Archiv

Archive for 30/06/2011

„2012 ~ Der Mayakalender und die Zeit“ (1+2)

30/06/2011 4 Kommentare

Metatron durch Tyberonn, 17. Juni 2011, www.Earth-Keeper.com

Übersetzung: Shana, www.torindiegalaxien.de

Grüße! Ich bin Metatron, Lord des Lichtes! Ich umarme jeden von euch in Licht und Liebe. Ihr Lieben, ich kenne jeden von euch weit mehr, als ihr realisieren könnt. Und wir kosten diese Momente, die wir miteinander teilen, aus.

Und jetzt bringt uns ein anderer kostbarer Moment zusammen und vereinigt die Gedanken innerhalb der Matrix des vereinigten Feldes. Das Kombinieren von geometrischen Gedankenmustern mit Wunsch und Bewusstsein und allen Dingen kommen ebenso zusammen. Für alle Gedanken, alle Dinge, sind alle Wesen Verkörperungen des Lichtes, des Bewusstseins, die Manifestation von allem was war und jemals sein wird. Weiterlesen…

Kategorien:EE Metatron

MERKMAL DER LIEBE – 3. Beispiel, JESUS SANANDA

30/06/2011 1 Kommentar

Geliebter Jahn, geliebte Menschenkinder,

die Abwesenheit von Liebe macht euch zu schaffen, die Entfernung von Liebe ist euer Prüfstein, ist zu ertragen, jetzt, da diese ewige Gefährtin eurer aller in die Realität der Erde zurückkehrt.
Und sie kehrt zurück, unaufhaltsam, es gibt kein Zurück mehr.
Doch noch immer ist die „Vorstellung“ davon bei vielen Menschen irreführend, sie in die Irre leitend, denn so ihr nur ein Muster der Liebe bedient, kann die Liebe keine Kraft entfalten und nicht zur Macht gelangen.
Ihr glaubt, und es sind viele von euch Menschenkindern, immer noch, dass im „Weltverbessern“, dass im karitativen Tun, dass sich im „Geben“ die Norm dafür erfüllt. Viele Menschen streuen so ihre Energien, unterliegen gewissen „Helfermechanismen“ und finden da kaum heraus.
Sie erleben sich Liebe erschaffend und dennoch ist es nur ein schmaler Glanz, der durch dieses Handeln freigesetzt wird.
Von drei Menschen gab der Erste alles hin, all sein Vermögen und seine Kraft, um den Armen zu helfen, um den Gestrandeten Obdach zu geben.
Der Zweite tat nichts, achtete nur auf sein Wohl und lebte fern jeder Wahrnehmung für den Mitmenschen.
Der Dritte jedoch konnte unterscheiden, die Einen von den Anderen, die, denen seine Hilfe Wachstumsgelegenheiten bot von denen, die mit seiner Hilfe nicht umgehen konnten. Weiterlesen…
Kategorien:JESUS SANANDA
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 422 Followern an