Willkommen! Willkommen! Willkommen! Meine schönen Wesen des Lichts. Die Wolken um euch scheinen sich ein wenig ähnlich anzuheben, als wenn die Sonne nach einem langen Gewitter durchbricht.

Ihr habt viel Klärung gemacht und das ist, wie es sein sollte. Reinigung ist ein immer laufendes Projekt, während ihr stündig im Aufbau und der Weiterentwicklung seid, meine Lieben.

Der Schöpfer sendet jedem von euch einen königlichen Purpurfarbenen ätherischen Lichtschal, um ihn um eure Schultern zu drapieren. Dies, meine schönen Wesen der Anmut, soll euch daran erinnern, wer ihr wirklich seid.  Ihr seid diese edle tiefpurpurne Farbe, meine Lieben, und ihr haltet Äonen von gelehrter Ausbildung und Wissen. Mit eurer Erlaubnis, fühlt in eurer Phantasie, wie dieser ätherische königliche Purpur-Licht-Schal um euren Hals und eure Schultern drapiert wird. Fühlt die Wärme der Liebe, die für euch die Wertschätzung für eure unzähligen Stunden im Dienst als Lichtarbeiter auf der Erdebene hält.

Tragt den Schal so lange, wie es für euch bequem ist. Erinnert euch daran, ihr könnt in an einen Ort setzen, an dem ihr ihn immer wieder verwenden könnt. Er ist sehr beruhigend.

Der Schöpfer lässt euch wissen, dass ihr tief geliebt werdet und euer Dienst geschätzt wird. Eure Arbeit hat viele negative Blockaden bewegt, die aufgetaucht waren. Eure kontinuierliche Hilfe wird benötigt, um vorwärts in die Liebe zu gehen. Bedingungslose Liebe macht den Weg frei und gibt alle Blockaden frei, meine Lieben Wesen des Lichts.

Der Weg nach vorne ist ähnlich, wie das Fliegen-lassen eines Drachen. Ihr müsst ständig das Gewicht kontrollieren, das der Drache am Schwanz trägt um sicherzustellen, dass der Drachen oben bleibt. Ihr meine Lieben, seid diese schönen hochfliegenden Drachen. Euer Höheres Selbst ist der Meister am Boden, der eure Bewegungen lenkt und euch mehr Schnur gibt, damit ihr in der herrlichen Brise aufsteigen könnt. Wenn irgendwann zu viel am Schwanz des Drachens hängt, kann er nicht oben bleiben.

Solange noch Negativität lauert, benötigt ihr ständige, tägliche Reinigung, damit ihr euren Teil klärt, meine Lieben. Die Negativität ist wie eine klebrige, schmierige Substanz die an euch hängt und ätherisch gelöscht werden muss, damit es keine Auswirkung auf euer tägliches Leben hat.

Es ist Zeit, kreativ mit eurer Reinigung umzugehen. Seht in eurer Phantasie eine riesige Oval-geformte Kugel, die viele bunte Bänder um sich hat. Dies ist eure Energie-Essenz, eure Energiefelder, es reicht heraus in alle Richtungen überall um euch fußend. Schaut dann genau hin und erkennt, dass schwarze, teerartige, schmierige Kugeln um diese schönen farbigen Schnüre verstreut sind. Wenn einige von euch eine Weile keine Reinigung gemacht haben, könnten einige dieser Schnüre selbst fast von dieser Substanz abgedeckt werden. Erkennt, dass dieses Zeug Negativität ist, Gedanken-Fragmente, Ängste, Kränkungen, Scham, Schuld, andere Gefühle über euch, Etiketten, die ihr euch selbst gegeben habt, oder die euch von anderen gegeben wurden, Selbstsabotage, alte Glaubenssysteme oder alte Daten-Programme, die nicht mehr eurem Höchsten dienen…, die Liste könnte unentwegt fortgesetzt werden. Dies ist wie euer ätherischer Papierkorb, wenn man so will, den niemand für eine längere Zeit entleert hat.

In euren täglichen Meditationen oder während eurer Gebete bittet eure Engel und eure Geistführer euch zu helfen, eure Energiefelder von all diesem Schutt und dem Zeug zu reinigen. Diese Rückstände, wenn sie nicht gelöscht werden, können eure Energie beeinträchtigen, weil es eure Schwingung und euer Wohlgefühl senkt und euch auch physisch krank macht. So, wenn ihr euch diesen ganzen Schutt in euren Energiefeldern wie imaginäre Ketten vorstellt, seht ihr, wie ihr sie hinter euch her zieht, gefüllt mit Reue, zerbrochenen Träumen, nicht verzeihen können und dergleichen, und ihr erkennt, dass diese Ketten wirklich sehr lang und lästig werden können.

Bittet eure Engel und Geistführer euch zu helfen, diese Rückstände zu löschen. Seht, wie ein Staubsauger über eure Energiefelder gleitet, wenn ihr mögt, oder ein anderes Gerät. Visualisiert, wie alles entfernt wird und eure strahlenden Bänder in herrlichen Farb-Licht-Frequenzen zu sehen sind.

Vielleicht ist euch inzwischen klar geworden, dass konstante Reinigung und Klärung eure Energiefelder sauber und eure Schwingungen angehoben hält, sodass sich jene mit gleicher Schwingung mit euch vereinigen und zu neuen Möglichkeiten, Träumen, Missionen und Gaben bringen können.

Wenn ihr ständig von niedrig-schwingenden Wesen bombardiert werdet, könnte dies der Grund für diese Interaktionen sein. Auch wenn ihr ursprünglich in einer sehr hohen Schwingung wart, werden eure Schwingungen, wenn ihr all diesen Schutt um euch in euren Energiefeldern habt, von diesem Schutt heruntergezogen werden.

Klärt deshalb täglich und wisst, dass eurer höchsten Schwingung gut gedient wird.

Erlaubt diesem Boten nun, euch auf eine Meditationsreise mitzunehmen.

Sucht einen ruhigen Ort, an dem ihr für eine Weile nicht gestört werdet. Ihr könnt euch entweder hinsetzen oder liegen, was für euch bequemer ist. Eure Arme oder Beine nicht überkreuzend, da dies den Fluss der Energie blockiert. Bedeckt euren Körper mit einer leichten Decke, wenn ihr leicht abkühlt. Ihr möchtet keine Ablenkung während eurer Meditation, deshalb stellt sicher, dass euer physisches Gefäß sich bequem anfühlt.

Schließt eure Augen und schöpft einen tiefen Atemzug und lasst ihn dann heraus. Mit jedem „ein“-atmen zieht ihr Liebe herein. Mit jedem „hinaus“-atmen gebt ihr Furch und Zweifel frei. Nehmt einen weiteren tiefen Atemzug und lasst es heraus. Nehmt einen anderen tiefen Atemzug und lasst ihn mit einem Seufzer heraus. Alle Frustration des Tages heraus atmen.

Fühlt euren Körper sich von euren Zehen bis zur Spitze eures Kopfes sich entspannen. Gebt euch die Erlaubnis, die Ruhe und den Frieden zu fühlen. Eure Muskeln werden locker und schlaff, so herrlich entspannt, so wundervoll gelassen, so wundervoll faul.

Bittet euer Ego-Selbst, sich auf eure linke Schulter zu hocken. Bittet euer Egoselbst, nur ein Beobachter auf dieser Reise zu sein und nicht teilnehmen soll. Vielleicht stellt ihr euch euer Ego-Selbst auf eine Weise vor, die für euch wohltuend ist, um es von eurem geistigen Selbst abzutrennen. Wenn es euch hilft, euch euer Ego als ein Symbol oder als ein Gegenstand vorzustellen, so macht dies bitte.

In eurer Vorstellung bittet ihr in einem Gebet, dass euch Der Schöpfer einen schützenden Strahl des weißen Lichtes sendet. „Mein Schöpfer, ICH bitte, dass mich ein schützender Strahl von Weißem Licht umgibt, und ein schützender Strahl von Weißem Licht mich anhebt, so dass ich die allerhöchsten Schwingungen während dieser Reise in meiner innersten Tiefe des Verstehens und Seins erfahre. Ich schütze mich vor allem, was nicht für mein Höchstes Gut ist. Ich danke dir Mein Schöpfer dafür mir zu helfen, indem dieser Strahl, der jetzt herunterkommt, durch alle Ecken und Bereiche zieht, an dem ich meditiere. Er dringt in diese physische Form ein und durchdringt alles, innerhalb dieses Wesens ICH BIN. Danke, Danke Mein Schöpfer für Deine Liebe und Unterstützung.“

Der Schöpfer hat auf euer Gebet geantwortet mit einem schillernden weißen Strahl, einem tief Smaragd-Grünen Strahl, mit einem Rosafarbenen Strahl und einem Goldenen Strahl für diese Reise. Die Strahlen treten durch die Sohlen eurer Füße ein und steigt durch dein physisches Gefäß auf; durchdringt alle deine Energiefelder, durchdringt den physischen Bereich, in dem du dich befindest und geht dann durch dein Kronen-Chakra hinaus. Die Strahlen kommen zum Schöpfer zurück und verlaufen wieder zyklisch durch dich in einer kreisförmigen Bewegung. Diese Strahlen befinden sich in einer ununterbrochenen zirkulierenden Schleife, während du in der Meditation bist.

Du bist in diesem Moment göttlich geschützt und nichts kann mit dir kommunizieren, was nicht für dein Höchstes Gut ist und nicht deine Erlaubnis hat.

Meine Göttlichen Lichten Wesen, atmet langsam und gleichmäßig und ihr fühlt euch sicher und geborgen.

Atmet tief ein Meine Schönen Wesen von Licht und spürt das entspannte Gefühl, während ihr in diese Meditation geführt werdet. Atmet tief ein und wisst, dass ihr zum Puls Des Schöpfers atmet. Hört das geistige Herz Des Schöpfers schlagen und fühlt die bedingungslose Liebe, die durch euch einen Kurs verfolgt, jedes Mal, wenn ihr an diesen Moment denkt.

Atmet tief ein und erlaubt, dass sich eure Schutzengel und Führer innerhalb eurer geistigen Vorstellung anschließen und eure ätherische Hand nehmen, um euch in euer geistiges Herz-Chakra zu führen. Ein Engel ist beauftragt worden, bei eurer physischen Essenz zu bleiben, bis ihr von eurer Meditations-Reise zurückkehrt.

Eure Schutzengel, Geistführer und besonders eingeladenen Gäste sind jetzt in eurem Spirituellen Herz-Chakra. Ihr lokalisiert und dreht den Türknauf der Goldenen Tür, auf der steht „zu meiner höchsten Führung innerhalb“ und ihr überschreitet die Schwelle, da ihr euch auf einer spirituellen Wachstums-Reise befindet.

Ihr befindet euch in einem weißen Marmor-Korridor. Eure Engel erwarten euch. Heute werdet ihr die wunderbare Erfahrung machen, einen weißen Drachen steigen zu lassen, wird euch gesagt. Die Engel begleiten euch durch den Korridor bis zur 20. Tür auf der rechten Seite. An der Tür ist das Etikett „Drachen-Wiese“.

Ihr öffnet die Tür und findet, dass das Etikett korrekt war. Ihr überschreitet die Schwelle und befindet euch von der Brise angeblasen, während ihr auf die Wese geht. In der Ferne könnt ihr einen Wald sehen und links eine hölzerne Brücke, die euch zu eurem eigenen Kristall-Palast bringt, aber heut werdet ihr auf dieser windigen Wiese arbeiten.

Euch nähert sich eine andere Gruppe von Engeln, die eure Drachen-Ausstattung tragen. Die Ausstattung ist wirklich lustig anzusehen, es ist wie ein Zylinder geformt, der über euren Körper passt und rund um den Zylinder ist die Form eines weißen diamantenen Drachens.

Es gibt sogar einen Schwanz an der Unterseite des diamantenen Drachens. Ihr befindet euch nun in eurem Drachen-Anzug und merkt, dass ihr nicht wirklich sehr gut in ihm gehen kann. Eure Engel und Geistführer finden eure Gehversuche eher als humorvoll. Sie holen ihre Kameras heraus, um Bilder für euer himmlisches ätherisches Sammelalbum zu machen. Die Engel erzählen euch, dass euch dies dabei helfen wird euch daran zu erinnern, wenn ihr vor eurem Ältestenrat in eurer Zwischen-Lebenszeit seid, dass es einige Momente unbeschwerten Humors gab. Ihr seid in Lachen ausgebrochen, als sie euch die digitalen Bilder zeigen, die sie gerade von euch in dieser Ausstattung gemacht haben.

Euer Höheres Selbst spaziert durch die Tür auf die Weise und fragt sich, worüber alle lachen. Euer Höheres Selbst hat auf euren Besuch gewartet, um euch an das Gefühl zu erinnern, dass der Wind euch anhebt und zu euren unendlichen Möglichkeiten nach oben bringt.

Euer Höheres Selbst bemerkt mit Humor und tiefer bedingungsloser Liebe, dass dies nicht gerade eines eures besten Aussehens ist, aber es dient dem Zweck euch zu erlauben, vom Wind angehoben zu werden.

Euer Höheres Selbst hat einen Satz Stimmgabeln mitgebracht und rollt diese aus einem brillanten roten Samt. Euer Höheres Selbst entrollt diese Stimmgabeln auf einen Picknicktisch neben euch. Die Engel projizieren jetzt um euch herum eure eigene Vision eurer Essenz als ein mehrfarbiges Energie-Multiband-Feld, geformt wie ein riesiges Ei. Ihr seht die schwarzen Punkte und den Schutt, über den wir vorher gesprochen haben. All dieser Schutt ist in der Visualisierung mit dem Schwanz des Drachen verbunden worden.

Euch wird rasch klar, dass euer Drachen-Selbst niemals mit all jenem euch unten haltenden Gewicht fliegen wird. Die Engel bringen einen Engel-Staubsauger und fangen sofort an eure Energiefelder abzusaugen. Ihr seht, wie der ganze Schutt abgesaugt wird. Während das Material im Staubsauger verschwindet, wächst das Vakuum, wird dunkler und schwerer. Schließlich sind die Engel mit eurem Energiefeld fertig und ihr könnt den Unterschied überall sehen. Eure Engel verdampfen sofort das dunkle Zeit, das vom Staubsauger aufgesaugt wurde. Ihr seht noch immer sehr viel Zeug, das mit dem Schwanz des Drachens verbunden ist. Euer Höheres Selbst nimmt die Stimmgabeln und verbinden sie mit eurem Chakren-System und sagt, dass diese Chakren-Reinigung dabei helfen wird, jenen Bereich mit eurer aufrichtigen Absicht zu reinigen.

Ihr gebt eure Absicht und euer Höheres Selbst beginnt beim niedrigen Chakra mit der niedrigen Chakren-Stimmgabel. Die Stimmgabel kalibriert die Melodie und mit eurer Absicht zieht der Schutt weg, der sich dort gesammelt hatte. Sofort fühlt ihr einen Unterschied in eurem Körper, und ihr seht den Drachenschwanz kürzer und klarer werden.

Euer Höheres Selbst macht dies euer ganzes Chakren-System hinauf und aktiviert für jedes Chakra die entsprechende Stimmgabel. Was für einen Unterschied dies in eurem Körper macht, fühlt ihr. Ihr beginnt euch leichter und leichter zu fühlen. Während das letzte Chakra frei wird, frischt der Wind auf. Nachdem all dieser Schutt von euch und dem Schwanz des Drachen entfernt wurde, hebt der Drachen ab. Ihr fühlt euch höher und höher in die Luft steigend. Die Brise spielt mit eurem Drachenschwanz und er tanzt auch in der Brise. Ihr fühlt euch so leicht und frei dort oben, mit der Brise tanzend, während die Böen der Brise euch hin und her bewegen.

Euer Höheres Selbst hat einiges von der Schnur abgewickelt, was dem Drachen ermöglicht, höher in die Luft zu steigen. Ihr fühlt euch so erstaunlich unbegrenzt, frei und ungebunden zu allem auf der Erdebene. Ihr schwebt und fliegt ohne jegliche Sorge in der Welt, wissend, dass ihr unbegrenzt seid und alles Potential des Universums habt. Euch wird klar, dass nichts euch von eurem höchsten Potential trennen kann, außer die Möglichkeit Schutt in euren Energie-Feldern zu halten.

Ihr liebt dieses Gefühl, ruft ihr euren Engeln, Geistführern und Höheren Selbst zu. Euer Höheres Selbst ruft zurück, dass ihr alle guten Dinge verdient, und es war ein Vergnügen, euch zu helfen, euch daran zu erinnern, dass ihr dieses erstaunliche unbegrenzte Potential habt.

Ihr fahrt fort, Loopings zu machen und hier und dort hinzufliegen. Nach einiger Zeit beginnt ihr einen Zug an der Schnur zu fühlen. Euer Höheres Selbst beginnt die Schnur zurück zu spulen, um euch nach unten auf den Boden der Wiese zu ziehen. Es braucht einige Minuten, bis euer Höheres Selbst euch wieder am Boden hat. Ihr glüht und seid mit Freude gefüllt, diese Erfahrung und Erinnerung gehabt zu haben.

Ihr sagt eurem Höheren Selbst, wie sehr ihr es schätzt, diese wunderbare Reise zu haben. Euer Höheres Selbst lächelt und erzählt euch, wieviel Liebe es zwischen euch beiden gibt, und dass ihr jederzeit zurückkommen könnt, jetzt da ihr euch an die Wiese erinnert habt.

Eure Engel helfen euch aus eurer Drachen-Ausstattung heraus. Ihr fühlt euch noch völlig gereinigt und dankt ihnen allen überschwänglich dafür, euch geholfen zu haben, all dieses Zeug aufzulösen.

Eure Engel und Geis-Führer führen euch zurück über die Schwelle, zurück in den Korridor. Ihr befindet euch sofort zurück im Weißen Marmor-Korridor, wo ihr begonnen seid.

Ihr fang einen Blick auf eure strahlende Essenz im Spiegel auf. Ihr bemerkt, wie brillant ihr strahlt und könnt einfach nicht aufhören zu lächeln und an den ansteigenden Wind zu denken. Eure Engel führen euch zurück über die Schwelle der goldenen Tür, zurück in euer geistiges Herz-Chakra und dann unterstützen sie die Rückkehr eurer spirituellen Essenz in eure physische Form.


Ihr nehmt einen tiefen Atemzug um euch neu zu orientieren, während ihr eure Finger und Zehen bewegt. Wenn ihr breit seid, öffnet eure Augen. Geht in euren Tag, euch daran erinnernd, dass eure Himmlischen Helfer immer in eurem Dienst mit euch sind um euch dabei zu unterstützen, euer höchst angemessenstes Potential zu erreichen. Hört auf jene ersten Gedanken, die in euer Bewusstsein kommen und wisst ohne einen Schatten von Zweifel, dass ihr täglich spirituelle Führung empfangt.

Geliebte, ihr seid gesegnet, unbeschreiblich und grenzenlos geliebt, mehr als auf der Erdebene mit Worten jemals ausgedrückt werden kann.

ICH BIN ERZENGEL MICHAEL, der Bote DES SCHÖPFERS, der Liebe, Freude, Weisheit, des Lichts, Friedens und der Anmut.

„Fliegender Drachen“
EE Michael Januar 2012 durch Carolyn O’Riley, http://www.carolynannoriley.com/
Übersetzung: Shana Shaninia, http://www.torindiegalaxien.de/eem12/00eem12.html
Quelle Text: http://www.torindiegalaxien.de/eem12/0112carol.html
About these ads