – ich kann natürlich nur für mich sprechen. Ich glaube auch, dass man das Gefühl der Liebe erst richtig kennen und auch schätzen lernt, wenn man sich selbst mal beobachtet und hinterfragt, sich selbst bewusst zuschaut und dann auch wahrnimmt oder wie du sagst – ganz tief rein geht usw.……. (wertfrei aber ehrlich) mal bewusst hinfühlen und beobachten…..

    Denn wenn man das Gegenteil von Liebe in sich erkennt, hat man doch auch gute Chancen die Liebe zu erkennen oder nicht !?

    Das zweite, was DICH stört nur kurz: Die Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit dem Wort “Liebe” sind teilweise total abgehoben und verwirrend. Da weiß doch keiner, was konkret gemeint ist, wenn, wie z.B. In der “Wunder geschehen”-Botschaft immer wieder von der “fünfdimensionale Planetare URSACHE Göttlicher Liebe” geredet wird.

    Für mich ist das wahrscheinlich ein bisschen anders, weil ich meinen eigenen GLAUBEN habe. Mögen noch so viele sagen und denken dass Glaube = Unwissen usw….

    Bei mir verhält es sich ganz einfach so, dass ich in einem katholischen Glauben erzogen wurde und mir dadurch natürlich ein bestimmtes Glaubensmuster anerzogen/aufgezwungen wurde…..
    (Die Kirche….. das beste Beispiel für grosse Heuchler unter uns. Nicht Alle, aber VIELE)

    Im Laufe meines Lebens habe ich diesen Weg total verloren, weil ich schon als Kind mit Vielem was man mir da erzählt hat nichts anfangen konnte. Es war nicht logisch und fühlte sich nicht gut an…..

    Das einzige was ich der „kirchlichen Lehre“ an Positivem abgewinnen konnte war Jesus und seine Wahrheitslehre. Ich bin der Weg die Wahrheit und das Leben. Nächstenliebe als oberstes Gebot!
    Ich war schon immer fasziniert von dem was er uns vorgelebt hat und wusste das es DER RICHTIGE WEG ist. Bedingungslose Nächstenliebe und Gottglaube, Gottvertrauen.
    (Wie auch immer sich jeder einzelne Gott vorstellen mag sei dahin gestellt)

    Vor ein paar Jahren dann, habe ich begonnen mich (wieder) spirituell zu interessieren. Und bin durch verschiedenste Bücher und Seiten und Channels und Gespräche bei meinem ganz persönlichen eigenen Glaubensbild angekommen.
    Dieses Glaubensbild hat mich genau dahin zurück gebracht, als ich noch Kind war und so von den Geschichten über Jesus und sein Leben fasziniert war. Es ist einfach meine Wahrheit die ich wieder entdeckt habe.

    Und jetzt endlich zu dem Punkt der dich stört……
    ich verstehe dich, aber bei mir ist das anders….

    Ich lese “fünfdimensionale Planetare URSACHE Göttlicher Liebe” und habe sofort eine Erklärung, ein Bild, eine für mich wahre Eingebung im Kopf:

    Fünfd.planet.ursache.göttl.Liebe = Grund für die Liebe = Ursprung allen Seins = Gott = Urquelle (oder wie auch immer du es nennst.)

    In meinem Empfinden ist das ganz klar für mich und so geht es mir mit vielen Worten in den Botschaften, über die sich andere 5 Seiten lang aufregen können….

    Für mich stellt sich die Frage gar nicht erst, weil ich es lese und es so verstehe, wie ich es verstehe und es fühlt sich richtig an. Ich bin mir so zu sagen sicher, dass ich es für mich richtig verstehe, weil mein Herz und mein Verstand mit dieser Beantwortung zufrieden sind…..

    Man nennt das dann wahrscheinlich GLAUBEN (Sich selbst glauben….)

