Startseite > LORD MAITRAYA > MOND UND SONNE, LORD MAITRAYA

MOND UND SONNE, LORD MAITRAYA

28/04/2011
Geliebte Menschen,
der Mond leitet euch an, eure Gefühlswelt zu offenbaren.
Heute gebe ich Wissen, das diese Kraft veranschaulicht, denn auch diese ist am Zunehmen, seit Jahren.
Die Mondphasen zeigen die Art der Wirkung, und damit wisst ihr bereits sehr gut umzugehen, doch wisset nun bitte, dass sich jede Phase mit jedem Monat, der in der Zeit vergeht, um das Zehnfache erhöht. Das bedeutet, mit dem Planeten Erde TERRA Xx wird auch der Mond in seiner Schwingung angehoben und dieser ist ein „Gestirn“ der 5. Dimension. Das trifft auch für die Sonne zu.
Eine Vollmondphase ist heute wesentlich stärker wahrzunehmen für euch Menschen, als noch vor Monaten und mit den Kräften, die eine solche vor Jahren freisetzte, nicht mehr zu vergleichen.
Was bringt das Konkret?
Die Energien, die sehr verborgen in einem Menschen schlummern, Energien, die in Mutter Erde noch immer gespeichert sind und auf Unerlöstes hinweisen, entladen sich dadurch jetzt. Da die Kraft des Mondes diese bedingt. Das bedeutet auch, dass heute, die noch zu großen Teilen ungeklärten Menschen mit den Kräften des Mondes kaum zurande kommen und sich an den Tagen des Vollmondes absolut „anders“ verhalten.
Das, was verdrängt ist, kommt hoch.
So wisset bitte, diese Entladungen im individuellen Bereich wie auf planetarer Ebene sind natürlich, jetzt, da alles transformiert wird.
Der Mond ist ein „Verstärker“ dieser Kräfte.
Diese werden durch die Kraft des Mondes nun entfesselt, in einer Intensität, die noch nie zuvor auf diesen Planeten und auf alles Leben darauf einwirkte.
Manche Menschen scheinen in den Phasen des Vollmondes nahezu „verrückt“ zu werden, auch das ist ein notwendiger Vorgang, der nun an Bedeutung zunimmt.
Im Gegensatz zur Erde, ist der Mond bereits vollständig auf 5D angekommen. Denn Mutter Erde nimmt Rücksicht auf die Menschen, da aber der Mond keine derart gestaltete menschliche Population beherbergt, konnte dessen Transformation eher abgeschlossen werden.
Das heißt, euch fließt die ganze Kraft eines planetaren Körpers zu, der bereits ganz im Lichte ist.
Der Mond wirkt sich aus, das wusstet ihr bereits, doch seid euch von nun an auch der ganzen Tragweite dieser Kraft bewusst. Dadurch könnt ihr gewisse Verhaltensweisen der Menschen besser zuordnen und auch Ereignisse auf planetarer Ebene, die im direkten Zusammenspiel mit dem Mond geschehen, sind so besser zu verstehen.
Zusammengefasst ist damit gesagt:
Die Transformationsenergie, die der Erde alleine durch den Mond zufließt, reicht dazu aus, um einen Planeten gänzlich in das Licht zu drehen. Diese Rolle kommt auch der Sonne zu, im gleichen Ausmaß, nur dass der Mond die weiblichen Energien fördert und dieser zum Durchbruch verhilft und die Sonne, die männlichen Kräfte in die Ordnung zurückstellt.
Ihr werdet dadurch in euch selbst wieder eins, in einer unglaublichen Geschwindigkeit ist das nun möglich,
so ihr euer Herz dafür öffnet.
Mond und Sonne reichen aus, um euch auf 5D zu halten, um euch restlos zu klären; ihr bräuchtet keine Meister mehr, keine Botschaften, keine Anleitungen – auch diese nicht – so ihr euch direkt in diese Energien fallen lassen könntet.
Noch ist es nicht soweit, doch ihr seid am Wege dahin, denn am Schluss seid ihr licht, und das Licht, am Ende der Zeit, seid ihr eins mit allem Leben aller Welten und eins mit Bruder Sonne und Schwester Mond.
Seid euch bewusst, wovon ihr umgeben seid, und das ein jeder Teil der Schöpfung zu eurer Transformation beiträgt.
Mit jedem Monat um das Zehnfache, merkt euch wohl, denn eure Herzen sollen eingehen in die Wirklichkeit mit Gott und die Sterne am Himmel spielen dabei eine wesentliche Rolle.
Dankt diesen Sternen, die euch unentwegt das Licht aus der Schöpfung bringen, denn sie sehen euch, wie ihr zurückkehrt und mit den Sonnen und den Monden dieser Galaxie den Tanz des ewigen Lebens entfesselt.
Ich bin der Weltenlehrer, der, der die Menschen hebt und empor bringt, sie unterweist, bis sie sich in ihrem eigenen Lichte selbst erkennen.
In unendlicher Liebe
bis auf bald,
LORD MAITRAYA
siehe auch – JESUS SANANDA:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2010/10/sternbilder-jesus-sananda.html
Eingestellt von LICHTWELT VERLAG um 28.4.11
Labels:
About these ads
Kategorien:LORD MAITRAYA
  1. Chris
    28/04/2011 um 08:07

    Das ist eine sehr interessante Information. Ich habe es bei mir selbst festgestellt, konnte aber den Grund nicht heraus finden. Wie gut, dass ich diese Information bekommen habe, denn ich dachte schon, ich würde langsmas “Ver-rückt”. Im Moment ist gerade das Gegenteil eingetroffen, ich könne nur noch schlafen. Dass aber die Unterschiede so groß sind, habe ich nie vorher in meinem Leben bemerkt, und ich kann es hier bestätigen, für alle, die das auch spüren. (ich bin 71).
    Ich les ja viel auf dieser Seite und ich habe auchimmer meine Zweifel. Wenn es aber
    zutrifft, wie heute, dann glaube ich auch, dass so einiges von allem andern, was geschrieben wird, ja auchzutreffen könnte?
    Es ist eine starke Zeit, und wir sollten uns immer viel “Gutes” tun, damit wir alle diesen Übergang möglichst liebevoll überstehen.

  1. No trackbacks yet.
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 415 Followern an

%d Bloggern gefällt das: