Startseite

Lauren Gorgo

Kommentare deaktiviert

Aloha liebe Mitlichter und Sturmhocker!

Eigentlich hatte ich vor demnächst einen Brief zu verfassen über die doch sehr herausfordernden Geschehnisse der aktuellen Zeitqualität – doch wie heißt es so schön: “Erstens kommt es Anders, zweitens als man denkt”.
Uns so stolperte ich über die aktuelle Botschaft von Lauren Gorgo und fand, dass darin bereits alles gesagt wurde, was zur aktuellen Zeitqualität zu sagen ist. So habe ich mich ausnahmsweise einmal als Dolmetscherin betätig und mit Hilfe der wundervollen plejadischen Energien in Laurens Botschaften ist mir diese Herausforderung sogar gelungen.
Für allejene die mit den Texten von Lauren nicht so vertraut sind: Mit “Sandwich” ist die Zeit gemeint, welche wir in diesem Sommer durchlaufen, wo es weltweit zu einer Häufung von Sonnenfinsternissen und Sonnenteilfinsternissen kommt.

Die Übersetzunge findet ihr auf unsere Homepage unter folgendem Link:
http://www.sternenkraft.at/news-empfehlungen/lauren-gorgo/

bzw. hier: Mehr

Unser Himmel

Kommentare deaktiviert

so sollte der Himmel aussehen

Gerd Gutemann http://www.geoengineeringwatch.org/

Spätestens seit 2003 versprühen Flugzeuge über ganz Europa (und dem größten Teil der ‘freien’ Welt)giftige Chemikalien und biol. Bestandteile. Diese sog. Chemtrails bilden Kondensstreifen, die sich im Gegensatz zu normalen Kondensstreifen über Stunden gewaltig ausweiten und durch ihre künstliche Wolkenbildung viel Sonnenlicht abhalten. (s. http://www.chemtrails-info.de/)

In Kombination mit HAARP-Frequenzen wird damit seit vielen Jahren u.a. das Wetter und Klima manipuliert, werden Erdbeben erzeugt (s. http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/haarp.htm )- Luft, Wasser und Erde werden vor allem mit giftigem Barium, Aluminium und Strontium vergiftet. (s.http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/chemikalien.htm und Video “Was in aller Welt sprühen die da?”(dt. Version, 87 Min.): https://www.youtube.com/watch?v=pwWz997dgc0

Mehr

ERDACHSE IST AUSGERICHTET, ATOS TU NAH’

1 Kommentar

Hier ist ATOS TU NAH‘, Logos vieler Galaxien,

und ich habe frohe Kunde zu bringen.
Die letzte Phase der Erdachsenverschiebung ist abgeschlossen!
So ist es.
Nun wird der Planet „endkalibriert“ und exakt auf die Zentrale Sonne ausgerichtet, direkt in das Zentrum dieses Seins.
Nun gilt es für die Menschen ihre Entscheidungen zu treffen
– dafür bleibt noch ein wenig Zeit.
Denn bis die Kalibrierung des Planeten Gaia TERRA XX27 abgeschlossen ist, braucht es eine kurze Weile, und bis dahin können sich die Menschen letztmalig entscheiden, für das Licht oder für die Dunkelheit.
Es sind einfache, aber klare Entscheidungen verlangt, jetzt, da durch die Tatsache der Erdachsen-Neuausrichtung keine Kompromisse mehr möglich sind.
Wir gehen direkt auf die magische Zahl 2012 zu und wir sind dieser schon sehr nahe – wir erreichen diese Zeitqualität längst vor dem Datum, wie es in euren Kalendern verzeichnet ist.
Gebt euch nun ganz dem Lichte Gottes hin! Mehr

Katastrophen als Symptome einer Krankheit?

Kommentare deaktiviert

Schicksal“ als Wegweiser - Erwachen der Menschheit

 Von Dieter Broers: Die Ereignisdichte hat zugenommen – ohne Zweifel. Hierzu gehören auch Ereignisse die wir als Katastrophen beschreibenStehen die Katastrophen möglicherweise in einem Zusammenhang mit kosmischen Einflüssen? Bevor wir dieser Frage nachgehen möchte ich darauf hinweisen, das eine Katastrophe etwas Subjektives ist. So apokalyptisch eine Katastrophe uns auch erscheinen mag, wir bewerten ein Ereignis. Wir geben diesem Ereignis einen Namen – eine Bewertung „Katastrophe“. Tatsächlich sind Dinge geschehen die wir als Katastrophe bezeichnen. Mit anderen Worten: wenn ein Erdbeben mehrere Menschenleben auslöscht nennen wir ein solches Ereignis eine Katastrophe. Sicherlich zu recht. Worauf in hinaus möchte, das eine persönliche Erfahrung – wozu natürlich unsere Wahrnehmungen gehören – sich nicht objektivieren lässt. Jeder empfindet eine Sache oder ein Ereignis anders. So lässt sich auch persönlich empfundenes Leid nicht objektivieren. Worauf ich hinaus möchte: ein Ereignis ist das was es ist. Unsere Bewertung hierzu ist subjektiv.

Mehr

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 379 Followern an