    (auch wenn ich jetzt einigen skeptischen kritischen WISSENDEN wieder eine fetzige Vorlage zur Diskussion gebe – für mich liegt TIEFER GLAUBE und echtes Wissen sehr nahe beieinander…… wie Genie und Wahnsinn :)

    Liebevolle Grüsse****

    • Jesus-Fan
      15/02/2012 um 15:28

      ok ok….. meine Begriffserklärung ging nur nach deinem Satz mit der fünfdimensionalen Ursache göttlicher Liebe.
      In der Botschaft heisst es ja doch etwas anders. Somit wird dich meine Erklärung nicht befriedigen :)

      Ich gebe dir also auch zu diesem Punkt recht liebe(r) OnlywhenIdream :)

    • OnlywhenIdream
      15/02/2012 um 17:06

      Hey Jesus-Fan,
      Danke für deine Antwort. Das frustrierende Gefühl, dass ein kompletter Text verschwindet, kenn ich. Alle Achtung daher, dass du dich nochmal drangesetzt hast. Ich hätte wahrscheinlich kein Bock mehr gehabt. ;-)
      Zu den verschiedenen Gefühlen:
      Meiner Erfahrung nach ist es so:
      Wenn man wütend ist, soll man richtig wütend sein. Wenn man traurig ist, soll man richtig traurig sein. Wenn man schlecht gelaunt ist, sollte man (natürlich schadensbegrenzend was die eigene Umwelt betrifft) halt schlecht gelaunt sein. Alle Leute versuchen immer, diese “negativen” Zustände so schnell wie möglich zu beenden. Vielfach, weil sie sich SCHULDIG dafür fühlen. Schnellschnell alles wieder gut. Dabei liegt unsere meiste Macht und Kraft in diesen Gefühlen begraben. Wir kommen nie an sie heran, wenn wir das immer nur als unerwünscht schnell weghaben wollen.
      Das, was da drin steckt: wir haben meist einen richtig guten Grund, wütend zu sein, traurig zu sein, schlechte Laune zu haben. Diesen Grund findet man nicht, wenn man das Gefühl sofort wieder stoppt. Meister Kuthumi hat es vor 2 Tagen geschrieben, immer nur schnell raus da bedeutet nie echte Klarheit. Dass es uns dann so geht, ist REAL. Wer diese Realität nicht annimmt, beschränkt sich auch in der Annahme der guten Zustände.
      Der Grund ist denk ich das “Sich-Schuldig-Fühlen”. Dabei ist man nicht schuldig. Wir sind hier, uns widerfahren Sachen. Dann wird uns gesagt “alles selbst-kreiert”. In unserer ausgeprägten Tendenz zum Schuldig-Sein-Müssen kriegen wir das gleich in falschen Hals und denken jetzt, wir wären noch mehr schuld, weil wir uns das ja selbst kreiert haben. Am Schluss liegt die ganze Welt auf unseren Schultern, wir ächzen unter der Last und wissen nicht, wie wir es überhaupt noch richtig machen sollen.
      Wer hat je Mitgefühl mit diesem Wesen? Ihm wurde nie eine Gebrauchsanweisung für diese Welt mitgegeben, nur eine mehr oder weniger förderliche Kindheit und Eltern, die es auch nicht besser wussten. Es macht und tut sein Bestes, immer wieder, aber nie ist es gut genug, nie kommt die Erlösung von etwas, was ihm erklärt wird, sein Karma ist. Wieder etwas, woran er selbst Schuld ist. Fazit ist: wir leiden hier zurecht, sind selber Schuld, aber nichtmal leiden dürfen wir, weil wir dann negativ sind. Was für eine fiese Zwangsjacke.
      Und meiner Erfahrung nach ist der einzige Weg raus da:
      Zu seinen Gefühlen stehen.
      Ich habe keine Schuld an gar nichts. Ich habe kein Karma. Ich bin hier und leiste verdammt gute Arbeit, denn alles, was ich an Wissen errungen habe, wurde mir nicht geschenkt. Dieser Planet und dieses Leben sind eine enorme Herausforderung, in die ich hineingeworfen wurde. Millionen Tränen hab ich geweint, hunderte Stunden körperliche Schmerzen ertragen, tausende Hoffnungen auf Erleichterung und Heilung gehabt, die immer wieder vergeblich waren. Hunderte Bücher gelesen, Gespräche geführt, versucht zu verstehen. Und einige wenige diamantharte Perlen ausgesiebt in dem ganzen, die WIRKLICH funktionieren und nicht nur versprechen, aber so wenige…..
      Mit diesem Wesen, das ich bin und das den Kampf trotz allem täglich von Neuem aufnimmt und voller Zuversicht bleibt und das Gute will, habe ich tiefes Mitgefühl und alle Bewunderung.
      Wenn da negative Gefühle sind, würde ich sie niemals überdecken, denn das wäre übler Verrat an diesem Wesen, was ich bin und würde all die harte Arbeit, die ich leiste, in den Dreck ziehen, für nichts Wert erklären. Wenn ein Kind anfängt zu laufen und fällt bei seinen Versuchen hin und schürft sich Knie und Hände auf und ich missachte es in seinem Schmerz und tu so, als wäre er nicht da, geb ihm das Gefühl, schuldig zu sein, wende mich von seinem vermeintlichen Noch-Nicht-Laufen-Können-Karma angewidert ab und geb ihm das Gefühl,dass es mir nur Wert ist, wenn es endlich richtig läuft, wird es dann richtig laufen lernen?
      Absurd? Ja, denn stattdessen würde ich es trösten, den tiefen Frust verstehen, den Schmerz wegpusten und ein Pflaster draufkleben, denn dann kann es bald wieder aufstehen und weiterüben.
      So sehe ich das mit der Liebe, denn so ist sie wirklich überall drin, auch in den schwärzesten Augenblicken. So wird sie nicht zum Aufputschmittel, sondern zum breiten, ruhigen Strom, der einen trägt, im inneren eins und ausgesöhnt mit sich selbst, denn man kann sich vollständig verstehen. Nach äußrem Verständnis sucht man vergebens, nach äußrer Liebe sucht man umsonst, sie heilt einen nicht, kann nur kurzzeitig erleichtern, wie eine Schmerztablette, aber nicht heilen. In der kompletten Annahme von uns selbst liegt alles, was wir hier suchen, die Liebe zu einem selbst ist es, die einen heile macht, denn erst wenn man sich selber liebt und versteht und mit sich mitfühlt, fühlt man permanent auch die Liebe, das Verständnis und das Mitgefühl Gottes.
      Dann braucht man auch nicht mehr auf “bald” erscheinende Helfer zu warten. ;-)
      LG

      • Kiwaneo7
        15/02/2012 um 18:34

        Namaste

        So einText ist für mich unbeschreiblich mehr wert als irgend eine von den sogenannten “Botschaften” aus geistigen Gefilden! :D
        Vielen Dank an dieser Stelle an Alle denen es Freude bereite,
        welche ihr Selbst und die eigenen Gedanken und Gefühle hier unseren Mitmenschen,
        in Form einer witzigen,geduldigen und mitfühlenden Beschreibung,
        ins Bewusstsein hinein rufen.

        Da brauchen wir Mut für und den haben wir auch!

        Seid gesegnet,auf all euren Wegen.

        Lieben gruZ und Aloha
        IXI
        SiRo7

      • KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
        15/02/2012 um 22:51

        Danke für das Verstehen OnlywhenIdream

  17. KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
    15/02/2012 um 16:28

    Hallo Jesus-Fan,

    ich werde mir jetzt einen Aspekt aus Deinem Kommentar herausnehmen, der für mich so nicht stimmig ist. Ich tue dies nicht, um den Gesamtinhalt Deiner bemühten und konstruktiven Arbeit zu diskreditieren, sondern um folgende Aussage noch einmal genauer zu betrachten und die Idee, die darin steckt zu hinterfragen.

    “…dass auch manchmal manche Heuchler etwas Gutes haben. Denn wenn sie überzeugend predigen und Nur Eine ehrliche Haut damit berühren und diese ehrliche Haut sich dann bemüht, die gepredigte Liebe umzusetzen, dann hatte doch auch dieser Heuchler etwas gutes – oder nicht?”

    Denk bitte noch mal ganz genau darüber nach, was Du damit zum Ausdruck bringst.

    weiter oben in den Kommentaren findest Du folgende Meinung dazu:

    “Wo Finsternis aufwallt, da wirf sie nieder. Finsternis kann allein Finsternis zeugen. Vor Täuschung gib acht!
    Manche werden kommen und da sagen, auf dieses müsse Rücksicht genommen werden, für jenes sei Nachtsicht angebracht. Aber es ist Lüge! Denn Übel bleibt Übel und kann nichts als Übles zeugen. Dulde das Übel nicht und dulde auch nicht jene, die das Übel dulden – denn sie sind Keime des Gifts. Ohne Mitleid sei gegen die Mächte des Übels, ohne Gnade gegen alles was stört die ewige Ordnung oder nicht in sie hineinpasst.
    Kann denn eine Dorne aufhören, zu stechen? Kann ein Gift aufhören, zu giften? Kann die Lüge aufhören, Lüge zu sein?”

    Und, was meinst Du?

    Kann Lüge gesunde Früchte tragen? Unter welchen Umständen ist das so und warum? Ist die Lüge ein Ausdruck allumfassender göttlicher Liebe? Wenn ja, in welchen Maßen darf sie zur Täuschung verwendet werden und wer legt dieses fest?

    Ist der Aufstieg ein ganz großer Schwindel und geschieht diese Täuschung aus persönlichem Interesse, um Dich und mich und all die anderen besser führen zu können?

    Was denkst Du?

  18. Kerstin
    15/02/2012 um 17:00

    Oh ein sehr interessanter Ansatz…weiter so du liegst denke ich richtig!!!!
    Der Aufstieg ist ein großer Schwindel, eine Täuschung um uns ruhig zu halten und besser führen zu können.
    Nun ist es raus endlich…. Wir bringen den Wandel!!!!
    So und damit wars das dann auch hier für mich.

  19. Kerstin
    15/02/2012 um 17:10

    Noch eine Ergänzung für die die englisch können.
    Fatal Belief Systems as to 2012 and Planet Earth

    By Franz Erdl
    Machts gut ich mach mich vom Acker

    • OnlywhenIdream
      15/02/2012 um 17:59

      Äh Kerstin, kannst du bitte hierbleiben?
      Wer soll denn das besser machen, was du kritisierst, wenn nicht hier und wir?

  20. Jesus-Fan
    15/02/2012 um 22:16

    Lieber OnlywhenIdream, da gebe ich dir nun wirklich in allem recht!!
    Nächaten- und Selbstliebe, Mitgefühl und Verständnis…..
    was bräuchten wir dann noch :-)

    Lieber Kaffeesatz….
    das Wort predigen war in meinem Absatz wohl falsch gewählt.

    Ich habe mich darauf bezogen, dass Only meinte – Leute die Liebe predigen und dann Schnitzel fressen, am Abend ne runde beten und Liebe ausstrahlen und alles ist im Reinen und wieder gut. Das sind Heuchler (oder so ähnlich :)

    Ich würde so ein heuchlerisches Verhalten nicht als Finsternis bezeichnen. Höchstens als Finsternis für sich selbst, weil man sich selbst belügt und so niemals dahin kommt wo man hin will oder besser gesagt wo man vorheuchelt hin zu wollen.

    und solange es nur darum geht, dass uns Mitmenschen erzählen wir sollen liebevoll sein, wir sollen auf unsere Gedanken achten, wir können unser Leben selbst erschaffen in Liebe und Frieden usw. können sie uns damit doch nicht schaden!! So schaden sie sich nur selbst…..

    eine Lüge ist und bleibt eine Lüge.

    aber wenn mir jemand zb. erzählt – die Menschheit befindet sich im Aufstieg, ihr werdet erkennen, dass ihr alle EINS seid und in Frieden und gerecht verteiltem Wohlstand leben. Wir können und werden euch zwar helfen, aber die arbeitsreiche Zeit der Transformationsprozesse und Regierungswechsel usw. liegt an euch selbst. Manifestiert gemeinsam die neue Erde. ihr seid göttliche Schöpferwesen. – und ich glaube ihm das und verändere mein Weltbild, bin liebevoll, bin bewusst, werde Beobachter und bilde mir meine eigene Meinung über das Weltgeschehen, setze mich immer mehr in Bewegung und verbreite diese Meinung, sehe weniger fern weil ich mehr lese und mich “bewusstseinentwickle” und so weiter und so fort.

    Da ist es doch im Grunde egal, ob derjenige der mir das erzählt hat selbst nur ein Heuchler ist, oder es selbst auch auslebt.
    Das was er verbreitet hat ist nicht finster und ist auch keine Lüge. :-)

    Ich glaube nicht dass ich mich jetzt besser führen lasse, als noch vor 5 Jahren. Ganz im Gegenteil :-)

    Sollten solche Botschaften von irgendetwas Bösem oder Finsterem kommen, dann wundere ich mich sehr darüber wie viel doch diese finsteren Wesen über die Liebe und deren Auswirkungen wissen……

    mit lieben Grüssen***

  21. KaffeesatzorakeleiNeinDanke!!!
    15/02/2012 um 23:13

    Hallo Jesus-Fan,

    vielen Dank für Dein Bemühen, Deine Gedanken zu formulieren. Ich kann dazu im Moment nichts weiteres sagen, da mir die Klarheit fehlt. Da mir das Thema aber wichtig ist, tue ich dies vielleicht noch später oder an anderer Stelle.

  22. Klaus Zander
    16/02/2012 um 16:29

    Es erschreckt mich das hier die Leute nicht mal wissen was bedingungslose Liebe ist, es gibt nur ein Gebot der Liebe, von Jesus, “Liebe deinen Nächsten wie dich Selbst”, lerne aber zuerst dich zu lieben, nur wer sich selbst liebt kann andere lieben. Stell dir mal vor du schaffst das, was würdest du deinem Nächsten dann noch an “Schlechtes” tun? Nichts, denn das würdest du dir dann selber tun, alle anderen Gebote oder Verbote sind Gehirnwäsche.
    Hierzu eine Ausarbeitung, wer das hier bejahen kann, hat seinen Persilschein,
    lest einfach aufmerksam, wer es versteht, Prima, wer nich,t darf sein halt noch mal wieder kommen.
    Gedanken zur Quelle des Lichtes unseres göttlichen Vater´s,
    dessen aller Kinder wir sind, dank seiner bedingungslosen Liebe,
    der stärksten Kraft im Universum!
    Die sich ständig durch uns, aus sich selbst heraus erneuert,
    unsere einzige Aufgabe hier auf Erden.

    Der einzige Grund und unsere einzige Aufgabe hier auf „Mutter Erde“ ist, als die Kinder unseres göttlichen Vater´s, durch die ständige Wiedergeburt unserer Seelenenergie,die auf unvorstellbar vielen Planeten, in den unter schiedlichsten Existenzformen, in diesem Universum, die verschiedenen Stufen der Liebe erlernen zu können.
    Das Endziel hierbei ist, die Quelle des Lichtes, die unerschöpfliche Kraft unseres Vater´s, aus sich selbst heraus zu erneuern und zu vergrößern.
    Das ist die einzige Aufgabe für uns, unser aller Ziel, nachdem wir freiwillig das Licht der Quelle unseres Vater´s verlassen haben, um diese Aufgabe zu erfüllen. In dieser Energieform wird ein vorher für uns bestimmter Gastkörper eines Neugeborenen, nach Ausbildung seines Gehirns von unserer Energie beseelt. Hier auf der Erde, ca. im Alter von 1 bis 1 ½ Jahren.
    Dieses dann noch nicht vorbelastete Gehirn und sein junger Körper, dient für die Zeit seines Lebens, unserer Lernphase auf dem Weg der Erkenntnis, mit dem Endziel zur Erleuchtung.
    Die „bedingungslosen Liebe“, ist immer ein Weg mit sehr vielen Lernetappen, die eine Seele begreift langsamer die andere schneller. Wer sein Ziel nicht erreicht darf halt noch einmal wiederkommen, Zeit haben wir ja genug, vielleicht klappt es ja beim nächsten mal.
    Der Kreislauf der ewigen Wiedergeburten, alles LIEBE, liebe ALLES.

    Was ist unsere „ MUTTER ERDE“?

    Einfach eine Schule, mit der gesamten Menschheit als Schulklasse, wir sind wohl im Universum eine Hochschule, eine Spitzenfakultät,wo man sein Abschlussexamen in Sachen „bedingungslose Liebe“ machen kann.
    Der Mensch hat die Macht der freien Entscheidung, bei seinem lernen hier,
    „GUT oder BÖSE“ — „LIEBE“, ja oder nein, so einfach! Ab dieser Stelle hier, möchte ich einfach mal mit Ihnen gemeinsam nachdenken, über unsere „MUTER ERDE“ als Schule!
    Du wirst hier geboren, wahrscheinlich in eine der 5 Hauptreligionen dieser Welt, richtig?„JA“
    Was haben diese Religionen alle gemeinsam, sie verbreiten das Wort der „LIEBE“, mit dem Ziel, das die Menschen zusammen, ein friedvolles, harmonisches Leben führen.
    Dafür hat am Anfang, bei jeder Religion, ein Erleuchteter, ein Führer oder Prophet, Visionen und Erscheinungen gehabt, ist das richtig, oder? „JA“
    Okay, dann behauptet dieser „ERLEUCHTETE“, um das alles zu bekommen, ist sein Weg der einzig richtige, wenn du seine Gebote und Verbote für „Gut oder Böse“ beachtest, wirst du in einem Leben danach belohnt, mit den tollsten Versprechungen, wenn du es glaubst.
    Alle die das nicht glauben, kommen in die ewige Verdammnis und Dunkelheit oder sind gar Ungläubige die man bekriegen oder zwangsweise bekehren muss. Oft genug praktiziert!
    Was für ein Unsinn, wie viel Leid und Elend, Tod und Kriege sind deswegen im Namen der Glaubensvorstellungen geführt worden.
    Welch ein Wahnsinn, nur weil vor vielen Tausend Jahren ein Mensch eine Vision hatte, sich damit zum Führer machte, befolgen alle Anderen,
    viele Generationen lang bis in den heutigen Tag diese Gebote und Vorschriften, überziehen diese Welt mit Hass und Tod, Hochmut, grenzenloser Ignoranz u. Arroganz. Wir haben Heute ca. 7,5 Milliarden Menschen, 80 % leben unter der Armutsgrenze, ca. 6 Milliarden, viele dieser Menschen sterben, weil sie schlichtweg verhungern.
    Was erwartet eigentlich jeder Mensch von seinem Leben?
    Liebe, Mitgefühl, Harmonie, Einklang, auf der Basis von Vertrauen u.Respekt,
    ist das zu viel oder sollte es normal sein?
    Warum ist das scheinbar nicht möglich?
    Betrachten wir mal gemeinsam einige Fakten, warum sind wir hier?
    Nur um bedingungslose Liebe zu lernen, um die Kraft unseres Vaters zu erneuern, sonst nichts, unsere einzige Aufgabe richtig? „JA“
    Was ist der einzig wichtige Kernsatz hierzu, du brauchst nichts anderes,
    dieser Satz wurde von unserem erleuchteten Bruder „Jesus Christus“ gesagt, vor 2 ca. Tausend Jahren. Er hat uns den einzigen, richtigen Weg zur Erkenntnis der Erleuchtung sogar vorgelebt und starb dafür.
    Dies ist die einzige Wahrheit im Universum, der einzige Weg zur Erleuchtung,
    nur das müssen wir erkennen und begreifen, alles andere ist Gehirnwäsche.

    LIEBE DEINEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST!

    Nehmen wir diesen Satz einmal auseinander:
    Die zuerst drei wichtigsten Wörter hieraus „Liebe dich selbst“,
    nur wer sich selbst liebt, kann „seinen Nächsten“ lieben, richtig oder falsch?

    Nur das musst du erkennen und leben, schon hast du dein Ziel erreicht,
    so genial einfach ist das, alle Probleme wären sofort verschwunden!
    Wenn du so lebst, gibt es kein GUT oder BÖSE, du brauchst nicht mehr entscheiden, keine Gebote und Verbote, denn du tust immer das richtige,
    im Einklang mit der „göttlichen bedingungslosen Liebe“ deines Vater´s.
    Denn du bist über diese Energie mit der Einheit von Allem was da ist,
    nicht nur im „Hier und Jetzt“ auf Erden und dem ganzen Universum auf Ewigkeit verbunden!
    Du musst dich nur erinnern, denn durch die Einheit deiner Seelenenergie ist göttliche Kraft ist in dir, du bist einer der kleiner Teil von ihr!
    Aber hier fängt das Problem an, ehrlich wie viele Menschen lieben sich selber?
    5% oder 10% oder mehr, was glaubst du dazu?
    Egal wie viel, es kann nicht genug sein, sonst würden nicht 80% in Armut leben, zum Vorteil weniger, auf unserer „Mutter Erde“. Es herrscht überall Chaos und Kriege, als Preis für die Konsumsucht und Macht weniger, von ca. nur 1% der Menschheit. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, das ist der alles entscheidende Kernsatz, mehr brauchen wir nicht zu wissen, das ist die Erkenntnis der bedingungslosen Liebe, die göttliche Macht des Universums, deren kleinster Bestandteil wir hier auf Erden sind.
    Wir wissen bereits alles, keiner muss es uns sagen, die göttliche Kraft ist in jedem von uns, wir müssen es nur hier erkennen und danach auf Erden leben, das ist hier unsere einzige Aufgabe, dadurch erfüllen wir den Auftrag unseres Vaters.
    Denn wenn wir uns selbst lieben und dann unseren Nächsten wie uns selber,
    brauchen wir keine einzige Religion die uns sagt was Gut oder Böse ist,
    jede Religion ist ein Irrglaube und führt uns vom direkten Weg der „bedingungslosen Liebe“ab. Diese Wege bringen nur wenige ans Ziel, denn sie sind nur für wenige Erleuchtete machbar, mir ihren ganzen zusätzlichen und unnötigen Auflagen, Geboten und Verboten, man kann ja daran glauben, aber glauben ist nicht wissen und wohin dieser Glaube führt, das sehen wir jeden Tag in den Nachrichten.

    Das kann es nicht sein, denn möglich viele sollten das Ziel erreichen, genial ist nur das, was einfach ist, denn nur dann können viele das Ziel erreichen, „bedingungslose Liebe“.

    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

    Das ist der direkte Weg zum Licht, so einfach, aber scheinbar doch so schwer?

    Zum Schluss noch eine Erkenntnis von mir, die Menschen die dir am nächsten stehen, sind auch deine größten Prüfungen und du bist deren Prüfung, das Leid was dir widerfährt oder das was du ihnen zufügst, sind Prüfungsaufgaben auf dem Weg zur Erkenntnis.
    Es gibt kein „Verzeihen“, es gibt kein „Vergeben“, es gibt kein „Gut“ oder „Böse“, alles ist die Einheit der Energie der Liebe, durch die Quelle der göttlichen Liebe, der Energie unseres Vater´s untrennbar mit uns verbunden, wovon du ein kleinster Bestandteil bist, schon immer warst und sein wirst, vom Anbeginn der Zeit an.
    Denn alles dient nur der einzigen Aufgabe, die „bedingungslose Liebe“ zu lernen um die Energie der Liebe, aus sich selber heraus zu erneuern zu der höchst möglichen Frequenz des Universums, der „bedingungslosen Liebe“, um mit dieser Kraft dann die Quelle des Lichtes, die Energie des Vaters, zu vergrößern und zu erneuern.
    Ich denke das ist die Antwort ,der Sinn und Zweck hinter diesem universellen Experiment, das einzige „WARUM“ um was es hier wirklich geht.

    Du weißt Alles, du bist Alles, durch die Einheit der Energie der bedingungslosen Liebe.

    Leider können wir hier auf Erden nur ca. 10% unserer Geistes nutzen, obwohl in uns als Mensch ein viel höheres Potenzial vorhanden ist, das Mysterium der Menschheit! Warum 100% besitzen und nur 10% nutzen, das selbe bei unseren Genen, der DNA, hier 100% besitzen nur 3% nutzen, das schon seit sehr langer Zeit. Ich denke hier liegt das Geheimnis der Menschheit verborgen, deren Beantwortung wohl zur jetzigen Zeit kurz bevorsteht. Lassen wir uns einfach überraschen und gehen wir unserer Bestimmung in Ruhe entgegen. Voll Vertrauen und freudiger Erwartung, zum erwachen der Menschheit!
    Nach 13.000 Jahren der Dunkelheit, kommt jetzt wieder das Erwachen der Menschheit.
    Es warten noch große Aufgaben auf uns, bereiten wir uns darauf vor!
    Wir sollten uns „Alle“, für diese Aufgabe vorbereiten, um den Erfolg des „Experimentes Menschheit – bedingungslose Liebe“ zu schaffen. Aus diesem Grund ist es auch entscheidend für alle Existenzformen unseres Universums, ob wir, als Menschheit es schaffen, denn für möglich gehalten hat es wohl keiner, dieses Ziel in der untersten Schwingungsfrequenz der 3. Dimension zu erreichen. Es wäre der absolute Durchbruch um die Kraft des Lichtes unseres Vaters zu vergrößern, die eigentliche Aufgabe, die Hoffnung und das Ziel dieses Experimentes!
    Ich selber, freue mich darauf, sehe der Zukunft freudig und erwartungsvoll entgegen, ich wünsche der gesamten Menschheit und jedem Einzelnen, das er zu dieser Erkenntnis kommt und wir als Menschheit, durch unseren Erfolg, allem was ist, in unserem Universum helfen können.
    Ich bin in tiefer Dankbarkeit aber auch Verwunderung über meine Gedanken, da ich kein Mensch bin der studiert hat, ich habe viele Dinge im Leben erfahren. Eine Eigenschaft aber war mir immer gegeben, die Frage nach dem „WARUM“, die frühe Erkenntnis schon in meiner Jugend, alles hat einen Sinn, es kann keinen Zufall geben, das macht keinen Sinn!
    Dieses hat dazu geführt das ich oft lästige Fragen stellte, oft auch als „Besserwisser“ abgestempelt wurde. Trotzdem bin ich meinen Grundsatz treu geblieben und habe immer nach dem tieferen Sinn hinter „ALLEM“ gefragt. Die Grundlage dieser Erkenntnis!

    Alles Liebe, liebe Alles auf „Mutter Erde“ und im „Universum“!
    (Formel für die bedingungslose, universelle Liebe)

    • Jesus-Fan
      17/02/2012 um 22:21

      wundervoll geschrieben :-) Danke

  1. No trackbacks yet.
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 423 Followern an

%d Bloggern gefällt das: