Startseite > JESUS SANANDA > „Gehen lassen“

„Gehen lassen“

01/03/2011

Meine teuren geliebten Brüder und Schwestern, Ich Bin Meister Jesus und ich trete mit besonderer Weisheit vor euch, von der ich hoffe, dass ihr sie aufnehmen, annehmen und als Wahrheit akzeptiert. Ich teile mit euch meine tiefste Freude und freue mich, jetzt mit euch Verbindung aufnehmen zu können.

Sich mit den Energien des Schöpfers zu verbinden, besonders wenn es innerhalb noch anderer ist, ist der größte Segen und ermöglicht enormes Wachstum. Wir alle haben gemeinsam die Macht, das Licht des Schöpfers so großartig auszudehnen, bis Licht alles ist was wir sehen, atmen, hören und fühlen können. Wenn wir den Schöpfer innerhalb von uns selbst sehen und verstehen und dann den Schöpfer in anderen anerkennen, dann halten wir den Spiegel aufeinander, um die Großartigkeit des Schöpfers zu verstehen. Wir spiegeln essentiell das Licht des Schöpfers hin und her und hinaus in die Atmosphäre, ihr ermöglichend sich aufzubauen und sich zur ruhmvollsten Energie zu errichten.

Jede Person handelt als Spiegel, der das Licht des Schöpfers vollständig und kräftig ausstrahlt. Sogar wenn ihr euch innerhalb eures Seins konzentriert, spiegelt ihr Licht wider, weil es natürlich aus der Wahrheit ausstrahlt, die ihr haltet. Ich stehe hier als Spiegel für euch, seht und fühlt mich tief in meiner Energie und ihr werdet euch so schön rein und liebevoll sehen. Ich sehe mich und meine Wahrheit immer in jenen, mit denen ich auf der Erde arbeite, weil ich nach der Gegenwart des Schöpfers suche und sie immer innerhalb eines jeden einzelnen von euch finde. Wir sind alle Schöpfer auf der Erde und so können wir als Reflexionen des Lichtes auftreten.

Viele Channelings in dieser aktuellen Zeit sprechen von der Liebe und der Furcht, sie erklären, wie Liebe sein muss, gekräftigt und erhöht, während die Furcht ausgerottet und aufgelöst werden muss, erlaubend zu leiden, um die Energie der Vergangenheit zu sein. wenn wir von Liebe sprechen und von Furcht, müssen wir uns erinnern, dass wir einfach von Energien sprechen, sich Liebe und Furcht vorstellend als Energie, uns erlaubend zu erkennen, dass sie Macht halten, aber diese Macht wird von uns aktiviert, wir lenken die Energien, geben den Energien einen Zweck und eine Rolle in unseren Realitäten. Um dieser Energie der Liebe zu erlauben in euer Sein aus der Seele des Schöpfers herunterzukommen, ist das Anheben, die Transformation und Glückseligkeit, wenn ihr die Energie der Liebe annehmt und wenn ihr sie als Werkzeug benutzt, die euch antreibt und mit der ihr so viel erreicht; sie wird Heilung, Aufklärung, Weisheit und Verbindung. Wenn wir bitten die Energie der Furcht bekommen, hat es die entgegengesetzte Wirkung für unsere Körper und unsere Verfassung, wir kommen in eine negative, niedrige und schwere Lebensweise. Ihr mögt bemerkt haben, dass ich angab, wenn ihr bittet, Furcht zu bekommen, dass es eine eigenartige Bemerkung scheint, aber es ist die Wahrheit. Ihr bittet immer Furcht zu erfahren, sie wird nicht auf euch gestoßen, ihr fordert die Energie der Furcht und nehmt sie an, weil keine Person außer euch verursachen kann, euch ängstlich zu fühlen. Sogar wenn ihr die Energie von Furcht haltet und sie eure Energieschwingung senkt, erkennt ihr es noch als eine Macht, die ihr, in gleich welcher Weise ihr wünscht, schweißen könnt, aber normalerweise verursacht es mehr Selbstschmerz. Der Wahrheit entsprechend sind Liebe und Furcht die gleichen Energien mit unterschiedlichen Absichten, wenn ihr sie in jener Weise anseht, und versteht, wie Furcht leicht in Liebe transformiert werden kann. Das ist der Prozess, der jetzt auf der Erde auftritt. Jede Person, die den Wunsch in ihrem Herzen hält ihr Sein zu meistern, in einer Welt der Liebe zu leben und Eins mit dem Schöpfer zu werden, nimmt jetzt den Prozess oder die Herausforderung an, alle Ängste in Liebe umzuwandeln. Leiden in all seinen Formen wird jetzt als alte Energie der Vergangenheit gesehen, die nicht mehr relevant oder förderlich für den Menschen oder die Seelenlebensart sind. Es ist wicht, die Kanäle zur Kenntnis zu nehmen, die von Furcht und von Liebe sprechen, da sie in größerer Zahl hervortreten werden, um die Menschheit an die Aufgabe zu erinnern, Führung und Inspiration anzubieten. Wenn ihr anfangt zu sehen, dass die Welt mehr von Liebe statt von Furcht spricht, werdet ihr erkennen, dass die Ära die Liebe mit euch ist.

Meine Mitteilung für euch heute ist, die Wege zu verändern, damit ihr Furcht, Leid, Schmerz und negative Gewohnheiten anseht. Seht sie als eine Energie an. Seht sie dann als eine Energie an, die zu Liebe transformiert werden kann. Sieht sie schließlich als eine Energie an, die ihr gehenlassen könnt, oder als ein Gegenstand, der niedergelegt und in Leichtigkeit vergessen werden kann. Stellt euch vor, dass Furcht, Negativität, Schmerz und Leid in jeder Form wie ein Apfel ist. Ich könnte die Energie als Messer oder schmutziges Tuch bezeichnen, aber fügt der Negativität die Furcht hinzu. Um sich Furcht als Apfel oder eine Art von Frucht vorzustellen ist zu erkennen, dass die Furcht nicht droht oder euch verletzt, sie ist einfach gegenwärtig.

Ihr seid natürlich ein positives, liebevolles und glücklich freudiges Sein von Licht. Als Liebe zu existieren ist der einzige Weg wirklich zu wissen, wie ihr leben und atmen solltet, weil jeder Aspekt eures Seins von Liebe geschaffen wurde. Selbst eine Person mit einer wirklich dunklen und negativen Energie wurde aus der Liebe geschaffen und so ist Liebe daher ihre natürliche Energie und Weg des Seins, sie haben dies einfach vergessen und sind abgelenkt worden.

Die Worte, die ich jetzt benutze sind wicht um zu bemerken und zu verstehen, und ich werde sie hervorheben, sodass ihr die Bedeutung verstehen könnt.
erinnert euch bitte daran, dass eine Person die Furcht hält, eine Person ist, die natürlich liebt, aber sie ist abgelenkt worden oder hat einfach ihre Mitte, ihre Wahrheit vergessen.
Wir denken sehr selten an negative Menschen, die diese Furcht halten oder abgelenkt sind durch Furcht, aber es ist wahr und deshalb bieten wir unser Mitgefühl und unsere Liebe an. Mit Furcht zu existieren ist, verloren oder verwirrt zu werden. Der Weg der Liebe ist so stark, und doch können wir leicht von der Liebe durch andere ängstliche Gedanken oder Reaktionen abgelenkt werden.
Wenn ihr euch dann als eine natürliche liebevolle Person seht, ein Leuchtfeuer von Licht, dann erkennt ihr, dass ihr Furcht, Negativität, emotionalen Schmerz und Gewohnheiten angenommen habt, die das Leiden verursachen. Ihr habt  sie angenommen und haltet sie jetzt. Euch als ein reines Sein von Liebe vorstellend, die entlang einer Straße gegangen sind, die einen Apfel gesehen und ihn aufgehoben haben. Ihr habt auf den Apfel zugegriffen; er ist euer Besitz geworden. Der Apfel ist ein positiver Vertreter der Negativität.
Sobald ihr den Apfel haltet, wird er für euch sehr wichtig, fast, als ob ihr den Apfel liebt. Ihr haltet ihn, wo ihr ihn sehen könnt; ihr vergewissert euch davon, dass ihr den Apfel anerkennt, gebt ihr eure Aufmerksamkeit und Zeit. Euer Verstand wird auf den Apfel konzentriert und ihr werdet abgelenkt von der liebevollen Natur, die euer Sein ist. Der Apfel wird niemals ein Teil von euch, ihr haltet ihn einfach eng bei euch und bringt eure Aufmerksamkeit zurück, um den Apfel zu kräftigen und zu nähren. Negativität, die ihr aktiviert oder in eurer Realität erfahrt, trägt zur Größe und Macht des Apfels bei, bis ihr beginnt, euch nicht als Mensch sondern als ein spazierengehender Apfel auf der Erde vorzustellen. Jetzt weiß ich, dass dies für euch amüsant klingt, euren physischen Körper in einen Apfel umzugestalten, aber eigentlich ist es in einem gewissen Maß lächerlich, weil wir die Negativität nehmen, als ob es unsere Wahrheit ist und weil wir sie mit Stolz tragen, wird es unsere neue Identität.
Wir selbst existieren als Apfel, alles was wir sehen oder verstehen können ist, anzufangen ein nicht wahres Leben zu führen, das nicht unsere Wahrheit oder die Liebe anerkennt, die wir sind. Das wichtigste Verständnis ist sich zu erinnern, dass ihr den Apfel haltet, der Apfel hält nicht euch. Ihr habt die Macht und könnt den Apfel fallen lassen, wann auch immer ihr es wünscht; ihr könnt euch einfach fort von Schmerz und Sorgen rollen lassen. Ihr könnt natürlich danken und euch und den Apfel für das Lernen und das Verständnis segnen, das euch gegeben worden ist.
Wenn ihr beginnt Furcht zu analysieren und das Leiden von euch auf diese Art erkennt, wie kraftlos Furcht ist, seid es nur Ihr, die der Furcht Macht geben, ihr öffnet die Tür und begrüßt sie mit offenen Armen und ermutigt sie, es sich innerhalb eurer bequem zu machen. Als Wesen reinen Lichts müsst ihr die Tür nicht öffnen, ihr könnt einfach alle Furcht, allen Schmerz der Vergangenheit gehen lassen. Es macht euer Leben weder besser durch das Halten des Schmerzes, noch bestraft es irgendjemand der beteiligt sein kann, wenn man euch Furcht oder Schmerz verursacht. Jetzt ist die Zeit gehen zu lassen, Schmerz freizulassen, zu existieren, wie ein sich ausdehnendes und grenzenloses Wesen von Licht.
Ihr könnt natürlich in der Meditation sitzen und bitten, alle nicht benötigte Negativität und Furcht aus eurer Vergangenheit und Gegenwart loszulassen, aber es ist wichtig, sich der Ängste und des Schmerzes, die losgelassen werden sollen, bewusst zu sein, während ihr durch euren Tag geht. Erlaubt euch nicht die Äpfel, die euch reizen, aufzuheben. Es ist nicht so, dass ihr von Negativität gelockt werdet, aber dass ihr eine Gewohnheit angenommen habt, Negativität zu sammeln. Beachtet bitte das Wort sammelt, ihr sammelt grundsätzlich Negativität, aber ihr könnt diese transformieren und die Liebe des Schöpfers sammeln, sie als ein schwingendes Leuchtfeuer von Licht mit allen gemeinsam teilen.
So, wenn ihr bemerkt, dass ihr negativ denkt, einen negativen Gedanken in eurem Verstand laufen lasst, nehmt die Furcht an, nehmt ein paar tiefe Atemzüge, erkennt und beobachtet was geschieht und stellt sie euch als Apfel vor und werft ihn fort. Lenkt dann euren Verstand ab oder bringt euch in euer Zentrum mit liebevollen Gedanken oder Mantren zurück.
Wenn ihr diese Gewohnheit meistern könnt werdet ihr beginnen, Furcht in Liebe zu transformieren und eure Aufmerksamkeit von der Furcht fort in die liebevolle Anwesenheit eures Seins zu bringen. Das ist es was viele meinen wenn sie sagen, erinnert euch daran, wer ihr seid, entdeckt eure Wahrheit, ein Leuchtfeuer der Liebe zu sein, erkennt die Schöpfergegenwart innerhalb eurer.
Ich möchte euch danken für eure Zeit und die Schaffung eines Raums in eurer Energie, damit ich meine Gedanken mit euch teile; ihr werdet sehr geschätzt und geehrt.

Mit Liebe für immer, meine lieben Brüder und Schwestern,

ICH BIN Meister Jesus

Quelle:
Meister Jesus durch Natalie Glasson 28.02.2011, http://www.wisdomofthelight.com/
Übersetzung: Shana, www.torindiegalaxien.de
About these ads
Kategorien:JESUS SANANDA
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 421 Followern an

%d Bloggern gefällt das: